Ubisoft: Führender Publisher – Unternehmen spricht von einem Rekordquartal

Kommentare (12)

Wie sich dem frisch veröffentlichten Geschäftsbericht entnehmen lässt, verbuchte Ubisoft im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021 Rekordzahlen. Weltweit schwang sich das Unternehmen demnach zum führenden Third-Party-Publisher auf.

Ubisoft: Führender Publisher – Unternehmen spricht von einem Rekordquartal
Ubisoft feierte ein Rekordquartal.

Im Laufe der Nacht legte Ubisoft den Geschäftsbericht zum dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2020/2021 (1. Oktober 2020 – 31. Dezember 2020) vor.

Wie sich dem Fiskalbericht entnehmen lässt, feierte Ubisoft ein ungemein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft und verbuchte im abgelaufenen Quartal Rekordzahlen. Unter Berufung auf die Hochrechnungen der NPD Group für Nordamerika und GSD/GfK für den EMEA-Markt berichtet Ubisoft, dass sich das Unternehmen im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021 zum weltweit führenden Third-Party-Publisher aufschwang.

Auf Switch und den Next-Gen-Konsolen gleichermaßen erfolgreich

Auf der Switch sicherte sich Ubisoft unter den Third-Party-Publishern die Marktführerschaft, während Ubisoft auf den neuen Konsolen Xbox Series X/S und PlayStation 5 im dritten Quartal den zweiten Platz belegte – dank Titeln wie „Assassin’s Creed Valhalla“, „Watch Dogs: Legion“ und „Immortals Fenyx Rising“, die sich unter den sieben meistverkauften Third-Party-Titeln auf den neuen Konsolen befinden.

Zum Thema: Star Wars: Neues Open-World-Projekt bei Ubisoft Massive in Arbeit

Von Oktober bis Dezember 2020 feierte Ubisoft zudem eine Rekordzahl an aktiven Spielern. Besonders hervorgehoben wurde „Assassin’s Creed Valhalla“, das es hinsichtlich der „kompletten Ausgaben der Nutzer“ (Hauptspiel, Season-Pass & DLCs) auf Rekordabsätze innerhalb der „Assassin’s Creed“-Reihe brachte. Doch auch die mit „Just Dance 2021“ generierten Umsätze legten im Vergleich mit „Just Dance“ spürbar zu.

Das erfolgreichste Quartal der Unternehmensgeschichte

Ältere Titel wie „Far Cry 5“, „The Crew 2“ oder „Anno 1800“ legten laut Ubisoft ebenfalls ein solides Wachstum an den Tag. Während bei „Anno 1800“ von 1,7 Millionen Spielern die Rede ist, bringt es der langlebige Taktik-Shooter „Rainbow Six Siege“ mittlerweile auf über 70 Millionen registrierte Nutzer. Damit dürfte eine weitere Unterstützung des Shooters, der kürzlich auch für die PS5 und die Xbox Series X/S veröffentlicht wurde, auf lange Sicht gesichert sein.

Zum Thema: Assassin’s Creed: Neuer Titel im Jahr 2022 mit Ubisoft Sofia als Entwickler?

Laut Ubisofts CEO Yves Guillemot feierte das französische Unternehmen im Zeitraum zwischen dem 1. Oktober 2020 und dem 31. Dezember 2020 das erfolgreichste Quartal seit der Gründung des Konzerns im Jahr 1986. So stieg der generierte Umsatz im Direktvergleich mit dem Vorjahresquartal um 131,9 Prozent auf 965,1 Millionen Euro.

„Wir sind ungeheuer stolz auf unsere Teams, die in diesen außergewöhnlich herausfordernden Zeiten vier Titel Titel auf mehreren Plattformen auf den Markt gebracht und gleichzeitig unsere Live-Dienste weiter ausgebaut haben“, kommentierte Guillemot die Rekordzahlen im letzten Quartal.

Quelle: Ubisoft

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. branch sagt:

    Ist glaub ich sogar mein liebster third Party publisher. Einzige was ich auszusetzen habe, ist, dass die open world maps oft zu riesig sind. Gameplay find ich unterhaltsam

  2. Sveninho sagt:

    @branch:
    Kann ich so unterschreiben. Ubisoft bekommt ja immer viel hate ab, mir gefallen die Spiele jedoch sehr.
    Odyssey war mir auch etwas zu groß, vor allem wegen dem vielen Wasser und langatmigen Schiffsfahrten. In Valhalla sowie aktuell in Immortals finde ich es sehr gelungen. Man hat einfach durchgehend einen schönen Flow.

    Für die Zukunft wünsche ich mir aber dennoch wieder das ein oder andere lineare Spiel, gerne auch kleinere Projekte wie z.B. Valiant Hearts, Child of Light ect. solche Projekte gab es schon länger nicht.
    Nach einem neuen Splinter Cell wird ja auch schon länger geschrien. Denke schon, dass sich da was in Arbeit befinden könnte.

  3. NathanDrake1005 sagt:

    Ja Immortals soll ja sehr gut sein und steht auch noch auf meiner Liste, aber Valhalla finde ich alles andere als gut... Ich liebe eigentlich die AC Spiele, aber ich finde die Open-World von Valhalla nicht ansprechend. Mir fehlen da einfach die Sehenswürdigkeiten usw. Es ist halt viel flaches oder bergiges Land. Und Story...Naja was soll man dazu sagen xD Gefühlt immer das gleiche. Entweder sterben die Eltern oder das Kind am Anfang der Geschichte...Und dann die ganzen Bugs 😀
    Ich würde mir wünschen, dass es wieder mehr Richtung AC2 geht

  4. consoleplayer sagt:

    Nachdem Ubisoft 3 gute Titel im genannten Quartal abgeliefert hat, wundert mich das Ergebnis nicht. Gerade Valhalla ist sicher noch ein Stück besser weggekommen, da es für viele XSX/S Besitzer der Starttitel war.

    Sevinho
    Ein neues Splinter Cell wäre richtig, richtig cool. Double Agent war mein letztes SC.

  5. parallaxscroll3r sagt:

    Oh nein. Das heißt die machen so weiter wie bisher. Die letzten beide Assassins Creed-Teile hab ich noch immer nicht durch. Mir sind die viel zu sehr in die Länge gezogen. Und die Tom Clancy-Sachen gefallen mir gar nicht mehr. Die alten Ghost Recon Advanced Warfighter waren so geil.

  6. MaSc sagt:

    Ubisoft war auch einer meiner liebsten Publisher.
    Diesen Winter haben sie sich aber echt zu viele massive Fehler geleistet.

    Auf die Inhalte der Immortals Gold Edition musste ich 8 Wochen warten, bis sie endlich auf PS4/5 verfügbar waren (der Code hat sie nicht freigeschaltet).
    Auf die Watch Dogs Complete Edition als Teil des Legion Seasonpasses warte ich immer noch. Generell, was ist los mit Legion, kommt da noch mal was oder ist das schon abandoned?

    Valhalla war das verbugteste AC ever. Division2 ist auf der PS5 grafisch komplett gedowngraded.

    Ich hoffe, die fangen sich wieder!

  7. VincentV sagt:

    "Valhalla war das verbugteste AC ever. "

    Unity?

  8. Brok sagt:

    Verdient, auch wenn AC Valhalla für mich nicht an Odyssee ran kommt.

  9. Nathan Drake sagt:

    "Führender Puplisher" an was wird das gemessen? An Verkauften Games, Umsatz, Gewinn oder was?
    Ich mag Ubi auch. Sie bringen immer wieder mal eine neue Marke und die Games - auch wenn meist nicht perfekt/super - machen meist laune.
    Wenn ich third Spiele kaufe, dann von Ubisoft. EA kann mir nichts mehr bieten, Take Two auch nicht und was Activision macht ausser CoD, weiss ich sowieso nicht

  10. MaSc sagt:

    @VincentV bis auf die dämlichen Community Truhen hatte ich keine größeren Probleme mit Unity. Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass ich weniger Probleme mit einigen grafischen Glitchs (von denen ich in Unity auch kaum welche hatte) habe, als viel mehr mit Glitches, die den Progress verhindern oder Systeme/Savegames kaputt machen. Und davon hat Valhalla jede Menge!

  11. KeksBear sagt:

    Ich finde das Ubisoft zum Ende des Jahres eh die besten Games veröffentlicht hat. Jedenfalls was nicht exklusiv Games angeht. Sie haben es sich verdient.

  12. VincentV sagt:

    @MaSc

    Hatte bisher nichts. Bin aber noch nicht weit.
    Und bei Unity hatte ich Spaß mit den Bugs im Coop Modus. War witziges dabei xD