Remedy Entertainment: Control-Entwickler blickt auf ein Rekordjahr

Kommentare (18)

Remedy Entertainment ist in der Branche kein unbekannter Name und brachte Spiele wie "Max Payne" und "Alan Wake" hervor. "Control" hingegen sorgte für das bisher erfolgreichste Jahr des Unternehmens.

Remedy Entertainment: Control-Entwickler blickt auf ein Rekordjahr
"Control" wurde zu einem wichtigen Standbein von Remedy Entertainment.

Remedy Entertainment kann auf erfolgreiche Monate zurückblicken. Wie sich dem neusten Geschäftsbericht des Unternehmens entnehmen lässt, hat der Entwickler finanziell betrachtet sogar das bisher erfolgreichste Jahr hinter sich. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 30 Prozent auf 41,1 Millionen Euro.

Control füllt die Kassen

Die neuesten Finanzergebnisse des finnischen Studios verdeutlichen außerdem, dass der Betriebsgewinn für die zwölf Monate bis zum 31. Dezember 2020 bei 13,2 Millionen Euro lag. Es ist mehr als doppelt so viel wie die 6,5 Millionen Dollar aus dem Jahr 2019. Allein im Zeitraum von Juli bis Dezember 2020 wurden ein Umsatz in Höhe von 24,1 Millionen Euro und ein Betriebsgewinn von 10,1 Millionen Euro erreicht.

Beachtlich ist dabei, dass Remedy im vergangenen Jahr kein neues Spiel auf den Markt brachte. Stattdessen profitierte das Unternehmen vom anhaltenden Erfolg des 2019er Hits „Control“, der neue Erweiterungen erhielt und auf weiteren Plattformen und Marktplätzen eingeführt wurde. Das Spiel erschien auf Steam und eroberte den Xbox Game Pass, die Cloud-Versionen starteten auf Nintendo Switch sowie Amazons Luna-Service und eine Ultimate Edition wurde nachgereicht.

Bereits im vergangenen Dezember betonte Remedy, dass sich „Control“ weltweit mehr als zwei Millionen Mal verkauft hat, wobei der November 2020 der bisher umsatzstärkste Monat des Spiels war – immerhin 15 Monate nach dem ursprünglichen Launch. In diesem Jahr folgte eine Version für PS5 und Xbox Series X/S.

Weitere Spiele kommen

Remedy sprach auch über die kommenden Produktionen und erwähnte dabei einen Titel namens „Vanguard“, der als eine Art Koop-Erlebnis geplant ist. Zudem arbeitet das Studio an der Kampagne des Xbox-Titels „CrossfireX“.

Zum Thema

Hinzukommen zwei Spiele, die sich in Zusammenarbeit mit Epic Games in der Entwicklung befinden, darunter ein AAA-Titel für Konsolen und PC sowie ein kleinerer Titel. Beide Spiele sollen auf Remedys eigenen IPs basieren. Epic finanziert die gesamte Neuentwicklung und wird stark in das Marketing investieren. Sobald die Entwicklungs- und Publishing-Kosten wieder hereingeholt wurden, werden die Einnahmen zu gleichen Teilen zwischen Epic und Remedy aufgeteilt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Gamer117 sagt:

    Der Game Pass hat bereits viele Spiele ordentlich gepusht. Nicht, dass Control sonst nicht erfolgreich gewesen wäre, aber einen ordentlichen Einfluss gab es da sicherlich.
    Freut mich für Remedy.

  2. Crysis sagt:

    Freut mich für die Entwickler, ich bin ja noch nicht dazu gekommen Control anzufangen. Werde aber die Tage damit beginnen. Echt ein krasser Service, das Sony direkt alle DLC mit reingepackt hat.

  3. Wolfsglut84 sagt:

    Freu mich auch! Haben sie verdient. Sind auch echt kreative Leute. Freu mich schon auf den Shooter für die Xbox. Mal sehen was sie da wieder zaubern.

  4. Plastik Gitarre sagt:

    spiele control gerade auf ps5. sehr mysteriöse story die neugierig macht. da hat sony wieder einen ordentlichen plus titel rausgehauen. DS controler wird auch unterstützt. daumen hoch.

  5. Tag Team sagt:

    Krass, dass Control in PS Plus diesen Monat vorhanden ist. Genau das sind die Dinge die mich als PS Spieler begeistern. Danke Sony <3

  6. TomCat24 sagt:

    Zum Glück war Control im Plus. Hätte ich da auch nur einen Cent gezahlt , hätte ich mich im Strahl erbrochen . Die Animationen sind von 1990 , die Story dürftig und die Technik derart schlecht . Glitches im Sekundentakt und gamebreaking Bugs im Minutentakt. Beziehe mich hier auf die PS5 Version aber das ist maximal pre-Alpha.
    Die 80er Jahre 1 Euro Budgetstory spreche ich erst gar nicht an . Habe den Müll nach 2 (extrem qualvollen) Stunden gelöscht. Wollte fair bleiben und wirklich testen . Aber ist in allen Belangen Abfall . Habe sowas Schlechtes echt schon lange nicht mehr gespielt . Remedy hat leider nach Max Payne 2 Nichts mehr zu Stande gebracht . Schade eigentlich .

  7. TheEagle sagt:

    Control ist ein absolut geiles Spiel. Gut erzählte Story, abgefahrene Setting, super Atmosphäre und ein sehr gutes Gameplay. Ich liebe Control.

  8. Plastik Gitarre sagt:

    nach 2 stunden kann man auch viel über die story sagen. diese zieht mich gerade extrem durch das spiel. bugs, wo denn?
    bist du sicher du hast die ps5 version gespielt? du erkennst die richtige konsole an der farbe und form. schau nochmal nach ob du nicht die ps4 meinst.

  9. branch sagt:

    Doch, ich hatte auch meinen Spaß mit dem Spiel. Platin auf der PS4 und ich freue mich sogar noch mehr, es diesen Monat auf der PS5 zu spielen. Effekte und die Kräfte, die sie hat unterhalten mich gut.

  10. CyberpunkRockt sagt:

    Jepp! Total verbuggt. ;3

  11. big ed@w sagt:

    "Control is a state-of-the-art videogame built around some amazing technology"

    Steht im Digital Foundry Video zu dem Spiel.
    So schlimm kann es also nicht sein.

    Wundere mich gerade welches Spiel unser Experte Tomcat da gezockt hat.

  12. Sakai sagt:

    @TomCat24
    Geht mir auch so. Wie die da herumhüpft und überall drauf klettert, sieht schon sehr altbacken aus. Und dann diese real life Aufnahmen, die die ganze Zeit in 1000 Schnipsel über den Bildschirm flimmern, ist alles Andere als spannend. Soll wohl künstlerisch sein - wer drauf reinfällt...

    Die ganze Zeit in diesem öden Gebäude. Ich frage mich wirklich wie manche damit Spaß haben können. Es gibt nichts was mir an dem Spiel gefällt.

  13. daywalker2609 sagt:

    Ich empfand Control als eine Enttäuschung wobei es gegen Ende dann doch besser wurde.Es gab viel zu oft die immer gleichen Gegnertypen und die Fähigkeiten waren auch nichts Besonderes.

  14. svenny81 sagt:

    Mich hat es auch nicht geflasht .man muss ja nicht alles mögen, Bugs sind mir so auch keine aufgefallen. Fand nur im Grafik Modus die Kamera extrem träge, das ging gar nicht. Im anderen Modus gut spielbar.

  15. Banane sagt:

    Ich hatte mir die Control Ultimate Edition vorher schon mal im sale gekauft.

    Habs einmal durchgespielt und war froh als ich durch war.
    Fands nicht so prickelnd. Die DLCs bin ich dann gar nicht mehr angegangen.

  16. boddy sagt:

    Also Bugs hatte ich keinen einzigen, sonst ist es halt viel lesen, gibt auf jeden Fall schlechtere Spiele. Würde es jetzt als ein solides Spiel einstufen nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    "Dr. Casper Darling -Dynamite"

  17. WingChun sagt:

    Neues Max Panne,verdammt.

  18. WingChun sagt:

    Payne