Can’t Drive This: Splitscreen-Racer für PS4 und PS5 bestätigt – Release-Termin & Details

Kommentare (1)

Die Jungs des deutschen Entwicklerstudios Pixel Maniacs haben heute angekündigt, dass "Can't Drive This" im kommenden Monat für PS4 und PS5 erscheint. Dabei handelt es sich um ein actionreiches Koop-Rennspiel, in dem ein Spieler am Steuer sitzt und der andere die Strecke errichtet.

Can’t Drive This: Splitscreen-Racer für PS4 und PS5 bestätigt – Release-Termin & Details
"Can't Drive This" erscheint am 19. März für PS4 und PS5.

Die Verantwortlichen des deutschen Entwicklerstudios Pixel Maniacs haben heute das Rennspiel „Can’t Drive This“ für PS4 und PS5 angekündigt. Es handelt sich dabei um einen Koop-Racer, in dem ihr euch zusammen mit einem Kumpel den Bildschirm teilt. Während der eine Spieler für das Bauen der Straße zuständig ist, steuert der andere Spieler einen Monstertruck und folgt der gebauten Strecke. Dabei muss er ein gewisses Tempo halten, weil ansonsten das Fahrzeug explodiert.

Zwei Genres in einem Spiel vereint

„Can’t Drive this“ ist einerseits ein Arcade-Rennspiel mit realitätsferner Fahrphysik und andererseits ein Tetris-ähnliches Spiel, in dem ihr statt Blöcken verschiedenste Straßenteile platzieren müsst, um dem Fahrer den Weg zu ebnen.

Insgesamt stehen vier Spielmodi zur Auswahl. In „Yardage“ gibt es neben einem Baumeister drei Spieler, die um den Sieg kämpfen. In „Capture the Egg“ kämpfen zwei Teams um den Besitz eines Beton-Eies, das in die eigene Basis transportiert werden muss. Ein weiterer Modus heißt „Game of Drones“, in dem es einen Baumeister und bis zu drei Racer gibt. Die Aufgabe der Fahrer ist es, mehrere Marken aufzusammeln, um das nächste Level zu erreichen. Um euch dieses Vorhaben zu erschweren, kann der Baumeister Drohnen einsetzen.

Auch ein Singleplayer-Modus namens „Lone Racer“ ist mit dabei. Hier müsst ihr im Wechsel schnellstmöglich die Straße bauen und im Anschluss die Rolle des Fahrers übernehmen.

Online spielen ist ebenfalls möglich: Hier tretet ihr entweder mit einem Freund oder einer zufälligen Person aus dem Internet an, um beispielsweise in der Rangliste des „Yardage“-Modus aufzusteigen. Um euer Fahrzeug individuell anzupassen, stehen euch Unmengen an Anpassungsmöglichkeiten zur Auswahl. Diese schaltet ihr frei, indem ihr verschiedenste Stunts ausführt. Dabei sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Auf der PS5 wird es natürlich zusätzliche Funktionen geben. In diesem Fall werden die adaptiven Trigger des DualSense-Controllers unterstützt, die für ein immersiveres Spielerlebnis sorgen.

Um neben einer Digital-Edition auch eine physische Version anbieten zu können, hat sich das noch junge Entwicklerstudio mit Perp Games zusammengetan. Der globale Publisher macht es möglich, das Spiel auch im Einzelhandel zu kaufen.

Related Posts

„Can’t Drive This“ ist bereits auf dem PC via Steam erhältlich und kann überwiegend positive Bewertungen vorweisen. Ab dem 19. März könnt ihr euch in die chaotischen Splitscreen-Duelle stürzen.

Quelle: PlayStation Blog

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. naughtydog sagt:

    Macht bestimmt Laune mit den richtigen Leuten.

Kommentieren