Doom: Das sagen die Entwickler zu einem weiblichen Doom-Slayer

Kommentare (18)

Könnten wir uns in "Doom" zukünftig möglicherweise mit einer weiblichen Version des Doom-Slayers ins Getümmel stürzen? Laut Creative-Director Hugo Martin stehen die Entwickler von id Software dieser Möglichkeit durchaus offen gegenüber.

Doom: Das sagen die Entwickler zu einem weiblichen Doom-Slayer

Mit „Doom Eternal“ ging die legendäre First-Person-Shooter-Reihe aus dem Hause id Software im März des vergangenen Jahres in die nächste Runde.

Im Rahmen eines aktuellen Livestreams auf Twitch sprach Hugo Martin, Creative-Director bei id Software, mit den Fans über die Zukunft der „Doom“-Franchise. Unter anderem stellte sich Martin der Frage, ob die Möglichkeit besteht, dass wir uns in einem kommenden „Doom“-Abenteuer mit einer weiblichen Version des Doom-Slayers ins Getümmel stürzen können. Ein Szenario, dem die Macher von id Software laut Martin definitiv offen gegenüberstehen.

Es geht um eine glaubwürdige Spielerfahrung

„Ich habe darüber nachgedacht. Ich denke, wenn wir es tun würden, würde ich wollen, dass es tödlich ist“, so Hugo. „Ich finde es interessant, wie sich das auf die Glory Kills und die Waffen auswirken würde, über die sie verfügt. Der Kampfstil würde sich um die Aggression drehen, absolut, aber eine andere Art von Aggression. Ich würde mich wirklich bemühen, dass es das Gameplay auf eine sinnvolle Weise beeinflusst. Ich habe definitiv viel darüber nachgedacht!“

Zum Thema: Doom Eternal: Arbeitet id Software an einer VR-Umsetzung des Shooters?

„Wenn es um die Gestaltung der Action geht, denkt man: ‚Wenn der Slayer ein Ferrari ist, was wäre dann ein weiblicher Slayer?'“, heißt es weiter. „Wie würde sich das auf die Dinge auswirken und welche Analogien würden Sie daraus ziehen, damit es die Erfahrung beeinflussen kann? Es wäre definitiv eine coole Sache.“

Ob bereits an einem neuen „Doom“-Titel gearbeitet wird, verriet Hugo nicht.

Quelle: PSU

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Knoblauch1985 sagt:

    And we are off to the comments section.
    Let's see what the experts of pay3 think.

  2. samonuske sagt:

    ist doch ohnehin Ego ,da sieht man doch nicht ob der Charakter Beep hat oder nicht !

  3. Banane sagt:

    Ist bei einem game mit Ego-Ansicht echt Latte.

  4. Awaken sagt:

    weiblicher doomslayer ist wie wie vogelscheuche von england Meghan Markle, fragwürdig

  5. James T. Kirk sagt:

    ( . )( . )

    Ja bitte gern!

  6. Carnifex sagt:

    Bitte auch alle Monster weiblich machen oder ist das zu Frauenfeindlich?

  7. El Chefè sagt:

    Als SJW Fanboy bin ich total dafür. Nun noch einen männlichen Tomb Raider und einen farbigen James Bond!

  8. xjohndoex86 sagt:

    Können sich doch Duke's bessere Hälfte Shelly Bombshell ausleihen. So ein Cross Over wäre mal 'ne coole Sache.

  9. VincentV sagt:

    Der weibliche Doom Slayer ist doch Samus Aran.

  10. AloytheHunter sagt:

    @VincentV

    Touchee xD

  11. Specht sagt:

    Oh meine Alten Knochen. Gabs doch schon in Quake3 Arena. Crash hieß die gute sagt mein Internet Almanach. Gut war wohl nur ein Space Marien und kein Doom Slayer. Kreuzritter vom Mars Valkyre von der Venus naja muss nicht sein. Darf Doom eigentlich Super Mario? Die Sprungeinlagen waren fast fordender als die Bosse.

  12. Cult_Society sagt:

    Die sollten eher sich mal äußern zum Ps5 Update!

  13. 3DG sagt:

    Bond ist nicht bedingt weiss.

  14. Nahkampfkeks sagt:

    Was bringt es denn, wenn man wegen der Egoperspektive eh nichts vom Charakter sieht?

  15. Technikeinsiedler sagt:

    Darf man auf der PS5 noch Spiele mit einem männlichen Spielercharakter veröffentlichen?

  16. Brokenhead sagt:

    Glory Kills mit der Handtasche 😉
    Fände ich nicht schlecht, sofern man daraus keine Wixxvorlage für pupertierende jungs macht, sondern einen ebenbürtige Slayerin

  17. RoyceRoyal sagt:

    Aus ästhetischen Gründen spiele ich eh nur mit Mädels. Also von mir aus.
    Duke wäre aber viel lustiger. Was für ne Assi-Braut man da schreiben müsste um den King weiblich zu bekommen.

    Hail to the queen!

  18. theHitman34 sagt:

    Neuer Schwung würde Doom echt nicht schaden. Doom 2016 war wirklich großartig aber mit Eternal war die Luft für mich zumindest schon wieder raus und man kann kaum etwas Neues oder Besonderes bieten, ist halt Doom. Deshalb würde ich es begrüßen wenn man mehr nackte Haut einbaut. Viel Blut und dabei noch ein weiblicher Doom Slayer die sich darin badet... ohja.

Kommentieren