Guilty Gear Strive: Die Sony-Konsolen im Performance-Check

Kommentare (6)

Wie sich "Guilty Gear Strive" auf den verschiedenen PlayStation-Konsolen schlägt, erfahrt ihr im unten eingebundenen Performance-Video. Während die Framerate auf allen Konsolen solide ist, gibt es bei der Auflösung deutliche Unterschiede.

Guilty Gear Strive: Die Sony-Konsolen im Performance-Check
"Guilty Gear Strive" ist ein japanisches Kampfspiel, das mit einem Anime-Look auf sich aufmerksam macht.

Die Jungs von VG Tech haben das Prügelspiel „Guilty Gear Strive“ in ihrem neuesten Video ausführlich unter die Lupe genommen. Dort wird die PS4-, die PS4 Pro- und die PS5-Version auf Herz und Nieren getestet.

Dabei kam heraus, dass alle drei Konsolen eine stabile Performance abliefern. Zwar gab es auf der Standard-PS4 wenig überraschend die meisten Framerate-Einbrüche, doch auch hier lief das Spiel weitgehend flüssig.

Bei der Bildauflösung hingegen sieht das Ganze ein wenig anders aus. Die PS5 verfügt mit nativem 4K selbstverständlich über die höchste Auflösung, während die PS4 Pro-Version in Full-HD dargestellt wird. Die normale PS4 schafft es nur auf 1536×864 Pixel. Zudem treten auf der Pro-Version nervige Ruckler auf, wenn ihr die 4K-Version auswählt. Daher solltet ihr nicht vergessen, eure Konsole auf 1080p zu stellen.

Beta-Phase endet morgen

Bis morgen habt ihr übrigens noch die Chance, das Spiel selbst anzutesten. Die Beta-Phase wurde nämlich wegen auftretenden Server-Problemen um drei Tage verlängert. Dort stehen euch verschiedene Modi zur Auswahl, die ihr sowohl offline als auch online spielen könnt.

Related Posts

Falls ihr den Trailer verpasst habt, in dem die einzelnen Spielmodi vorgestellt werden, könnt ihr dies hier nachholen. In diesem Video werden zusätzlich die neuen Funktionen des Kampfsystems erläutert.

„Guilty Gear Strive“ wird am 9. April für PS4, PS5 und PC veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Squall Leonhart sagt:

    Habe das Spiel nie wirklich beachtet, früher zu PS2 Zeiten gespielt. Hat das Spiel irgendwie eine tiefgründige Story? Gibt ja jetzt schon X Teile.

  2. Kasak sagt:

    @Squall Leonhart ja ein bischen schon blickt man aber kaum durch

  3. VincentV sagt:

    Tiefgründig würde ich nicht sagen. Fighting Game Niveau halt.

  4. -KEI- sagt:

    @Squall
    Von allen fighting games hat GG die seltsamste story. Aber einige chars sind sehr interessant, wie Bridget: gibt n grund warum er (ja er ist ein junge) in nem Nonnen outfit rumlaeuft und sich als maedchen ausgibt

  5. AgentJamie sagt:

    Strange ist da teilweise die community und die Balance der Chars. Habe noch nie so ein primitiven Haufen gesehen, die den Gegner für einen Sieg in die Knie mashen ohne Sinn und ohne Verstand.

  6. Ragna-Dracaena sagt:

    Ich habe das Gefühl, dass gefühlt alle Entwickler immer verschwenderischer mit der Leistung von Hardware umgehen, je mehr sie davon haben.

    Wie kann ein Last of Us 2 mit solch einer atemberaubenden Grafik laufen, wo weiß der Geier wieviele Partikel, assets und Dinge berechnet werden müssen, während ein Beat em Up, wo nur 2 Charaktere drauf sind , irgendwo bei unter HD ready auf der PS4 läuft, rumkrebst?