Final Fantasy VII Remake: Ausführlicher Vergleich der PS5- und PS4-Version

Kommentare (24)

Nachdem die PS5-Version vom "Final Fantasy VII Remake" offiziell vorgestellt wurde, erstellte ein Youtuber ein ausführliches Vergleichsvideo der PS5- und der PS4-Version. Dort seht ihr die verbesserten Texturen und Beleuchtungen sowie einen Vergleich der Ladezeiten.

Final Fantasy VII Remake: Ausführlicher Vergleich der PS5- und PS4-Version
Das "Final Fantasy VII Remake" kommt im Sommer auf die PS5.

Schon bei der Enthüllung von „Final Fantasy VII Remake Intergrade“ für die PS5 durften wir neben einem neuen Trailer einige Vergleichsszenen mit der PS4-Version bewundern. In der Zwischenzeit machte der Youtuber ElAnalistaDeBits die Mühe, einen ausführlichen Vergleich zwischen der Old-Gen und der New-Gen-Version zu erstellen. Im unten eingebundenen Video bekommt ihr einen genaueren Eindruck von den vorgenommenen Verbesserungen.

Ihr seht hier genau, wie vor allem die Beleuchtung realistischer gestaltet und die Texturen aufgewertet wurden. Auch Nebel ist auf der PS5 zu sehen, was die betroffenen Spielszenen noch realistischer wirken lässt. Zudem werden die Ladezeiten der beiden Versionen miteinander verglichen, was erneut die hohe Geschwindigkeit der SDD-Festplatte unterstreicht. Während die PS4 satte 41 Sekunden benötigt, um einen Speicherstand zu laden, sind es auf der neuen Sony-Konsole gerade mal zwei Sekunden.

Die Funktionen des DualSense-Controller hingegen werden bei dem PS5-Upgrade nur spärlich eingesetzt. Laut Tetsuya Nomura werden das haptische Feedback und die adaptiven Trigger erst bei der zweiten Episode des Remakes vollständig genutzt. Dafür könnt ihr euch auf einen brandneuen Spielabschnitt mit der Ninja-Kämpferin Yuffie Kisaragi freuen.

Final Fantasy VII Remake im Angebot von PS Plus

Falls jemand von euch darüber nachdenkt, eine Mitgliedschaft bei PlayStation Plus zu erwerben, wäre jetzt ein hervorragender Zeitpunkt. Seit ein paar Tagen ist bekannt, dass das erste Remake von „Final Fantasy VII“ offizieller Bestandteil des März-Angebots ist. Damit erhalten die PS Plus-Mitglieder im kommenden Monat ein echtes Highlight.

Related Posts

„Final Fantasy VII Remake Intergrade“ erscheint am 10. Juni. Besitzer der PS4-Version erhalten ein kostenloses Next-Gen-Upgrade, in der die Zusatzepisode mit Yuffie allerdings nicht enthalten ist.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ShotNerd sagt:

    Sehr gut. Bgrade dabei das Spiel zu beenden. Aber jetzt warte ich noch bis das PS5 Upgrade erscheint.

  2. VincentV sagt:

    Mein Gott waren das echt 40 Sekunden Ladezeit auf der PS4? Hab ich garnicht mehr so im Kopf.

  3. Banane sagt:

    Ich bin ja kein FF Fan, aber diese Frau mit den schwarzen langen Haaren im Video bei 9min 20 ist echt ein süßer Charakter.

    Wie heißt die und ist die auch spielbar?

  4. ras sagt:

    PS4 Version sah schon sehr gut aus. Extreme Unterschiede wirds da nicht geben.

    Außer natürlich bei "bestimmten" Hintergrund Texturen wo jetzt endlich die 4k Texturen geladen werden.
    Die 60 FPS natürlich auch und die Ladezeiten.

  5. ras sagt:

    @Banane

    Tifa. Spielbar. Geiles Gameplay.Geile Moves. DPS Monster.

  6. Banane sagt:

    @ras

    Tifa ist super hübsch. Schöner weiblicher Charakter.

  7. logan1509 sagt:

    Die neuen Ladezeiten sind der Wahnsinn. Ich werde wohl den zweiten Durchgang auf der PS5 machen.

  8. Brok sagt:

    Ich spiele es dann wohl eher in der PS5 Version. Die paar Monate kann man auch noch warten.

  9. dukatan sagt:

    Also ich sehe wirklich nicht viel unterschied in der Grafik.
    Ok Ladezeiten sind top und 60 fps ist auch ein toller benefit

  10. Evermore sagt:

    Die Unterschiede sind echt minimal. Zumindest im Video was ja nur in 1080p aufgezeichnet wurde. Kurze Ladezeiten hatte ich dank SSD in meiner Pro auch so schon. Klar so kurz wie auf PS5 sind die dadurch nicht geworden aber um die Hälfte verkürzt waren die auf jeden Fall.
    Ich freue mich trotzdem aufs Upgrade. Den Spielstand werde ich auch nicht übernehmen. Platin hole ich gerne ein zweites mal.

  11. Saleen sagt:

    Das Game würde mit Raytracing richtig fett aussehen.

  12. Banane sagt:

    @dukatan

    Ja, grafisch ist der Unterschied echt marginal.

    Und Ladezeiten ist ja klar. Wenn die auch noch fast gleich wären, wo wäre da dann irgendwas von einer neuen Gen zu spüren?^^

  13. Buzz1991 sagt:

    Die Ladezeiten scheinen echt auf die SSD optimiert worden zu sein. Ich habe in der PS4 Pro eine SSD drin gehabt. Das ging schon schneller als in dem Video (ich vermute so 20 Sekunden), aber niemals so schnell. Wobei man für eine exakte Messung dasgleiche Level hätte wählen müssen.

  14. VincentV sagt:

    Besseres Lighting was man aufjedenfall sieht und eben etwas schärfere Texturen anhand gezeigter Szenen.

  15. Argonar sagt:

    Die Unterschiede sind großteils bei neuen Licht und Nebeleffekten (und halt die buggy Texturen). Ich hätts nicht gebraucht, stellenweise gefällt mir die PS4 Version sogar besser. (Reaktor 1 ohne Nebel z.B)

    Spielen werd ichs trotzdem nochmal.

    @VincentV
    Kurz gesagt Ja 😉
    Man musste aber nicht sehr oft laden.

  16. Rushfanatic sagt:

    Ich werde die PS5 Version meines liebsten Games aller Zeiten nochmal zocken
    Und wenn es dann endlich in die Open World geht, bin ich sehr gespannt, wie das mit den Größenverhältnissen aussehen wird

  17. Ruamon886 sagt:

    Xbox One x ist bes6e

  18. hgwonline sagt:

    1 Jahr nach Release ist dieses Update sinnlos. Die die es für die PS4 gekauft haben werden es wegen der Update nicht noch einmal von vorne anfangen, und die die es nicht gekauft haben, schimpfen über das Update weil es nur für die Erstkäufer umsonst ist, davon wird nur ein Bruchteil bereit sein für das Update zu bezahlen vor allem da im Video klar zu sehen ist, das nicht viel angepasst wurde. Eigentor von Square Enix würde ich sagen, aber vielleicht liege ich ja auch falsch.

  19. ras sagt:

    "Die die es für die PS4 gekauft haben werden es wegen der Update nicht noch einmal von vorne anfangen"

    Kommentare drüber:
    -Ich werde die PS5 Version meines liebsten Games aller Zeiten nochmal zocken
    -Spielen werd ichs trotzdem nochmal.
    -Platin hole ich gerne ein zweites mal.

  20. Sakai sagt:

    Und ich kaufe es mir ein zweites mal. ^^

  21. VincentV sagt:

    "und die die es nicht gekauft haben, schimpfen über das Update weil es nur für die Erstkäufer umsonst ist"

    Ähm...das Update ist immer Gratis. Auch wenn du dir in nach dem Juni die PS4 Version selbst kaufst. Nur die Plus Version ist nicht gratis Updatebar. Demnach macht der Satz keinen Sinn und ist nur mal wieder gemecker um nix.

    Oh und man muss für Games bezahlen. Ist ja so 1997.

  22. Enova sagt:

    Wenn es eine Deluxe Version für die PS5 gibt, würde ich sie mir noch mal kaufen. Ich muss mir noch Platin holen. Hab dafür extra auf das Update gewartet. Es ist super, dass man sein Save Game übernehmen kann. Ich hätte wohl geheult, wenn nicht. Habe nämlich alle Materia auf MAX gelevelt (warum gabs dafür eigentlich keine Trophäe?). Hat schließlich ewig gedauert. xP

  23. Brkmp_ sagt:

    Wie kann man das mit dem yuffie Dlc verstehen? Wird das nun kostenlos oder nur für die die extra die Ps5 version kaufen? Wenn ich das Spiel in der Ps Plus Bibliothek habe und auf die Ps5 aufrüste kann ichs dann spielen oder muss ichs kaufen?

  24. VincentV sagt:

    Du kannst die PS+ Version des Spiels nicht upgraden. Und da der DLC nur für die PS5 Version wohl kommt brauchst du eben die PS5 Version.
    Wenn du das Remake selbst kaufst kannst du das Upgraden und den DLC dazu kaufen. Wenn du sofort die PS5 Version im Juni kaufst ist der DLC schon dabei.