The Caligula Effect 2: Erster Trailer und etwas Gameplay zum kommenden JRPG

Kommentare (4)

Das Japano-Rollenspiel "The Caligula Effect 2", das im Herbst 2021 für die PlayStation 4 und die Nintendo Switch im Westen erscheinen soll, hat einen ersten Trailer und etwas Gameplay erhalten.

The Caligula Effect 2: Erster Trailer und etwas Gameplay zum kommenden JRPG

FuRyu und die zuständigen Entwickler von Historia präsentieren uns den ersten Trailer zu dem kommenden Japano-Rollenspiel „The Caligula Effect 2“. Somit bekommen wir bereits einen Eindruck von dem neuen Abenteuer erhalten, das die Spieler in die Tatefushi-Academy schicken wird.

Die Rückkehr des Go-Home-Clubs

In „The Caligula Effect 2“ hat die Virtuadoll namens Regret die Welt von Redo erschaffen. Sie wollte die Menschen vor ihrer bedauerlichen Vergangenheit bewahren und die Menschheit in einer Simulation einsperren. Allerdings dringt eines Tages das virtuelle Idol χ in dieses scheinbare „Paradies“ ein und zerrüttet es bis in seine Grundfesten, indem es die Erinnerungen eines Schülers an die reale Welt wiederherstellt. Daraufhin wird der Go-Home-Club reaktiviert, um was Redo zu entkommen und sich gegen Regret und die Obbligato-Musicians zu stellen.

Die Spieler können weitere Studenten für den Go-Home-Club rekrutieren und an Flucht-Kämpfen teilnehmen. Mit der Imaginary-Chain kann man die Züge der Gegner vorausahnen, woraufhin man die eigene Strategie perfektionieren kann, um im Kampf stets den Vorteil zu haben. Die Geschichte von „The Caligula Effect 2“ stammt übrigens von Tadashi Satomi und Takuya Yamanaka. Satomi war einst für die Geschichten von „Persona“, „Persona 2: Innocent Sin“ und „Persona 2: Eternal Punishment“ verantwortlich.

„The Caligula Effect 2“ soll im Herbst 2021 für die PlayStation 4 und die Nintendo Switch im hiesigen Handel erscheinen. Neben dem ersten Trailer wurde auch etwas Gameplay enthüllt.

Gameplay von 40:22 bis 48:18

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Squarestation sagt:

    mehr weeb geht nicht....

  2. Kintaro Oe sagt:

    Sieht vom Art Style stark nach einem Person 5 Klon aus. Was, wenn es gut gemacht ist, erst einmal nichts Schlechtes sein muss.

    Gruß

  3. Lando_ sagt:

    Wird vorgemerkt - für PlayStation, natürlich. Der Switch-Port des ersten Teils war für den Müll.

  4. Magatama sagt:

    Sehr Persona-like, kann ja auch gut sein. Bin mal gespannt.