The Dark Pictures – Little Hope: Curator’s Cut ab sofort kostenlos verfügbar

Kommentare (15)

Wie die Entwickler von Supermassive Games bekannt gaben, ist der sogenannte "Curator’s Cut" zu "The Dark Pictures - Little Hope" ab sofort kostenlos verfügbar. Mit dem DLC wird euch die Möglichkeit geboten, die Geschichte des Horror-Titels aus einem alternativen Blickwinkel zu erleben.

The Dark Pictures – Little Hope: Curator’s Cut ab sofort kostenlos verfügbar
"The Dark Pictures - Little Hope" ist unter anderem für die PS4 erhältlich.

Mit „Little Hope“ schickten Bandai Namco Entertainment und die Entwickler von Supermassive Games im Oktober des vergangenen Jahres den zweiten Teil der „The Dark Pictures Anthology“ genannten Horror-Serie ins Rennen.

Einige Zeit nach dem Release von „The Dark Pictures – Little Hope“ veröffentlichten die Macher den „Curator’s Cut“ genannten DLC, mit dem es den Spielern ermöglicht wurde, bisher unveröffentlichte Szenen zu spielen und damit die Geschichte des Horror-Abenteuers aus neuen Blickwinkeln zu erleben. Wer den „Curator’s Cut“-DLC bisher nicht sein Eigen nennen sollte, bekommt aktuell einen weiteren Anreiz geboten, sich diesen zu sichern.

DLC steht kostenlos bereit

Sowohl auf dem PC als auch den beiden Heimkonsolen Xbox One beziehungsweise PlayStation 4 kann „Curator’s Cut“ zur Zeit kostenlos heruntergeladen werden, wenn ihr „Little Hope“ euer Eigen nennen solltet. Im zweiten Ableger der „The Dark Pictures Anthology“-Serie verschlägt es euch in die namensgebende Stadt Little Hope, die von einem geheimnisvollen Fluch heimgesucht wird.

Zum Thema: The Dark Pictures – Little Hope: Neuer Trailer zeigt weitere Handlungsoptionen

Ihr übernehmt die Kontrolle über eine Gruppe von vier Studenten, die mit ihrem Lehrer in Little Hope stranden. Da ihnen ein düsterer Nebel die Rückreise verwehrt, bleibt der ungleichen Gruppe nichts anderes übrig, als der okkulten Vergangenheit von Little Hope auf den Grund zu gehen.

„The Dark Pictures – Little Hope“ ist für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erhältlich.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. spider2000 sagt:

    bin etwas enttäuscht vom Curator’s Cut. da ist nicht viel neues zu sehen.
    aber ansonsten fand ich den teil richtig gut. besonders die atmosphäre.

  2. Seven Eleven sagt:

    War der schlechteste bis jetzt. Leider.

  3. Gaia81 sagt:

    Wenn der auch so kurz wie man of medan ist warte ich lieber

  4. R4Z3R sagt:

    Ich fand Man of Medan auch wesentlich besser. Da fand ich die Story auf dem Schiff einfach gelungener und stimmiger.
    Die deutsche Synchro bei Little Hope war richtig schlecht, kein Vergleich zur englischen. (Ich weiß, ist bei vielen so). Bis zur Platin war es teilweise eine echte Quälerei.
    Ich würde mich über einen vollwertigen Nachfolger von Until Dawn freuen.

  5. Rushfanatic sagt:

    Little Hope war um Längen besser als die Ghost Ship Imitation.
    Man of Medan zu zocken, war sehr lästig.

  6. R4Z3R sagt:

    @Rushfanatic
    So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Jedem seins.

  7. Toni_111 sagt:

    Ich fand until dawn richtig geil, man of medan war zumindest solide bis gut...

    Und little hope stürzt bei mir immer an der gleichen Stelle ab, ca ne halbe Stunde nach Spielstart, hab alles probiert, ich kann das Spiel net weiterspielen...

    Würd am liebsten mein Geld zurückverlangen

  8. svenny81 sagt:

    Fand little hope auch besser als man of Medan, aber die Abstürze waren echt nervig, aber vielleicht lag es an der ps5 hab's erst da nachgeholt.
    Trotz allem mag ich diese Art von spiele und hoffe das es weiter geht.

  9. Horst sagt:

    Mochte Little Hope an sich gerne, weil es viele Silent-Hill-Momente hatte ^^ Nicht sehr innovativ, aber hatte kleine Nostalgie-Elemente. Insgesamt aber kein Über-Spiel. Da war Until Dawn ne ganz andere Hausnummer!

  10. Wassillis sagt:

    Absolut schwacher Teil.

  11. h0ll0w sagt:

    Wie kann man Man of Medan besser finden wie Little Hope. Oh man... manche leiden aber auch an absoluter Geschmacksverkalkung....

  12. h0ll0w sagt:

    @Rushfanatic

    Absolut. Es war ein Krampf das Spiel bis zum Ende durchzuspielen. Einfach nur furchtbar schlecht.

  13. Nathan Drake sagt:

    Fand Little Hope auch der Schwächste. Men of Medan war leider ein Bug Fest aber die Atmosphäre und Story hat gepasst. Aber Little Hope (die Deutsche Synchro ist eine Katastrophe) ist sehr schwach. Atmosphäre ganz okay, aber die Shock Momente sind recycled, die Geschichte irgendwie schwach und ohne zusammenhänge und die Grafik reisst auch niemandem vom Hocker.
    Auch der Erzähler und sein Raum haben leider total enttäuscht.

    Until Dawn war so gut, warum leidet die Quali jetzt so stark

  14. ADay2Silence sagt:

    Until Dawn fand ich trash aber unterhaltsam Man of Medan oder Little Hope

  15. ADay2Silence sagt:

    * habe ich nicht angefasst da haben mir paar Reviews ausgreicht hat es nicht zu kaufen