Diablo 2 Resurrected: Wohl die letzte Neuauflage von Blizzard – Speicherstände übertragbar

Kommentare (8)

In den vergangenen Tagen sind zwei Interviews aufgetaucht, die interessante Details zu "Diablo 2: Resurrected" enthalten. Offenbar wird es sich bei der für dieses Jahr geplanten Remastered-Version um die vorerst letzte Neuauflage eines Klassikers handeln. Zudem wissen wir nun, dass ihr eure alten Speicherstände übertragen werden könnt.

Diablo 2 Resurrected: Wohl die letzte Neuauflage von Blizzard – Speicherstände übertragbar
"Diablo 2" erscheint dieses Jahr in überarbeiteter Fassung.

Wie ihr bereits wisst bekommt „Diablo 2“, ein Klassiker aus dem Jahre 2000, eine aufwendige Remastered-Version. Der Titel soll im Laufe des Jahres für alle Konsolen und den PC erscheinen. Nun ließ der Senior Vice President von Blizzard durchblicken, dass es sich hierbei wohl um die letzte Neuauflage eines altbekannten Spiels handelt.

Genauer beschrieben wurde vor ein paar Tagen ein Interview auf CNET veröffentlicht, in dem die oben erwähnte Führungskraft namens Allen Adham unter anderem über die Pläne des Unternehmens spricht. Dort verriet er, worauf ihr euch in der Zukunft einstellen könnt: „Es ist erwähnenswert, dass wir jetzt so gut wie keine Projekte mehr haben, die wir remastern können. In der Zukunft könnt ihr also einige neue Sachen erwarten.“

Vor „Diablo 2: Resurrected“ gab es bereits zwei andere nennenswerte Remaster-Titel. Anfang vergangenen Jahres erschien „Warcraft 3: Reforged“, nachdem im Jahr 2017 „StarCraft“ neu aufgelegt wurde.

Entwicklungszyklen sind deutlich länger geworden

Adham sprach zudem über die heutzutage anspruchsvolleren Entwicklungsprozesse. Dazu äußerte er sich folgendermaßen: „Früher haben wir ein Spiel veröffentlicht und es vielleicht ein- oder zweimal gepatcht, dann ging es weiter zum nächsten Spiel. Jetzt befinden wir uns in dieser neuen, ständig aktiven Welt. Das bedeutet, dass die Entwicklungszyklen länger sind, die Entwicklerteams größer sind und die Anforderungen an den Betrieb unserer bestehenden, erfolgreichen Spiele größer sind – es dauert jetzt länger, das nächste neue Ding herauszubringen“

Die Führungskraft betont jedoch, dass sie vielfältig aufgestellt sind und neue Teams an Board haben, die an komplett neuen Spielen arbeiten. Wir dürfen also gespannt sein.

Einem weiteren Interview mit dem Game Producer des Spiels können wir entnehmen, dass ihr eure Speicherstände aus dem Original problemlos übertragen könnt. Nachdem die Entwickler es endlich geschafft hatten, diese Funktion zu implementieren, waren sie davon begeistert und bezeichneten sie als „das beste Feature überhaupt“.

Related Posts

„Diablo 2: Resurrected“ soll die Fans mit deutlich verbesserter Grafik, neu aufgenommenen Zwischensequenzen, überarbeitetem Soundtrack und einer 4K-Auflösung überzeugen. Neben dem Hauptspiel ist auch das Erweiterungspaket „Lord of Destruction“ enthalten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Doniaeh sagt:

    Das kann sich ja aber nur auf die Single-Player / open battle.net Speicherstände beziehen.

    Gibts inzwischen ein eindeutiges Statement von Blizzard, ob auch die Konsolenversionen auf das geschlossene battle.net werden zugreifen können?

  2. NyanCat sagt:

    Bevor die irgendwas Neues anfangen, sollten sie erst einmal Warcraft 3 Reforged fertigstellen, denn es ist dir größte Enttäuschung überhaupt. Klar, Diablo 2 wird, wo wie es im Moment aussieht, toll, aber die haben noch endliche Baustellen.

    Overwatch 2 lässt auch noch lange auf sich warten und vom neuen Projekt ist auch nicht wirklich etwas zu hören.

    Blizzard hat stark nachgelassen und vielleicht sollten sie sich mal von Activision lösen, um wieder frei zu agieren. Sie könnten sich THQ Nordic anschließen.

  3. Argonar sagt:

    Es gibt quasi auch kein Spiel mehr, das nicht neu aufgelegt wurde.
    Außer vielelicht WC1 und 2.

    Und ja Reforged ist ein Schlag ins Gesicht

  4. BoC-Dread-King sagt:

    Mist, ich dachte ich zocke nie mehr Diablo 2 und jetzt das, natürlich habe ich keinen Speicherstandbackup mehr :/. Wäre auch zu geil gewesen.

  5. big ed@w sagt:

    Da Blizzard nur alle 30 Jahre ein neues Spiel releast,kann es nicht so viele Neuauflagen geben.

  6. VerrückterZocker sagt:

    Klaro, natürlich habe ich noch die Speicherstände 😀
    Der PC auf dem ich das gespielt habe lebt nicht mehr.

    Naja weiß eh noch nicht ob ich da zugreifen werde, ehrlich gesagt zocke ich ganz selten nen Remaster besonders nicht von Spielen die ich zig Stunden lang gezockt habe. Da verbringe ich lieber Zeit in neue Welten.

  7. Horst sagt:

    Also, ich freue mich riesig darauf. Hab zwar keine Speicherstände mehr, mein PC ist vor Jahren abgeraucht, aber egal. Mal wieder gaaaaanz von vorne eben ^^

  8. Wassillis sagt:

    Dito