Borderlands 3: Director’s Cut wurde auf den kommenden Monat verschoben

Kommentare (0)

Aufgrund eines schweren Schneesturms mussten die Arbeiten am neuen "Borderlands 3"-DLC unterbrochen werden. Statt am 18. März erscheint die Download-Erweiterung erst am 8. April.

Borderlands 3: Director’s Cut wurde auf den kommenden Monat verschoben
Die neue Download-Erweiterung wird erst am 8. April veröffentlicht.

Eigentlich sollte am 18. März die kostenpflichtige Download-Erweiterung „Director’s Cut“ erscheinen. Der zuständige Entwickler Gearbox Software verkündete jedoch heute, dass ihr euch noch etwas länger gedulden müsst. Das DLC wird erst ab dem 8. April verfügbar sein, weil heftige Unwetter im Bundesstaat Texas zu Komplikationen bei der Entwicklung geführt haben. Um den Ansprüchen der Spieler gerecht zu werden, entschied sich das Entwicklerstudio dazu, den Release nach hinten zu schieben.

Die Entwicklung musste unterbrochen werden

So lautet das offizielle Statement: “ Unsere Arbeit an Director’s Cut wurde unweigerlich unterbrochen und wir haben uns letztendlich entschieden, das Veröffentlichungsdatum zu verschieben, um sicherzustellen, dass wir die bestmögliche Erfahrung liefern. Wir wissen euer Verständnis zu schätzen und freuen uns darauf, dass ihr Director’s Cut spielen könnt, wenn es nächsten Monat erscheint.“

Ihr dürft euch schon einmal auf einen neuen Raid-Endgegner, neue Areale und auch Gameplay-Funktionen freuen. Auch weitere Missionen und Herausforderungen werden eingeführt. Zudem erhaltet ihr einen Einblick hinter die Kulissen und könnt Unmengen an kosmetischen Gegenständen freischalten.

Falls ihr den Season Pass besitzt, müsst ihr für „Director’s Cut“ nichts bezahlen. Dieser kostet 29,99 Euro und enthält ein weiteres DLC namens „Designer’s Cut“. Falls ihr eines der beiden Pakete einzeln erwerben möchtet, müsst ihr rund 15 Euro hinblättern.

Related Posts

„Borderlands 3“ wurde am 13. September 2019 für PS4, Xbox One und PC veröffentlicht. Für die New-Gen Konsolen PS5 und Xbox Series X/S stehen seit November Upgrades zur Verfügung. Auch auf Googles Cloud-Dienst Stadia ist der Loot-Shooter spielbar.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.