Arkham Horror Mother’s Embrace: Der stimmige Launch-Trailer zum Lovecraft-Adventure

Kommentare (0)

In der nächsten Woche erscheint das von H.P. Lovecrafts Werken inspirierte Strategie-Rollenspiel "Arkham Horror: Mother's Embrace" für die Konsolen und den PC. Der offizielle Launch-Trailer steht schon heute bereit und ermöglicht euch einen neuen Blick auf das schaurige Abenteuer.

Arkham Horror Mother’s Embrace: Der stimmige Launch-Trailer zum Lovecraft-Adventure
"Arkham Horror: Mother's Embrace" erscheint nächste Woche.

Anfang der kommenden Woche veröffentlichen die Entwickler von Luckyhammers das strategische Rollenspiel „Arkham Horror: Mother’s Embrace“ für die Konsolen und den PC.

Der Titel ist im Universum von H.P. Lovecrafts Werken angesiedelt und basiert auf der gleichnamigen Brettspiel-Vorlage. Schon heute bedachten uns die Macher von Luckyhammers mit dem stimmigen Launch-Trailer, in dem etwas näher auf die Geschichte und die Spielwelt von „Arkham Horror: Mother’s Embrace“ eingegangen wird. Den besagten Trailer haben wir unterhalb dieser Zeilen zur Ansicht für euch eingebunden.

Ein Mord erschüttert das Jahr 1926

In „Arkham Horror: Mother’s Embrace“ führt euer Weg in das Jahr 1926, in dem eine Astronomieprofessorin tot in ihrem Haus aufgefunden wird. Da alles auf einen schrecklichen Mordfall hindeutet, übernehmen die Spieler die Kontrolle über einen von zwölf furchtlosen Ermittlern, die über individuelle Stärken und Eigenschaften verfügen. Aus den zur Verfügung stehenden Ermittlern stellt ihr euch ein eigenes Team zusammen und macht euch daran, den Mord aufzuklären.

Zum Thema: Arkham Horror Mother’s Embrace: Das Lovecraft-Adventure hat einen Termin

In neun Kapiteln sucht ihr nach Hinweisen, führt Verhöre durch und erkundet düstere Schauplätze, um den Geschehnissen rund um den Mord auf den Grund zu gehen. „Arkham Horror: Mother’s Embrace“ erscheint am 23. März 2021 für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 und Nintendos Switch.

Der Preis des Titels liegt bei 19,99 Euro.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.