Outriders: Welt und Spielmechaniken des RPG-Shooters in neuen Trailern vorgestellt

Kommentare (10)

In Kürze erscheint mit "Outriders" das neueste Werk der polnischen Shooter-Spezialisten von People Can Fly. Im Rahmen des heutigen "Square Enix Presents"-Events veröffentlichte der Publisher neue Trailer, die euch die Spielwelt und die wichtigsten Spielmechaniken vorstellen.

Outriders: Welt und Spielmechaniken des RPG-Shooters in neuen Trailern vorgestellt
"Outriders" erscheint Anfang April.

Nach der erfolgreichen Demo, die es auf mehr als zwei Millionen Spieler brachte, nähert sich der Launch des kooperativen Rollenspiel-Shooters „Outriders“ mit großen Schritten.

Anlässlich der nahenden Veröffentlichung nutzten Square Enix und die Entwickler von People Can Fly die heutige Ausgabe von „Square Enix Presents“, um uns gleich zwei neue Trailer zu „Outriders“ zu präsentieren. Das erste Video geht etwas näher auf die Spielwelt ein und beleuchtet die gnadenlose und wilde Welt von Enoch. Im zweiten neuen Trailer hingegen dreht sich alles um das Gameplay und die Spielmechaniken.

Stellt euch auf eine 30 Stunden lange Reise ein

In „Outriders“ schließt ihr euch zu Teams, bestehend aus jeweils drei Spielern, zusammen, und kämpft in Enoch um euer Überleben. Dabei erbeutet ihr mächtige und außergewöhnliche Waffen sowie Ausrüstung, und passt diese mit einer Vielfalt von Mods an, die das Gameplay beeinflussen. Das flexible Klassensystem ermöglicht es darüber hinaus, einen eigenen Spielstil zu verfolgen und den Feinden kräftig einzuheizen.

Zum Thema: Outriders: Keine Mikrotransaktionen, aber vielleicht ein Battle Pass

Unter dem Strich soll euch die Kampagne von „Outriders“ über einen Zeitraum von rund 30 Stunden beschäftigen. Wer alle Geheimnisse entdecken möchte, wird natürlich entsprechend länger beschäftigt sein. „Outriders“ erscheint am 1. April 2021 für den PC, die Xbox One, die Xbox Series X/S, die PlayStation 4 und die PlayStation 5.

Abonnenten des Xbox Game Pass können den neuen Titel von People Can Fly pünktlich zum Release ohne zusätzliche Kosten herunterladen und spielen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. KeksBear sagt:

    Hm. Wollte es erst für die PS5 vorbestellen aber werde es wohl im GamePass dadeln. Ein fluch und Segen dieser Pass zugleich.

  2. Twisted M_fan sagt:

    Das Game wird mit sicherheit nicht gut weg kommen,daher passt es das es in den GP kommt wo halt alles immer nur mittelmaß ist.Der GP ist der virtuelle Grabeltisch.

  3. Yaku sagt:

    Nur Gamepass Konsole und über Cloudgaming Android.

  4. AnthemMassEffect sagt:

    Ich glaube, dass Outriders 'ne gute Wertung bekommt! Für mich klar über 80%, aber ist natürlich auch Geschmackssache...
    Freu mich jedenfalls sehr auf Outriders! 🙂

  5. Rookee sagt:

    Der Gamepass ist der virtuelle grabbeltisch ??? So ein Mist kann auch nur ein PS fanboy schreiben

  6. acor139 sagt:

    @Rookee

    Die Neider halt. 🙂

  7. Juan sagt:

    Da brauch man kein Fanboy sein, der Gamepass und PsNow ist für Leute die für wenig Geld viele Spiele wollen. In beiden ist kein einziges Game drin welches ich hier zu liegen habe bzw. ein neues Gutes Spiel. Outriders pass da schon gut rein, das ist von der Qualität her ein 30€ Spiel.
    Die Haare sehen aus wie aus Gummi oder Plastik, selbst auf einen PC mit Ultra settings sieht es nicht schön aus, Grafisch deutlich hinter The Division oder Destiny und die beiden haben schon ein paar Jahre auf den Buckel.
    Ich denke wenn die Verkaufszahlen nicht so gut werden, wovon ich ausgehe, dann wird es in den nächste Monaten im ps+ drinnen sein.
    Ich kann da jeden der es für ps will nur raten zu warten. Im ps+ sind oftmals sogar bessere Spiele drin.

  8. triererassi sagt:

    Und Grafik ist wie immer alles?
    Mach's Fenster auf und Guck raus.
    Bessere Grafik gibs nicht....

  9. Juan sagt:

    Das gameplay war auch nicht viel besser, auch da ist ein Division und Destiny deutlich besser und Destiny 2 ist zb. free2play.

  10. triererassi sagt:

    Destiny ist auch nur das Grundspiel free to Play.
    Was das Gameplay betrifft kann man sich streiten drüber ( ja es gibt besseres aber mir zb macht es Spass).
    Und was das endgame betrifft ist es anders als Destiny und andere MMO Games wo.man pro Woche aus dem raid sein loot bezieht und gut ist.
    Bei outriders kannst du halt Farmen bis der Arzt kommt und musst nicht auf die nächste Woche für top Gear warten.
    Gibt halt Leute die auch darauf stehen.