Microsoft: Gespräche über 10-Milliarden-Dollar-Übernahme von Discord

Kommentare (35)

Microsoft könnte auf die nächste Übernahme zusteuern. Angeblich gibt es Gespräche über einen 10-Milliarden-Dollar-Deal. Ein Vertragsabschluss stehe allerdings nicht unmittelbar bevor.

Microsoft: Gespräche über 10-Milliarden-Dollar-Übernahme von Discord
Spieler stehen längst nicht mehr im Fokus.

Aktuellen Gerüchten zufolge könnte die nächste Übernahme durch Microsoft bevorstehen. Laut Bloomberg befindet sich das Unternehmen in Gesprächen mit Discord. Ziel sei ein Erwerb zum Preis von 10 Milliarden Dollar, wie Leute, die mit der Angelegenheit vertraut sind, berichtet haben sollen.

Die Gespräche fanden laut Bloomberg mit mehreren potenziellen Käufern statt und der Software-Riese Microsoft sei im Rennen. Allerdings betonten die Quellen auch, dass kein Deal unmittelbar bevorsteht und der eigenständige Börsengang wahrscheinlicher als ein kompletter Verkauf sei. Repräsentanten von Microsoft und Discord wollten sich nicht zu den Gerüchten und Spekulationen äußern.

100 Millionen aktive Nutzer

Das US-Unternehmen Discord gibt Nutzern die Möglichkeit, per Video, Sprache und Text zu kommunizieren. Während der COVID-19-Pandemie nahm der Stellenwert des Dienstes auch in Bereichen jenseits des Gamings zu. So wurden die Kommunikationswerkzeuge dahingebend geändert, dass nicht nur eine Gamer-zentrierte Chat-Plattform existiert. Das von Jason Citron und Stan Vishnevskiy entwickelte und 2015 für die Öffentlichkeit freigegebene Discord verfügt über 100 Millionen monatlich aktive Nutzer.

„Die mögliche Übernahme von Discord durch Microsoft macht sehr viel Sinn, da das Unternehmen sein Gaming-Geschäft weiter in Richtung Software und Services umgestaltet“, so Matthew Kanterman, Analyst bei Bloomberg Intelligence. „Es gibt eine große Chance, Discords Premium-Angebot, Nitro, in den Game-Pass-Service zu bündeln, um auf mehr Abonnements als die zuletzt gemeldeten 18 Millionen zu bekommen.“

„Wir erwarten, dass Xbox weiterhin akquisitorisch tätig sein wird, um das Wertversprechen für den Game Pass zu stärken und die Zahl der Abonnements zu erhöhen“, so Kanterman weiter.

Microsoft verdient mit Software und Netzwerkdiensten eine Menge Geld, das von den Redmondern regelmäßig investiert wird. Auch das in der letzten Generation schwächelnde Konsolengeschäft wird mit den Mitteln gestärkt, was zum Erwerb zahlreicher Entwicklerstudios und eines Publishers führte. Für das Bethesda-Mutterunternehmen Zenimax Media bezahlte Microsoft ganze 7,5 Milliarden Dollar.

Mehr zu Microsoft: 

2016 übernahm Microsoft für mehr als 26 Milliarden US-Dollar das Business-Netzwerk LinkedIn. 2018 folgte für 7,5 Milliarden US-Dollar die Softwareentwicklungs-Plattform GitHub. Im vergangenen Jahr war Microsoft bestrebt, Teile der Social-Media-App TikTok zu kaufen. Auch wurden Gespräche über die Übernahme von Pinterest Inc. geführt. Doch nicht immer sind derartige Übernahmen von Erfolg gekrönt, wie einst der Erwerb großer Teile Nokias untermauerte.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Squall Leonhart sagt:

    Kann mit nicht erklären inwiefern die Xbox davon profitieren soll. Sollen die Redmonder 10 Milliarden Dollar oder das doppelte für Discord hinblättern.
    Besser als wen die weitere Studios rauben. :p

  2. consoleplayer sagt:

    Geld wie Sand am Meer.^^

  3. BigB_-_BloXBerg sagt:

    die wollen sich an den PC anbiedern, ist doch klar.

  4. KeksBear sagt:

    Hm. An sich eine schlaue Investition. Aber für 10 Milliarden?

  5. Nero-Exodus88 sagt:

    Discord demnächst exklusiv auf der XBOX...Power your Dreams

  6. Shrekstation 69 sagt:

    Discord ist extrem beliebt in der PC Gaming Community und wird weiter an Relevanz gewinnen. Ich könnte mir vorstellen das PC Gamer und Xbox Gamer in Cross-Paly Games eine gemeinsame Party bilden können ohne sich auf den mittelmäßigen In-Game Chat zu verlassen.
    Ich persönlich hätte mir schon längst Discord auf der Playstation gewünscht, jedoch liegen Sonys Prioritäten wo anders, schade.

  7. Shrekstation 69 sagt:

    *Cross-Play
    Wann fügt ihr eine Edit-Funktion ein?

  8. Benwick sagt:

    Macht Sinn.

    Discord ist DIE etablierteste und meistgenutzte Plattform- und systemübergreifende Kommunikationssoftware im Gaming Bereich. Passt zur Strategie von MS, die Marke Xbox als ganzheitliches Spiele Ökosystem zu installieren.

  9. martgore sagt:

    Die letzten beiden Kommentare waren vernünftig. Dabei wird es hier wohl bleiben..

    Discord ist gut. Nach Skype das 2. Kommunikationstool das Microsoft schluckt. Skype wird jetzt durch Teams ersetzt. Mal sehen was mit Discord passiert.

  10. Saleen sagt:

    Macht richtig Sinn. Discord ist sehr gefragt in der PC Community. Lohnenswerte Investition seitens Microsoft

  11. Darkbeater1122 sagt:

    Ich würde es auch gut finden, wen discord auf allen Konsolen verfügbar wäre so muss man kein Zweitgerät anmachen, wen man mit seinen Leuten chatten will, wen sie auf verschiedenen System online sind das wird leider nur nicht passieren

  12. Shezzo sagt:

    Sind wir eigentlich oldschool weil wir immernocv TS nutzen ? 😀

  13. Dennis_ sagt:

    Bin überrascht. Bei Xboxdynasty wird es eher negativ von der cummunity aufgenommen, und hier positiv. XD

  14. 3DG sagt:

    Es geht ja nicht primär um xbox. Es geht um Microsoft allgemein. Die hätten gerne eine paar Monopole. Gibt ja einen Grund warm windows kein echte Konkurrenz hat.

  15. Galahad sagt:

    Die ca. 250 Millionen Discord User, welche stetig in der Zahl steigen mit in das MS-Gaming-Universum einzubinden ist nicht unklug und wird die anderen Dienste wie den Game Pass weiter pushen.

    PS: Laut letzter offizieller Meldung aus dem Jan. 2020 waren es 250 Millionen User. Ansonsten mal bei Statista.com schauen.

  16. Tobse sagt:

    Auch fernab vom PC erfreut sich Discord großer Beliebtheit, soweit ich da im Thema ist wird es auch von vielen Mobile-Gamern. Nutze es selber und finde auch das es ein top Tool ist.

  17. Benwick sagt:

    @ Tobse
    Ich nutze Discord auf PC und auf dem Smartphone. Auch Teamspeak nutzen wir ständig über einen privaten Server.

    Auf Konsole wäre das natürlich großartig, da ich eben auch über die Konsole häufig Crossplay mit PC Spielern betreibe. Das wäre weit komfortabler, als dann alles über einen (hoffentlich vorhandenen) Ingame Chat laufen zu lassen.

    Ja, Discord wünsche ich mir schon sehr lange auf den Konsolen! 🙂

  18. xjohndoex86 sagt:

    Was macht Discord jetzt so viel besser/anders? Habe den Hype schon vor 3 Jahren nicht verstanden. Letztendlich 'ne Teamspeak Plattform mit etwas Social Media Gedöhns. Kennt man doch alles zur Genüge.

  19. Nathan Drake sagt:

    zum Glück für mich brauch ich das nicht. Meine Nachrichten und Video unterhaltungen bei MS brauch ich nun wirklich nicht. kommuniziere auch auf PS nur mit Menschen die mir bekannt sind.
    Klar Azure läuft nicht Windows (MS ist ja nicht doof) und ist daher sicherlich sicherer gegen Eindringlinge, aber wo MS überall die User Daten abgibt... ne ne, nicht in diesen Zeiten.

  20. Saowart-Chan sagt:

    Und somit ist es endgültig ausgeschlossen das Discord je auf einer anderen Konsole zur Verfügung stehen wird! v.v

    Danke Microsoft! >->

  21. Rikibu sagt:

    So schnell wie Discord an Relevanz gelang, so schnell können User aber auch zum nächsten big thing wechseln.
    Dass Microsoft es nicht drauf hat, sieht man am verwaisten Skype, am grausigen Teams, in dem die Skype Patente aufgingen und letztlich in der Schließung von Mixer - logisch, ein youtube oder Twitch clone, der nur auf der eigenen Plattform zuhause ist, kann youtube als universal tool nicht übertrumpfen.

    gut wäre, wenn man dynamisch auf den konsolen die kommunikationstools einbetten könnte, wie man will, gleiches gilt für multimedia, hintergrundmusik in spielen aus beliebigen quellen - nicht nur abozeuch...

    die frage ist aber schon, was an discord so viel wert ist. mit realen Werten hat das nix mehr zu tun. die code basis ist eigentlich seit jahrzehnten verwendeter rudimentärer standard

  22. consoleplayer sagt:

    Saowart-Chan
    Nichts ist hier endgültig ausgeschlossen, weil es sich nur um Gerüchte handelt. ^^

  23. Saowart-Chan sagt:

    @consoleplayer

    Doch! ;________________________;

  24. consoleplayer sagt:

    Ok, dagegen komme ich nicht an.^^

  25. Saowart-Chan sagt:

    Hehe xDD

  26. Dunderklumpen sagt:

    100 Millionen Nutzer sind auch 100 Mille an deren Daten.
    Die Bank zahlt uns z.B. 65€ Provision, wenn der Kunde bei einer Finanzierung seine Mail-Adresse angibt und der weiteren Nutzung durch die Bank, nicht wiederspricht.

  27. TrexXa sagt:

    10 Milliarden? MS hat wirklich Geld wie Dreck. Sollten Sony kaufen. 😀

  28. RoyceRoyal sagt:

    Hab Discord vor nem halben Jahr installiert weil meine GT Sport Commuinty da von früh bis spät Müll erzählt.
    Ganz gut ist der Aufbau, also das man verschiedene Ligen verwalten kann.

    Das war es aber auch. Gesprochen wird natürlich weiterhin übers PSN.

    Inzwischen ist Discord wieder raus aus dem Autostart, so richtig habe ich nie verstanden warum das so gehypt ist.

    Meist schreib ich Membern immer noch per WhatsApp wenn ich was brauche.

  29. ABWEHRBOLLWERK sagt:

    Die schlucken und schlucken.......selber machen ist nicht deren Stärke und ich wette es wäre sowieso im die Hose gegangen. Aber gut, ein guter Kauf ist es auf jeden fall, obwohl der Erfolg wieder erkauft wird.

  30. Zockerfreak sagt:

    Guter Deal,MS weiß eben welche Unternehmen wichtig sind.Sony ist wie immer zu langsam.

  31. Saowart-Chan sagt:

    @Zockerfreak

    "Sony ist wie immer zu langsam."

    Aber wenn Sony Discord oder Zenimax zuerst gekauft hätte wäre der Aufschrei bei dir aber ganz gross gewesen mein Freund! xDDD

  32. Brzenska sagt:

    Lasst sie die Kohle doch rausschmeißen. Sony wird sie am Ende alle in den Staub schicken und triumphieren.

  33. Dado1989 sagt:

    USA ist die wirtschaftmacht Nr 1

  34. clunkymcgee sagt:

    Aha. 10 Milliarden für ein Tool, das es bereits mehrfach gibt zb. TS3. Und ein Mutterkonzern wie ZeniMax mit großen Studios und vielen Lizenzen kostet nur schlappe 7,5 Milliarden. Verrückte Welt.

  35. Saowart-Chan sagt:

    Warum sollte man sich btw Discord für 10 Milliarden kaufen wenn man es sich doch kostenlos herunterladen kann? xD

    Wird Microsoft etwa in Zukunft dafür sorgen dass es nicht mehr kostenlos ist! O: