Aliens Fireteam: So passt das Spiel in das Alien-Universum & Gameplay

Kommentare (6)

Vor wenigen Wochen wurde mit dem Multiplayer-Shooter "Aliens: Fireteam" ein neuer Videospiel-Ableger des kultigen "Alien"-Franchise angekündigt. Kürzlich gingen die Macher etwas näher darauf ein, wie sich der Titel ins Sci-Fi-Universum einfügt. Darüber hinaus wurde ein Hands-On-Video mit Gameplay-Szenen veröffentlicht.

Aliens Fireteam: So passt das Spiel in das Alien-Universum & Gameplay
"Aliens: Fireteam" erscheint unter anderem für PS4 und PS5.

Anfang des Monats kündigten die Entwickler von Cold Iron Studios offiziell ihr neues Spiel „Aliens: Fireteam“ an. Der Multiplayer-Shooter schickt drei Spieler in der Rolle von Colonial Marines in den Kampf gegen eine Xenomorph-Übermacht. Nun verrieten die Macher gegenüber IGN, wie sich ihr Spiel in den Kanon des legendären „Alien“-Universums einfügt.

Aliens Fireteam: Spiel setzt 23 Jahre nach Alien 3 an

Bereits zur Ankündigung des Titels verrieten die Entwickler, dass die Handlung ihres Titels im Jahr 2202 angesiedelt ist, also 23 Jahre nach den Ereignissen des Films „Alien 3“. Im zuvor erwähnten Interview verrieten die Macher darüber hinaus, sie würden ebenfalls die jüngsten beiden Ableger des Franchise, „Prometheus“ und „Alien: Covenant“ als Teil des Kanons betrachten. Beide Filme wurden von der Fangemeinde des Franchise mit gemischten Reaktionen aufgenommen. Dennoch hätten auch sie in gewisser Weise „Aliens: Fireteam“ inspiriert.

Des Weiteren verrieten die Verantwortlichen von Cold Iron Studios, ihr  Titel werde einen Prequel-Roman erhalten, der die Vorgeschichte zum Spiel erzählen soll. Das Buch wird den Titel „Aliens: Infiltrator“ tragen und in einer Weyland-Yutani-Anlage spielen, in der Wissenschaftler Experimente mit Xenomorph-Biomaterial durchführen. Die Ergebnisse dieser Forschungen sollen später in „Fireteam“ eine Rolle spielen. Weitere Überschneidungen zu den Filmen sollen zudem Produkte von Hyperdyne Systems sein. Diese Firma war im „Alien“-Universum für die Erschaffung der Androiden Ash und Bishop verantwortlich.

Zum Thema: Aliens Fireteam: Mehr als 20 Minuten Gameplay aus dem Coop-Shooter

Die Story des Spiels entführt den Spieler in der Rolle eines Colonial Marine an Bord der USS Endeavor. Dort muss er sich, wahlweise mit zwei menschlichen Mitspielern oder zwei KI-Begleitern, über 20 verschiedenen Gegnerarten entgegenstellen. Bei elf davon soll es sich allein um unterschiedliche Xenomorph-Varianten, von den Facehuggers bis hin zu den Praetorians, handeln.

„Aliens: Fireteam“ erscheint voraussichtlich im Sommer 2021 für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X/S und den PC.

Was ist eure Meinung dazu, dass „Aliens: Fireteam“ ein offizieller Teil des „Alien“-Universums sein wird?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. 3DG sagt:

    Es ist ein coop shooter. Da wird die Story doch eh meist in zwei Sätzen erzählt . Da aliens..... abballern.

  2. ResidentDiebels sagt:

    Eben.

    Die sollen bloß nicht versuchen das Spiel krampfhaft in eine Story zu quetschen nur damit es irgendwie in die Alien Geschichte passt.

    Ich hoffe aber es wird auch Planeten geben auf denen man unterwegs ist. Dieses dunkle Raumschiff langweilt jetzt schon.

  3. Calistos sagt:

    Als Alien Fan blutet mir das Herz wenn ich so nen Shooter Müll sehe! Alien Isolation wird wohl noch auf längere Zeit das einzig wahre Alien Spiel sein!

  4. fahmiyogi sagt:

    Diese roten Kreuze stören mich ganz doll. Außerdem erwarte ich nichts großes.

  5. Rahzeal sagt:

    Naja ein World War Z im Alien Universum mehr ist das nicht .

  6. Dark Empire sagt:

    Naja, bis auf monotones Dauergeballer, gab es leider noch nichts zu sehen.
    Shooter hin oder her, in der heutigen Zeit, muss da einfach mehr geboten werden.