PlayStation Store: Webversion für PS3, PS Vita und PSP geschlossen

Kommentare (17)

Sony hat den Zugriff auf die Webversionen des PlayStation Stores für PS3, PS Vita und PSP deaktiviert. Somit ist es vorerst nur noch möglich, Inhalte über die Konsolen/Handhelds selbst zu erwerben.

PlayStation Store: Webversion für PS3, PS Vita und PSP geschlossen
Der alte PlayStation Store ist nicht mehr via Web erreichbar.

Wenige Tage nachdem das Gerücht aufkam, dass sich Sony dazu entschloss, die digitalen Stores für PS3, PS Vita und PSP zu schließen, scheint der Plattformbetreiber die ersten Schritte unternommen zu haben.

Webversion wurde geschlossen

Der alte PlayStation Store, in dem Spiele für PS3, PS Vita und PSP verkauft werden, ist nicht mehr über das Web zugänglich. Alle drei Stores können über die Konsolen selbst durchstöbert werden, doch nicht mehr am PC über einen regulären Browser.

Während Sony die Schließung der Web-Versionen dieser Stores nicht offiziell bekanntgab, berichteten am Wochenende erste Spieler, dass sie offline geschaltet wurden.

Zum Start der PS5 stellte Sony einen überarbeiteten PlayStation Store vor und gab bekannt, dass in der neuen Version nur PS4- und PS5-Spiele auflistet werden. Den Back-Katalog möchte das Unternehmen den Stores der klassischen Konsolen überlassen.

Obwohl diese Änderung bereits im Oktober in Kraft trat, konnten Spieler über einen gesonderten Link noch immer auf die alten Stores zugreifen. Diese Art von Hintertür funktioniert nicht mehr, da die URL inzwischen auf auf den überarbeiteten PlayStation Store umleitet.

Vor einer Woche machte gar das Gerücht die Runde, dass Sony die Stores für PS3, PS Vita und PSP komplett abschalten möchte. Die PSP- und PS3-Stores sollen demnach am 2. Juli 2021 geschlossen werden, während der PS Vita-Store dem Bericht zufolge bis zum 27. August 2021 geöffnet bleibt.

Mehr zur PlayStation Vita: 

Den Angaben von TheGamer zufolge werdet ihr nach den Terminen nicht mehr in der Lage sein, digitale Kopien von Spielen oder DLC für eine der oben genannten Sony-Systeme zu erwerben. Unseren kürzlich veröffentlichten Bericht dazu lest ihr hier.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Konsolenheini sagt:

    ich hoffe dass die Stores insofern aktiv bleiben dass die Leute über die Bibliothek ihre erworbenen spiele noch herunterladen können, obwohl die stores geschlossen werden..

    Die Frage ist wie lange bleiben die erworbenen Spiele in der Bibliothek in der Liste verfügbar ? oder wird das auch irgendwann abgeschaltet ?

  2. Konsolenheini sagt:

    Ach ja danke für die News an sich

  3. Brok sagt:

    In der Bibliothek werden Sie endlos bleiben. (Zumindest sehr lang) Das hat mit dem Store nichts zu tun.

  4. Banane sagt:

    @Konsolenheini

    Dass man die games die man besitzt jederzeit wieder aus der Bibliothek laden kann muss erhalten bleiben.

    Das wäre sonst reinster Betrug.

  5. Saowart-Chan sagt:

    @Brok

    Jepp! :3

  6. Konsolenheini sagt:

    @Banane
    Stimme dir zu 100% zu...
    Hoffen wir also das beste 🙂

  7. Squall Leonhart sagt:

    Die Leute sind selbst schuld daran dass der PS Vita Store bald abgeschaltet wird. Die Leute merken erst dann das etwas eigentlich großartig war, wenn es sich von ihnen entfernt...
    Hätte die Leute die Vita von Anfang an unterstützt, dann hätten wir sehr wahrscheinlich eine erfolgreichere Handheld Konsole von Sony gesehen mit noch besserem Support von den einzelnen Spieleentwickler.

  8. Seven Eleven sagt:

    Die Games aus der Bibliothek können weiterhin runtergeladen werden.

  9. killer-X9 sagt:

    Mehr Detail kaufen Detail darf nicht aussterben.

  10. Buzz1991 sagt:

    Das ist verwirrend. Das Gerücht besagt etwas anderes als das, was jetzt passiert ist.
    Gut, nicht mehr über den Webstore einkaufen zu können, ist zwar umständlich, aber besser als wenn der Store selbst dichtmacht.

    Ist denn der PS Store an der PSP wirklich noch online? Ich dachte bei Recherchen vor zwei Jahren gelesen zu haben, der sei auch schon offline.

    @Squall Leonhart:

    Wobei Sony es selbst verschwitzt hat, das Gerät mit Software zu unerstützen. Nach nicht mal zwei Jahren kamen keine neuen Titel mehr. Höchstens noch Ports wie Resogun und Dead Nation. Eigenentwicklungen fielen flach.

  11. Pfälzer sagt:

    Stört mich persönlich überhaupt nicht, denn zu PS3 Zeiten habe ich keinen einzigen Digitalen Müll geladen und die Patches funktionieren immer noch bzw sind alle Installiert.

  12. redeye4 sagt:

    Gibt ja das Gerücht, dass Sony die AK zu PS1, PS2 und PS3 patentieren ließ. Eventuell kann dann alles über die neuen Konsolen nachgeliefert werden.

  13. 7ZERO7 sagt:

    Ps5 web version incoming !!!!!

  14. Buzz1991 sagt:

    Es gibt mittlerweile eine Mail von Sony. Es sind AUCH die PS Store auf den Konsolen gemeint. Sprich: Nach diesem Datum ist es auf digitalem Weg überhaupt nicht mehr möglich manche Spiele zu erwerben.

  15. Squall Leonhart sagt:

    @ Buzz1991
    Dann sollte man sich schnellstmöglich beeilen die Titel zu kaufen die es nur digital gibt. Wird Zeit meine PS3 wieder mal anzuschalten^^

  16. hardstyler.rw sagt:

    @Seven Eleven
    "Die Games aus der Bibliothek können weiterhin runtergeladen werden."
    Ohne Such und Filter Funktion ziemlich praktisch
    Außerdem sind schon einige Titel in der Vergangenheit von meiner Bibliothek verschwunden oder erst gar nicht drauf gebucht worden.
    Im letzteren Fall hat der PSN Support mir gweraten das Spiel einfach vom Store zu laden.
    Bei Cross Buy Titel können die Titel nur geladen werden,wenn man auf beide Plattformen auf kauf geklickt hat.
    Ziemlich praktisch für Sony
    @Squall Leonhart:
    Naja für mich war nicht der Kunde Schuld,sondern Sony selber
    Ziemlich schell gingen die Preise von der Vita wieder rauf statt runter,obwohl man ja in der 2 Auflage das OLED Panel eingespart hat.
    Die 32 GB Karte war ziemlich schnell vergriffen,die 64 GB in De gar nicht erst käuflich.
    Die Bibliothek, PSN typisch ohne Such und Filter Funktion.
    Ziemlich praktisch,wenn man auf der Vita Bibliothek Seitenweiße PS3 Titel etc. angezeigt bekommt,die auf dem System nicht laufen.Und das ganze noch super toll per Touch & Scroll zu bedienen - sehr intuitiv.
    Bei Touch Spiele ist bei mir immer wieder der Bildschirm während dem Spielen aus energiespar Gründen abgedunkelt worden.

    Wollte Sony für die Plattform viele Spiele verkaufen,dann hätten Sie auch dafür sorgen sollen,dass man grosse Spiele Sammlungen auch verwalten kann.
    Die Bibliothek wie gesagt ohne Such und Filter Funktion per Touch Steuerung
    Und Speicherkarten die meiste Zeit unter 32 GB mit Import 64 GB
    Getaugt haben die auch nicht,bei mir ging immer wieder Speicher verloren bzw. wurde nach Löschen nicht komplett wieder freigegeben.
    Bis hin zu total Ausfall nach Anschalten,plötzlich waren die Hälfte Spiele weg,die Ordner mussten alle Neu angelegt werden,von den noch vorhandenen Spiele waren die Hälfte beschädigt.
    Da vergeht einem die Lust am Spielen/konsumieren
    Ganz zu schweigen wenn man den PSN Support Bemühen muss (zwei Dutzend Reklamationen) jede davon zog sich über Monate, im schlimmsten Fall sogar 1,5 Jahre