Dying Light 2: Auf PS5 Modi mit Raytracing, 60 FPS und 4K geplant

Kommentare (25)

Viele Fans warten gespannt auf die Veröffentlichung von "Dying Light 2". Während der Termin noch aussteht, ging Techland in einem aktuellen Interview auf die New-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X ein.

Dying Light 2: Auf PS5 Modi mit Raytracing, 60 FPS und 4K geplant
"Dying Light 2" soll noch ambitionierter werden.

Formell angekündigt wurde „Dying Light 2“ zwar für PS4, Xbox One und PC. Doch kann mittlerweile getrost davon ausgegangen werden, dass auch die beiden New-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X mit einem Exemplar des Sequels versorgt werden.

In einem aktuellen Interview sprach der Rendering Director Tomasz Szałkowski recht offen über Features, auf die sich Besitzer der neuen Konsolen einstellen können. Dazu zählen mehrere Modi, mit denen die Spieler zwischen der Performance und einer bestmöglichen Grafik wählen können.

Zunächst ging Szałkowski recht allgemein auf die aktuelle Hardware ein: „Die neuen Konsolen sind großartige Geräte. Im Bereich der CPU-Leistung und der IO-Bandbreite wurden große Fortschritte gemacht. Auch die neuen Möglichkeiten und die Geschwindigkeit der GPUs sind beeindruckend. Ich denke, wie bei jeder neuen Generation dauert es eine Weile, bis wir lernen, das Beste aus der Hardware herauszuholen.“

Raytracing oder 60 FPS

Doch was bedeutet das für „Dying Light 2“? Welche Features können wir auf der PS5 und Xbox Series X erwarten? Geplant sind demnach unterschiedliche Modi, mit denen ihr wahlweise die Grafik oder die Performance priorisieren könnt. Dabei spielt auch der Einsatz von Raytracing eine Rolle.

„Ja. Wir planen, dass man wählen kann: Qualität (einschließlich Raytracing), Performance (60+ FPS) und 4K. Da wir hart an der Performance arbeiten, kann ich zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Details nennen. Wir versuchen, so viel wie möglich in die nächste Generation zu packen“, so Szałkowski.

Doch auch die Last-Gen-Versionen sollen nicht vernachlässigt werden. Wir erinnern uns an „Cyberpunk 2077“, das ein Opfer der Ambitionen von CD Projekt wurde und auf der PS4 und Xbox One nach dem Launch einen fragwürdigen Eindruck machte. Techland möchte etwas anders an die Sache herangehen.

Szałkowski in diesem Zusammenhang: „Die Haupt-Konsolen sind schon lange unsere Priorität. Wir geben uns alle Mühe, um sicherzustellen, dass die Qualität des Spiels auf der PS4 oder Xbox One auf höchstem Niveau ist. Wir haben mit den Tests auf den Konsolen der älteren Generation viel früher begonnen als bei anderen Projekten. Das hing mit dem Umfang der Änderungen an der Engine und den ehrgeizigen Plänen zusammen, ein noch größeres und komplexeres Spiel als Dying Light 1 zu entwickeln.“

Weitere Meldungen zu Dying Light 2: 

Wann „Dying Light 2“ veröffentlicht wird, steht weiterhin in den Sternen. Techland räumte bereits ein, dass der Titel zu früh angekündigt wurde. Mehr zu „Dying Light 2“ erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saleen sagt:

    Bin gespannt wie Raytracing auf der Konsole gelöst wird. Bin ja immer noch der Meinung, dass man lieber mal bei Crytek anrufen sollte und nach der Software Lösung fragt statt das ganze über die Hardware laufen zu lassen.
    Hier fehlt aber auch eindeutig das AMD Pendant.

    Eines finde ich gut.... 4K bekommt immer mehr Bedeutung wobei ich persönlich DLSS lieber finde als die Native Variante.
    Würde stets 60 FPS bevorzugen und meinetwegen auf Raytracing verzichten auch wenn dies, die Grafische Qualität nochmal steigert.

  2. Knoblauch1985 sagt:

    1 Aprilscherz?

  3. Juan sagt:

    Hoffentlich kommt das Bald mal, der Vorgänger ist im coop richtig geil, aber auch alleine macht es extrem spass.

  4. Zahnfee sagt:

    Mal schauen ob der Plan gelingt, ich glaube ja nicht oder man muss mit grafischen Abstrichen rechnen.

    Mir ist Raytracing egal, solange ich es in 60Fps Spielen kann bin ich glücklich.

  5. Icebreaker38 sagt:

    Seit den cyberpunk traue ich keinem polnischen Studio mehr. Vollmundige Versprechungen und heraus kam ein Desaster.
    Wenn ich das schon wieder lese, raytraicing, 4k und 60 fps. Alles klar.

  6. Juan sagt:

    Alle die hier denken das 60 fps mit Raytracing in 4k geboten werden, irrt sich. Es geht um drei Gracikmodis. Ein 4k Modus, ein Raytracing Modus und einen 4k modus.

  7. Juan sagt:

    Äh ein 60 fps modus meinte ich als letztes ^^

  8. Highman sagt:

    Miles Morales hat es auf der PS5 bisher am Besten geregelt. Bei den Modi war für jeden etwas dabei. Habs mit 60fps und einem abgespeckten RT gezockt.

  9. Highman sagt:

    Und 4K dazu.

  10. Elessar sagt:

    @Icebreaker:
    Was kann denn Techland für die Fehler von CDPR?
    Oder wolltest du nur kurz dein rassistisches Weltbild mit uns teilen?

  11. Juan sagt:

    Ich glaube bei cold war ist es ähnlich, da gehen auch 60fps mit Raytracing, da ist dann halt die Auflösung etwas niedriger...

  12. 3DG sagt:

    Duke dying light nukem forever 2 muss erstmal erscheinen. Wenn die sagen geplant, heisst es nicht viel. Geplant war auch das es schon längst draussen ist.

  13. Saleen sagt:

    @Juan
    Damit rechnet auch niemand....
    Eine Konsole ist immer ein Kompromiss zwischen Performance und Technik.
    Hier wird es wieder ein Mittelmaß geben wie 4k Dynamisch mit Raytracing und 30 FPS.
    Der Rest regelt die Qualität wie sonst auch 🙂

  14. darkerfan22 sagt:

    APRIL ARRIL, dieser artikel ist ein hoax , genauso wie die covid 19 pandemie. cheers

  15. Cult_Society sagt:

    Bei Colt War steht zwar raytracing drauf ist aber nichts von drin deshalb geht das. Ne Ps5 Version?und wann kommt die 2026 ?

  16. Nathan Drake sagt:

    Ich hoffe ja nicht, dass auf den new Gen immer mehr Einstellungen kommen.
    Ich bevorzug Konsole gegenüber PC auch aus diesem Grund. Die Entwickler fokussieren sich EIN gutes Spiel abzuliefern, so dass alle die gleiche Experience bekommen. Stabile fps und die best Mögliche Qualität in Sachen Grafik, Sound, KI, usw.

  17. 3DG sagt:

    @nathan drake
    Du zockst du schon eine Weile. Den Fokus auf ein gutes Spiel abzuliefern gibt es so nicht mehr.
    Das ist die einzige Möglichkeit endlich mal von 30 fps wegzukommen. 4k ist ja schon und gut aber nicht wenn ich dafür nur 30 fps habe. 1440 auf 60 fps. Damit können die meisten leben, da dort es erstmal ein lupe brauchst um den unterschied zu 4k zu sehen.
    Aber ja, ich verstehe was du sagen möchtest. Ich hätte auch nichts dagegen wenn sie gleich alles richtig machen würden. Der Markt ist aber auch von Statistiker in den Chefetagen voll. Börse usw. Optimierungen, was soviel heisst wie fast nicht tun aber das meiste verlangen.

  18. Tulpe sagt:

    Eigentlich DAS Game auf das ich am sehnsüchtigsten warte schon seit letztes jahr, alles andere juckt mich irgendwie nicht.

  19. Barlow sagt:

    Saleen
    Dann aber nicht meckern wenn die Software based Lösung mehr FPS auffrisst.

  20. Saleen sagt:

    Meine Karte hat extra Raytracing Kerne
    Aber Crytek hat auch Raytracing auf einer Vega 56 zum laufen bekommen. Spricht also sehr für sich. ^^
    Für Playstation und Xbox finde ich die Software als gute Alternative. AMD GPUs sind auf dem Rechner deutlich langsamer..... Ist aber auch die erste Generation und bestenfalls vergleichbar mit der 2080 Super (Vilt Ti?)

    Wie hat sich den Control mit Raytracing auf der Konsole geschlagen?

  21. Seven Eleven sagt:

    Geplant............

    Lol

  22. Nathan Drake sagt:

    @3DG

    Ich zocke seit release der PS1 in Europa.
    Ich komm immer noch gut klar mit 30 fps. Aber ich verstehe, dass es nicht flüssig aussieht, wenn man oft mit 60 zockt. Das kommt vorallem vom PC.
    Ich habe auch schon genügend in 60 gezockt. Aber mein TV hat nicht mal bei Filmen die in 24 laufen Ruckeln. Darum ist es mir wichtiger eine saubere Framerate und insgesamt eine stimmige Technik, als dass auf biegen und brechen 60 versucht wird und x Modi, damit ja alle zufrieden sind.
    Ich denke dass die ganze Optimierungen auf mehrere Grafik Modi, einiges an Ressourcen kostet

  23. Saleen sagt:

    Bei all den Motion Blur kann ja auch nichts ruckeln ^^"

  24. Soyosee sagt:

    @icebreaker38
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
    Wer ein rassistisches Arschloch ist, gehört eingesperrt.
    Als eingesperrter mit klaren Nachteilen hast du wohl die Arschkarte gezogen.

  25. klüngelkönig sagt:

    720 p incoming...