MLB The Show 21: Neuerungen für Franchise und March to October vorgestellt

Kommentare (38)

In "MLB The Show 21" werden auch die Spielmodi "Franchise" und "March to October" einige Neuerungen erhalten. Diese haben die San Diego Studios in einem umfangreichen Feature-Video enthüllt.

MLB The Show 21: Neuerungen für Franchise und March to October vorgestellt

Sony Interactive Entertainment und die San Diego Studios haben das mittlerweile vierte Feature-Video zu der kommenden Baseballsimulation „MLB The Show 21“ veröffentlicht. Dieses Mal befasst man sich im Detail mit den Neuerungen in den Franchise- und March to October-Modi. Demnach können sich Fans der Reihe über einige neuen Funktionen wie den Depth Chart freuen.

Das Fundament für eine neue Franchise-Zukunft

Im Depth Chart hat man den kompletten Kader auf einen Blick und kann sogar nachvollziehen, wie sich das Team in den nächsten Jahren entwickeln wird. Mit einer dynamischen Prognose kann man auch die Entwicklung der Spieler nachvollziehen. Dies ist in diesem Jahr besonders interessant, da die Entwickler auch die Spielerwerte überarbeitet haben.

Demnach sollen die Attribute, die Saisonleistung und der Vertrag einen Einfluss auf den Wert eines Spielers haben. Somit sollten die Trades realistischer ablaufen, da sich die Spieler aufgrund ihrer Leistungen für einen besseren Vertrag empfehlen können. In der Vergangenheit wurden die Leistungen nicht berücksichtigt. Stattdessen waren lediglich die Attribute und die Verträge von Bedeutung.

Des Weiteren haben die Entwickler das Budget für die Franchise überarbeitet, sodass man einen besseren Überblick über die finanziellen Mittel des Teams hat. Vorbei sind die Zeiten der wöchentlichen Einnahmen. Stattdessen wird ein jährliches Budget angegeben. Und auch Statistiker kommen auf ihre Kosten, da man in Zukunft auch die Spielerstatistiken aus den Minor Leagues in der Spielerkarte nachvollziehen kann.

Weitere Feature-Videos

Für March to October haben die Entwickler die Bedeutung der Talente erhöht. Demnach kann man auch Prospect-Momente erleben, die die weitere Entwicklung der Jungspieler beeinflussen. Die Postseason-Darstellung wurde ebenfalls überarbeitet. Alle weiteren Neuerungen kann man dem eingebundenen Feature-Video entnehmen.

„MLB The Show 21“ erscheint am 20. April 2021 für die PlayStation 5, die PlayStation 4, die Xbox Series X/S und die Xbox One. In der nächsten Woche wird man die Next-Gen-Fassungen genauer unter die Lupe nehmen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. James T. Kirk sagt:

    Nicht mehr PS Exklusiv.

  2. Greifchen sagt:

    Wow, ein PlayStation Studios Game erscheint Day One im Game Pass und für 80€ auf der PS5. Ich hoffe sie wissen, was sie tun...

  3. consoleplayer sagt:

    Schon sehr skurril, dass es day one im Game Pass ist. ^^

  4. Electrotaufe sagt:

    Unfassbar der Gamepass ist echt allgegenwärtig. Hätte nie gedacht, das mal ein Sony Titel drin sein wird und nun auch noch Day One.
    Ansich interessiert mich das Game aber überhaupt nicht und werde wohl nicht mal umsonst reinschauen.

  5. cycloop sagt:

    Hab's auch nicht wirklich glauben wollen.
    Dachte zuerst das wäre noch ein Aprilscherz.

    Als Gamepass Kunde freu ich mich natürlich. 🙂

  6. Barlow sagt:

    Mit Sony als Publisher wäre es sicher nicht zum GP Deal gekommen.
    Aber so kann ich's nach sehr langer Zeit mal wieder testen

  7. consoleplayer sagt:

    Ohne GP würde ich es auch nicht spielen, aber so kann man ja mal reinschnuppern.

  8. seVn_TriBUne sagt:

    Ich vermisse die Kommentare "Ramsch Pass" 🙁

  9. consoleplayer sagt:

    Ist ja inzwischen der Ha.rtz-Pass für die Unterschicht^^

  10. big ed@w sagt:

    @Barlow
    Laut wiki ist SIE der publisher.
    (der "Deal" kommt wohl daher,dass man die Lizenz nur als Multiplattform bekommen hat)

  11. Barlow sagt:

    SIE ist nur der Publisher auf der PS.
    Auf der Xbox ist es MLB

  12. RikuValentine sagt:

    Zudem ist es kein direktes Sony Game. Nur weil jemand der Publisher von etwas ist gehört es einem nicht auch.

    PS5 Version kostet 70 Btw :p

  13. vangus sagt:

    @RikuValentine
    Es ist ein direktes Sony Game, das Spiel wurde wie schon immer von SIE San Diego entwickelt. Das ist ein Playstation Studio, also wie Naughty Dog, SIE Santa Monica, Guerilla Games usw...

  14. Linkin_Marc sagt:

    Da denke ich werden in den kommenden Monaten noch so einige große Titel im Gamepass landen, Microsoft tritt gerade enorm aufs Gaspedal, bin mal gespannt wann Sony gegensteuern will

  15. Brzenska sagt:

    Phil die Ratte und sein Ram$ch-Drecks-Pass. Der Konter wird kommen und Phil wird im Staub liegen.

  16. vangus sagt:

    Es ist der Anfang einer Kooperation.

    Microsoft bekommen, gerade für ihre amerikanischen Gamer, das beste und beliebteste Baseball-Spiel der Welt für ihren Game-Pass.

    Ihr alle solltet euch fragen: Was bekommt Sony im Gegenzug?

    Noch nicht daran gedacht? 😉

  17. Linkin_Marc sagt:

    @vangus

    Ich denke das Microsoft so viel Geld hat das es Ihnen zumindest vorerst egal sein wird mit Sony zu kooperieren, zumal Sony dafür vielleicht zu engstirnig ist- und solange Sony keine beträchtlichen Marktanteile verliert liegen Sie damit richtig, aber Sony war zu Beginn der PS3 Ära auch zu arrogant und selbstsicher... Das Ergebnis ist ja bekannt...

  18. vangus sagt:

    @Linkin_Marc

    Erstens ist es Microsoft nicht egal, mit Sony zu kooperieren, und Sony ist auch nicht zu engstirning. Genau das beweist ja diese Aktion hier.

  19. Squall Leonhart sagt:

    Natürlich wird das Spiel von Sony gepublished, ist ja auch deren IP. Sony bringt es halt jetzt auf mehreren Plattformen weil es die MLB verlangen tut. Wäre sonst wie PES mit nicht realen Lizenzen.

    Was den Gamepass Deal betrifft, war das hundertprozentig eine Entscheidung von Sony und damit hat MLB nichts zu tun. Sony muss ja nur für die Lizenz zahlen und die Einnahmen der Spielverkäufe gehen ohne wenn und aber an Sony.

  20. Barlow sagt:

    Es ist keine Sony IP sondern von MLB.
    Sony hat nur die Lizenz dazu ähnlich wie bei Marvel/Spiderman.

  21. Linkin_Marc sagt:

    In den USA wird MLB The Show von der MLB selbst publiziert, Sony hatte darauf keinen Einfluss bzw ist machtlos weil die MLB nunmal sämtliche Rechte Ihrer eigenen Liga frei verteilen darf, Microsoft hat der MLB lediglich ein gutes Angebot gemacht den Titel in den Gamepass zum launch zu bringen.
    Sicherlich wird Sony in irgendeiner Art davon finanziell etwas haben-die genutzten Codes und Software gehören ja Sony San Diego, aber der Imageschaden und die logischerweise fallenden Verkaufszahlen werden wehtun.

  22. Squall Leonhart sagt:

    @ Barlow
    Das Spiel wurde von einem Sony Studio entwickelt und war vorher nie auf anderen Plattformen. MLB The Show ist eine registrierte Trademark von SIE.

    Und zu Spiderman nein, Sony hat die kompletten Rechte zur Figur von Marvel gekauft. Sony konnte das Spiel nicht exklusiv vertreiben in der Vergangenheit, weil Activision einen Vertrag lange davor abgeschlossen hatte, die Spiele entwickeln zu dürfen.

  23. Linkin_Marc sagt:

    Microsoft wird nicht mit Sony kooperieren,
    warum sollten Sie?

    Sie nehmen alleine durch Windows und Office in einem Quartal so viel Geld ein dass man Bethesda fast 2x kaufen könnte.

    Sie werden versuchen was jeder gewinnorientierter Betrieb machen würde und zwar die Konkurrenz aus dem Markt zu drängen (siehe Netflix, Amazon...), Sony hatte bislang Glück das MS die Xbox Sparte eher stiefmütterlich behandelt hat, aber auch bedingt durch den Reinfall der Xbox one werden Sie nun im Grunde dasselbe machen wie Sony in der ps4 Ära, und zwar zunächst durch positive Presse die Konkurrenz zu Schwächen, sich dadurch die unentschlossen Käufer zu sichern und sich so Stück für Stück Marktanteile zu sichern.

    Deshalb muss Sony endlich reagieren, seit zuerst kauft MS Bethesda, dann kommt ea play in den gamespass, dann outriders, jetzt mit MLB eine absolute cashcow von Sony Day One in den gamespass.

    Und das einzige womit Sony in der Presse war ist den japanischen Markt quasi aufzugeben und die stores zu schließen- also wenn das nicht engstirnig und arrogant am Kunden vorbeivermarktet ist dann weiß ich auch nicht mehr

  24. Barlow sagt:

    Dann zeig mal bitte den Trademark von Sony.
    Komplette Rechte gekauft?
    Wann denn?

    Selbst Marvel Games sagt, dass Sony nur die "exclusiv rights" die bis 2014 Activision hatte.

  25. Rahzeal sagt:

    Ob gamepass oder nicht, diese Sportart ist die beste ..i Love Baseball
    Wobei mur aber die 2ķ reihe damals mehr Spass gemacht hat besonders das pitchen:)

  26. RikuValentine sagt:

    Was Barlow sagt - MLB ist der Lizenzgeber und hat eben bis jetzt exklusiven Vertrieb zugesichert. Und Sony hat eben auch bis jetzt (oder wird weiterhin) das Studio bereitstellen. So wie sie nun Insomniac weiter für Spider-Man bereitstellen. Lizenz gehört dennoch Marvel (Sony hat derweil die Filmrechte aber bei den Games haben sie Sony auch freie Hand gelassen).

    Deswegen wird auch Disney/Lucasfilms entscheiden können ob/das Indiana Jones für PS5 kommt obwohl Microsoft eben jetzt das Studio gehört was es entwickelt. Weil das ihre Lizenz ist.

  27. RikuValentine sagt:

    Btw das MLB eben für Switch und Xbox kommen liegt allein daran das MLB das entschieden hat und nicht weil Sony hier den Wohltäter spielt. :p

  28. RikuValentine sagt:

    Und in meinen Augen muss Sony erstmal garnicht reagieren auf MS Käufe. Sondern eben nur die Termine einhalten von ihren eigenen Games. Einen großen Publisher werden sie nicht kaufen. Die einzigen 2 die auch nur passen würden wären SE und die Mutterfirma von From Software. Und in zweiteres hat Sony ja vor kurzem gut investiert. Und bei SE hat man Zeitexklusive Games für 1 - 2 Jahre. So von wegen Japan Markt ist egal.

  29. Linkin_Marc sagt:

    @rikuvalentine

    Hi,
    reagieren bezieht sich nich darauf Studios auf Krampf kaufen zu müssen, Sony hat ja genug sehr gute, aber Sie sollten sich zumindest mal äußern und die Sache nicht einfach aussitzen, man sollte sich zB Gedanken darüber machen PS Now attraktiver zu machen
    Du schließt das Studio Sony Japan, entlässt bzw lässt zig fähige Entwickler einfach ziehen und das nachdem du den Firmensitz in die Staaten verlegt und fast die gesamte Führungsetage mit Europäern und Amerikanern besetzt wo vorher fast ausschließlich Japaner saßen?
    Das klingt sehr danach das Sony sich eher westlich orientieren will, zumal die Japaner aufgrund Ihrer Mentalität das nicht gut fanden, sonst würde sich die PS5 dort auch nicht so schlecht verkaufen

  30. Matchwinner sagt:

    Ich könnte kotzen ..... wozu braucht man noch eine PS5 , der Ramschpass regelt langsam

  31. RikuValentine sagt:

    Etwas was nicht da ist kann sich nicht verkaufen.
    Vor ein paar Wochen wurde einem Laden die Bude eingerannt als der Besitzer versuchte trotz Corona einige Exemplare im Laden zu verkaufen. Also sind die Japaner durchaus noch hinter der Konsole her. Aber Weltweit herrscht mangel.

    Und Japan Studio hat selbst Jahrelang nichts produziert außer eben Knack. Deren Goldene Zeit war eben vorbei. Das Team von Astrobot ist ja noch da und nun größer. Die werden nun auch etwas kreativer sein können. Und wie erwähnt investiert man viel in Third Party in Japan.

    Und sie pumpen nun seit Monaten einiges ins Playstation Plus. Dahingegen wird Gold nun schwächer wegen des Gamepasses. Gleicht sich also eher aus in dem Bereich. Ich sehe als keinerlei Sinn jetzt eine Panik zu machen. Besonders da noch 2 - 3 First Party Titel von Sony dieses Jahr erscheinen. Im ersten Jahr der Konsole. Während von MS bisher "nur" Halo kommt. Andere Prioritäten und so. Aber neue Konsolen sind für mich für neue Games.

  32. Dennis_ sagt:

    In Europa interessiert das spiel eh fast niemanden, also, wem Jucks?

  33. Linkin_Marc sagt:

    Die Entwickler von Sony Japan haben bei zig Top Titeln der letzten Jahre ( zuletzt Demon Souls Remake) mitgeholfen, die Preorders für die der PS5 sind in Japan im Vergleich zur PS4 rückläufig, nur Nintendo hat dort momentan Erfolg, du hast recht das sich das Lineup von PS Plus gebessert hat, aber der Gamepass ist leider (von großen Exklusives mal abgesehen) sehr viel lohnenswerter- zumindest für casual gamer, aber dies wird sich nunmal im laufe der Zeit auch auf Hardcoregamer auswirken, wenn dann mehr und mehr Spieler zur Xbox greifen, 80% der Spieler gucken numal zunächst was man für möglichst wenig Geld für sich herausholen kann und da ist Microsoft leider sehr viel attraktiver, zumindest im Moment- Sony sollte sich zumindest mal äußern, denn wer nix sagst wird nicht gehört und irgendwann ignoriert

  34. Linkin_Marc sagt:

    Alleine schon weil das eins der ersten Sony Studios war, Sony seine Wurzeln in Japan hat und sogar der Herkunftslandesname im Studio inbegriffen ist darf man so ein Studio nicht einfach zumachen, denn solche Praktiken verbindet man sonst immer mit EA oder Blizzard, früher übrigens auch mal mit MS- das ist vom Marketing und Branding ganz schwach gewesen

  35. RikuValentine sagt:

    Jeder macht mal Studios zu. Und keiner hat die Leute gezwungen zu gehen. Die hätten doch da bleiben können. Zumindest sah es nicht so aus als hätte man sie gezwungen.
    Die Hauptarbeit von Bloodborne und eben Demons Souls gingen halt eher an From Software und Bluepoint.

    Und ich seh wie gesagt das Sony sich nicht dazu äußern muss. Die haben ihre Games in Entwicklung und verramschen nicht alte oder eingekaufte Games. Wenn man halt jetzt schon oft hört das Gamer nichts bezahlen wollen und bei 60€ schon schwitzen weiß man ja was der GP so in Zukunft anstellen wird. Da ist dann sowas wie Anthem noch Kindergeburtstag 😀

  36. Linkin_Marc sagt:

    Man hört aber auch von vielen Entwicklern die ihre Spiele im Gamepass anbieten das es für sie lukrativer wäre als es nicht zu tun, das kann ich mir auch nich so recht erklären, außer man ist halt ein sehr kleines Studio, die Antwort wird irgendwo dazwischen liegen...

  37. clunkymcgee sagt:

    Da hat die MLB wahrscheinlich Druck gemacht, dass das Spiel auch auf der Xbox kommt. Es gab doch schon vorher diverse Gerüchte um die Exklusivität. Also für mich absolut keine Überraschung.

  38. clunkymcgee sagt:

    Und auch kein Verlust 😉