Crysis Remastered: PS5-Optimierungen und Ascension-Level hinzugefügt

Kommentare (47)

"Crysis Remastered" hat ein neues Update erhalten, mit dem nicht nur das klassische Level "Ascension" in das Spiel gebracht wurde, auch wurden Performance-Optimierungen auf der PS5 und Xbox Series X vorgenommen.

Crysis Remastered: PS5-Optimierungen und Ascension-Level hinzugefügt
"Crysis Remastered" soll auf den neuen Konsolen fortan eine bessere Performance zeigen.

Update: Auf Reddit wurden die Entwickler detaillierter. Die Performance-Angaben sehen wie folgt aus:

PlayStation 5

  • Performance Mode – 1080p – 60 FPS
  • Quality Mode – 1800p – 60 FPS
  • RayTracing – 1440p – 60 FPS

Xbox Series X

  • Performance Mode – 1080p – 60 FPS
  • Quality Mode – 2160p – 60 FPS
  • RayTracing – 1440p – 60 FPS

Xbox Series S

  • Performance Mode – 1080p – 60 FPS
  • Quality Mode – 2160p – 30 FPS
  • RayTracing – 1080p – 30 FPS

Den kompletten Changelog lest ihr hier.

Ursprüngliche Meldung: Crytek weist in einer Pressemeldung darauf hin, dass für „Crysis Remastered“ ein neues Update geladen werden kann. Es steht für Xbox One, Xbox Series X/S, PS4 und PS5 zum Download bereit.

Nach der Einführung des klassischen Ascension-Levels über ein früheres Update der PC-Version kommen fortan auch PlayStation- und Xbox-Spieler in den Genuss dieses Spielabschnittes. Darin müsst ihr einen MV-24H Vulture VTOL unter intensivem Beschuss von einer Insel steuern.

Optimierungen für New-Gen-Konsolen

Nicht weniger wichtig ist die Aktualisierung der Performance. Für die PlayStation- und Xbox-Konsolen bringt das Update in den verschiedenen Grafikeinstellungen des Spiels laut der offiziellen Beschreibung eine Reihe von Verbesserungen der Framerate. Weitere Details wurden zu diesem Thema nicht genannt, allerdings erwähnt Crytek in der Ankündigung explizit „Optimierungen für Next-Gen-Konsolen“.

Das neue Update für „Crysis Remastered“ fügt außerdem die klassische Nanosuit-Steuerung und über 100 Bugfixes hinzu, darunter auch Rendering-Verbesserungen.

„Wir freuen uns sehr, dieses neue Update für Crysis Remastered als Teil unseres Engagements, das Spiel auch nach dem Launch weiter zu unterstützen, zu veröffentlichen. Es ist durch das Feedback der Spieler geprägt“, so Project Lead Steffen Halbig.

„Das Hinzufügen des Ascension-Levels aus dem originalen Crysis zur PC-Edition des Spiels war bei den Spielern sehr beliebt. Und wir sind begeistert, dieses Erlebnis erstmals auch PlayStation- und Xbox-Spielern zu bieten, und zwar in einem optimierten Spiel für Next-Gen-Konsolen.“

Unser Test zu Crysis Remastered: 

„Crysis Remastered“ kam im vergangenen Jahr für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt. Mehr zum Shooter erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. MartinDrake sagt:

    Bei all den Patches die da so kommen, hätte Ich am liebsten Dualsense Features, mittlerweile sind die Trigger und Vibrationen synonym lit NextGen Gaming und für mich wichtiger als Auflösung.

    Die Frames nehm Ich aber gerne...

  2. DANIEL1 sagt:

    Ein Patch der gutes Gameplay und ne halbwegs gute Story bringt wäre schön.

  3. Playzy sagt:

    Warum den Performance Mode bei 1080P/60 wenn man die 60 auch im Qualitymode bei 1800P hat? Gibts mehr Gras und Bäume beim 1080P Mode?

    Verstehe ich nicht.

  4. Saowart-Chan sagt:

    Die Series S mal wieder! xD

    Der Flaschenhals in dieser Generation! ;3

  5. Icebreaker38 sagt:

    Ohne Mühe und einfach dahin gerotzt.
    Wie kann es sonst sein, dass der Qualität Modus der Serie s höher aufgelöst ist, als der der ps5
    Deutlich mehr Leistung hat.
    Wenn ich sowas lese, könnte ich gar nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte.

  6. Der Coon sagt:

    Mit kann keiner erzählen, dass die bei vernünftiger Optimierung diesen alten Schinken nicht bei 4k@60hz und RT zum laufen bringen könnten. Ein wunder, dass Crytek noch nicht insolvent ist

  7. TM78 sagt:

    und was soll angeblich mit der Series S nicht stimmen? Oder wieso ist sie ein Flaschenhals? Weil die PS5 wegen der Series S kein 4k erreicht oder was? Was hat die Series S mit den beiden anderen zu tun?

  8. RikuValentine sagt:

    Da hat doch Microsoft bestimmt was bezahlt und passt auf die kaufen das Studio bald und bringen Crysis 4 raus mit Microtransaktionen und Day1 im Gamepass und dann hat Sony verloren und geht Pleite.

    So ich hab schonmal das geschwurbel erledigt für alle anderen.

  9. TemerischerWolf sagt:

    Crysis war halt einfach schon immer schlecht optimiert und ist das bis heute.^^

  10. Saowart-Chan sagt:

    @TM78

    Triggert? :DDD

  11. Saleen sagt:

    @Der Coon
    Doch, kann ich...
    Weil Crysis Fortschrittliche Technik und Assets verwendet die man sonst nur selten woanders zu sehen bekommt. Und dann Raytracing...

  12. Squarestation sagt:

    @Saowart-Chan
    Von was? Er hat doch Recht. PS5 kriegt kein 4k bei einem uralt Titel hin. Was ist eure Ausrede ihr Fanboys?

  13. Saleen sagt:

    Mich würde interessieren auf welchen Settings die Konsolen laufen.
    Ich vermute Mittel bis Hoch... Reicht auch.
    Das Game frisst ziemlich viel Performance

  14. TemerischerWolf sagt:

    Crysis...fortschrittlich... LOL

  15. Daniel86 sagt:

    Dirt 5, Cold War, Mortal Kombat 11, Destiny 2, Tony Hawk, NBA2K21, DMC, Maneater, Borderlands 3 und noch einige andere Spiele laufen alle bei 4K60fps auf der PS5. Bei manchen Entwicklern verstehe ich einfach nicht wieso sie die Auflösung nicht hinbekommen. Bestes Beispiel Oddworld Soulstorm, das bei 1440p/60fps läuft. Da wäre zb garantiert auch eine höhere Auflösung möglich.

  16. Banane sagt:

    Das Ding war die größte Enttäuschung überhaupt.

    Kann nur jedem raten die Finger davon zu lassen.

  17. ABWEHRBOLLWERK sagt:

    @Banane

    Sehe ich genauso. Vor allem, was sie für die Gurke heute noch verlangen.....ist ein Witz

  18. questmaster sagt:

    Kann es mir nur so erklären das bei der PS5 ein druck/schreib fehler ist anders kann man das nicht erklären

  19. AgentJamie sagt:

    Lohnt sich das Spiel auf der pS5 zu spielen? Die Grafik und die KI wird deswegen auch nicht besser.

  20. proevoirer sagt:

    Geht doch in Ordnung.
    Die s hat bei 4k 30fps und die ps5 60fps bei 1800p.
    Die Series x schafft halt etwas mehr

  21. Blackmill_x3 sagt:

    @AgentJamie
    vermutlich nicht.
    Das Spiel ist auch mit der besten Grafik nicht gut.

  22. TemerischerWolf sagt:

    @Agent Ich würde dringend zu anderen Games raten. Das ist Steinzeit pur...nicht umsonst haben sie auf den ersten Remaster Trailer überwältigend schlechtes Feedback bekommen und es dann noch etwas verschoben. Wer derart lieblos Projekte unterstützt, ist echt selbst Schuld.

  23. Saleen sagt:

    Wenn ich mir Crysis 3 anschauen, was 2013 erschienen ist, ja.... Die Game Engine nutzt Fortschrittliche Technik und wer das nicht sieht hat ein schlechtes Auge für Details 😉

  24. TemerischerWolf sagt:

    Ja...fortschrittliche Technik für 2013...wer das nicht mitbekommen hat, ist wohl von "gestern". 😉
    Wir schreiben das Jahr 2021.

  25. westersburg sagt:

    Wer sich wundert warum der Performance Mode auf der gleichen Framerate läuft wie Quality Mode sollte mal bei Digital Foundry vorbeischauen. Die 60 FPS sind nur ein Ziel, werden aber außer im Performance Modus kaum erreicht. Der Ray Tracing Modus läuft auf Series X sogar meistens nur in 45-50 fps. Die PS5 Version wurde noch nicht getestet.

  26. Der Coon sagt:

    @Saleen: Ich sehe es echt nicht. Hinter welchem Busch versteckt sich die fortschrittliche Technik? 😀

  27. Daniel86 sagt:

    @westersburg

    Danke für die Info. Laut DF fällt im Quality Mode die Auflösung oft auf 1800p, sogar öfters darunter und 4K wird nur sehr selten erreicht, deswegen hat Crytek wohl auf der PS5 direkt die feste 1800p Auflösung gewählt. Aber mal was anderes, sowohl im Quality Mode als auch im RayTracing Mode gibt es keine stabile Framerate, nur im Performance Mode bei 1080p ist die Framerate stabil. Daran sieht man aber das es nicht an der Konsole sondern an den Entwicklern liegt. So schlecht lief noch kein Spiel mit einem Upgrade.

  28. Saleen sagt:

    Richtig....
    Wir schreiben das Jahr 2021 und ein Game aus dem Jahr 2013 hat mal wieder Pionierarbeit geleistet weil selbst Charaktermodelle ohne Zweifel erhaben sind und sich noch heute nicht verstecken müssen.

    Wo ist das Problem einfach zu akzeptieren, dass ein Videospiel aus dem Jahr 2013 einfach Fortschrittliche Technik verwendet hat und seiner Zeit voraus war?
    Für welche Plattform ist das Game eigentlich erschienen?
    PS3?
    Matsch Textur auf 720p Format oder was?

    Hab hier letztens durch den Pass die PC Version auf 4K gespielt und selbst die Charaktermodelle sahen immer noch außerordentlich gut aus sowie die vielen kleinen Details.
    Sei es reflektionen auf Wasseroberflächen die an Wänden geschimmert haben bis zur Optischen Qualität des Spiels allgemein.

    Keine Ahnung wo jetzt das Problem ist.

    Wie das Remaster aufgebaut ist, keine Ahnung... Interessiert mich nicht da ich es schon zum damaligen Release gespielt habe und das auch seiner Zeit voraus war aber hier geht es im die Technik und den Assets wie ein Crysis überhaupt aufgebaut ist und was es alles nutzt.
    Und das ist viel mehr als nur Texturen die man im Blick hat.

  29. westersburg sagt:

    @Saleen redest du gerade von Crysis? Das Game ist von 2007 nicht von 2013 lol. Also die Performance auf der PS5 (habs eben selbst getestet) ist für ein 2007 Remaster völlig in Ordnung, allerdings auf der falschen Konsole. Das Game hätte auf der PS4 (Pro) so laufen müssen, wie es jetzt auf der PS5 läuft. Ich hab aber eh nicht verstanden, warum Sie nicht das halbe Jahr gewartet haben und mit einem besseren PS5 only Remaster zum Launch der PS5 um die Ecke gekommen sind.

  30. Zahnfee sagt:

    Er meint Crysis 3.

  31. TemerischerWolf sagt:

    @westersburg Da hast du vollkommen Recht. ^^

  32. TemerischerWolf sagt:

    Crysis 3 war aber seiner Zeit absolut NICHT voraus.^^
    Das war gerade mal bei Crysis 1 damals der Fall.^^

  33. Saleen sagt:

    Und das weißt du wahrscheinlich weil du es auf der Konsole gespielt ohne auch nur die Gewissheit gehabt zu haben, wie hart abgespeckt die Fassung gegenüber dem PC war, ja? Frag nur für mein Gewissen damit ich das auch nachvollziehen kann ^^

  34. TemerischerWolf sagt:

    Ich komme vom PC. 😉

  35. Saleen sagt:

    Kann deine Aussagen trotzdem nicht nachvollziehen 😉

  36. TemerischerWolf sagt:

    Musst du auch nicht, ist halt meine Sicht der Dinge. 😉

  37. westersburg sagt:

    Crysis bzw. die Cryengine war halt nie gut für Konsolen optimiert. Crysis auf PC war damals ein Meilenstein, das kann man nicht leugnen. Crysis 2 und 3 waren technisch zwar immer noch extrem hübsch und man hatte auch mal ne vernünftige Story, aber wegweisend war die Technik dann nicht mehr. Gerade auf Konsolen habe ich die Performance von einem CoD (60 FPS Target, 50-60 realistisch gesehen) immer einem Crysis, was mit 30 FPS am strugglen war bevorzugt...

  38. AgentJamie sagt:

    @Blackmill_x3
    @TemerischerWolf

    Viel Dank euch für die schnelle Antwort. 🙂

  39. TemerischerWolf sagt:

    @Agent Nichts zu danken. 🙂

  40. Sinthoras_96 sagt:

    Die PC Version von Crysis 3 wischt auch heute noch auf max Settings mit so ziemlich jedem Spiel den Boden auf.

    Und die Aussage, daß wäre technisch nicht wegweisend gewesen lol Schau dir doch mal an, was damals sonst so für Spiele raus kamen. Was sag denn da bitte besser aus?

  41. KoA sagt:

    @ Squarestation:

    „PS5 kriegt kein 4k bei einem uralt Titel hin.“

    Das Spiel und dessen Code wurden ursprünglich für die PC-Hardware und deren Architektur geschrieben und entsprechend optimiert. Da die PS5 - im Gegensatz zur Series X - jedoch eine etwas andere technische Herangehensweise beim Programm-Code erfordert, um auf die entsprechende Performance zu kommen, müsste das Spiel für die PS5 grundlegend neu programmiert werden. Da das aber bei einem Remaster logischerweise nicht geschieht, kommt es eben zu entsprechend technischen Performance-Unterschieden. Das Ganze hat letztendlich also nicht im Ansatz mit vermeintlicher Leistungsschwäche der PS5-Hardware zu tun, sondern ist allein auf die ursprüngliche systembezogene Programmierung zurückzuführen. 🙂

  42. KoA sagt:

    …Remastered…

  43. JP82 sagt:

    Und wieder nur am rumheulen 😀

  44. questmaster sagt:

    Ja da kann streiten aber das Game sah auf PC mit den richtigen Mods gut auf Konsole na ja aber 30 Euro für ein Uralt Game ne nie im Leben keine Ahnung warum man sich das Antun kann sollte doch schon fast jeder gezockt haben.

  45. TrexXa sagt:

    Wenn das Original am PC mit der CryEngine 2 besser aussieht als ein "Remaster" nach 13 Jahren. 😉
    Auch schön zu sehen das trotz aktueller CryEngine das Ding wie vor 13 Jahren im CPU Limit hängt.
    Übrigens das Remaster basiert auf den Konsolen Port von PS3/Xbox 360 (CryEngine 3).
    Hat nichts gemein mit der außergewöhnlichen CryEngine 2 die nicht auf Konsole lauffähig war vom PC Original 2007.

  46. James T. Kirk sagt:

    @TemerischerWolf
    Crysis > The Last of Us Part 2

  47. consoleplayer sagt:

    James, mit so einem Post könntest du den dritten Weltkrieg auslösen.^^