Cyberpunk 2077: Update 1.21 veröffentlicht – Deutschsprachiger Changelog

Kommentare (14)

CD Projekt Red hat für "Cyberpunk 2077" auf PC, Konsolen und Stadia das Hotfix-Update 1.21 zum Download bereitgestellt. Damit werden einige Fehler behoben und die Stabilität verbessert. Im PlayStation Store tauchte der Titel allerdings noch immer nicht auf.

Cyberpunk 2077: Update 1.21 veröffentlicht – Deutschsprachiger Changelog
"Cyberpunk 2077" wird sukzessive verbessert.

CD Projekt RED ist seit dem Launch von „Cyberpunk 2077“ bestrebt, den Titel zu reparieren und hinsichtlich der Qualität auf ein Niveau zu bringen, das Sony dazu bewegt, die Pforten des PlayStation Stores zu öffnen und das Rollenspiel aus dem Hause CD Projekt dort wieder zu listen.

Passend dazu wurde für „Cyberpunk 2077“ heute ein neues Update veröffentlicht, das den Titel auf die Version 1.21 anhebt. Auch wenn der Changelog nicht annähernd so groß ist wie das Pendant des vorherigen Softwareflickens, kann sich der Umfang durchaus sehen lassen.

Mehrere Bugs, die den Fortschritt in zahlreichen Quests blockieren konnten, wurden offenbar beseitigt. Auch wurden Probleme behoben, die einen Einfluss auf die offene Welt und das Gameplay hatten. Das gilt unter anderem für das Phänomen, dass Polizisten direkt hinter den Spielern spawnen, wenn sie ein Verbrechen begehen.

Auch die Benutzeroberfläche wurde laut Changelog weniger unübersichtlich gestaltet. Und fortan soll es zu weniger Abstürzen kommen. Weitere Details könnt ihr dem folgenden Changelog entnehmen.

Cyberpunk 2077: Hotfix 1.21 Changelog

Quests & Open World

  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Spieler in Auftrag: Wärmer … Heiß 8ug8ears Körpertemperatur nicht verringern konnte.
  • Der Fortschritt von Cyberpsycho-Attacke: Doc zu Dumpingpreisen wird nicht mehr blockiert, wenn der Spieler den Splitter „Schick mir ein Team“ nicht aufheben kann. Das Lesen des Splitters ist jetzt ein optionales Ziel.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Takemura in den Japantown-Docks stecken blieb, wenn der Spieler alleine zu Wakako gehen wollte und den Bereich zu früh verließ.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem die Hinweise in Cyberpsycho-Attacke: Blutritual nicht zählten, wenn der Spieler sie scannte, bevor er mit dem verwundeten NPC gesprochen hat.
  • Spray Paint sollte jetzt richtig gestartet werden, wenn der Spieler sich Brendan nähert.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Bildschirm in Play It Safe plötzlich schwarz wurde, wenn man sich mit dem Zugangspunkt verband, was den weiteren Spielfortschritt blockiert.
  • Verbrechensmeldung: Ans Tageslicht wird jetzt korrekt abgeschlossen, wenn der Spieler den Behälter öffnet, bevor er die Blutspur scannt.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem ein Maelstromer an einer Stelle spawnte, die der Spieler nicht erreichen kann, wodurch der Fortschritt in Losing My Religion/Sacrum Profanum blockiert wurde.
  • Ein Fehler mit dem Spielfortschritt bei einem Überfall im Gange in Japantown wurde behoben.
  • Das Spiel stürzt jetzt nicht mehr ab, wenn der Spieler in Auftrag: Hippokratischer Eid das Fenster einschlägt und dann durchspringt.
  • Mehrere Clipping-Fehler in Verdacht auf organisiertes Verbrechen: Datenschutzverletzung wurden behoben; außerdem schweben die Gegner jetzt nicht mehr in der Luft.
  • Ein Fehler in Verdacht auf organisiertes Verbrechen: Datenschutzverletzung wurde behoben, bei dem Gegner im Hangar stecken blieben und dadurch der Spielfortschritt gestört werden konnte.
  • Holo-Anrufe von Mitch sollten nicht mehr stecken bleiben und sich wiederholen, wenn der Anruf unterbrochen wurde.
  • Mehrere Fehler wurden behoben, bei denen Johnny in verschiedenen Quests nicht an der richtigen Stelle erschien.
  • Dennis’ Auto sollte in Big in Japan jetzt wie vorgesehen spawnen.
  • Spieler können in Big in Japan jetzt auch von rechts in Dennis’ Auto einsteigen.
  • Die Fenster in der Bretterbude in Big in Japan sollten nicht mehr kaputtgehen, wenn man den Container öffnet.
  • Big in Japan schlägt jetzt fehl, wenn der Spieler Haruyoshi zurücklässt, anstatt ihn nach dem Öffnen des Containers in Sicherheit zu tragen.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Spieler nach Verlassen von Takemuras Van in Down on the Street keine Waffen und Verbrauchsgüter mehr benutzen konnte.
  • Spieler können Takemura während des Treffens mit Oda in Down on the Street nicht mehr anrufen.
  • Oda befindet sich jetzt nicht mehr an der Brücke zwischen Watson und Westbrook, bevor man in Search and Destroy in Takemuras Versteck war.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem Oda in das Auto des Spielers hineinfahren konnte, wenn dieses in seinem Weg stand.
  • Burning Desire/Night Moves bleibt jetzt nicht mehr beim Ziel „Warte auf einen Anruf von dem aufgebrachten Mann“ stecken, wenn die Quest bereits fehlgeschlagen ist.
  • Die Tür zu Cassius Ryders Ripperdoc-Klinik sollte sich jetzt wie vorgesehen öffnen, sodass der Spieler den Auftrag abschließen kann.
  • Saul folgt dem Spieler nicht mehr durch die Welt, wenn man in Riders on the Storm den Questbereich verlässt, nachdem man Saul befreit hat.
  • Der Sandsturm taucht jetzt nicht mehr in der Stadt auf, wenn der Spieler während Killing in the Name oder Riders on the Storm per Schnellreise in die Stadt zurückkehrt.
  • Riders on the Storm schlägt jetzt fehl, wenn das Lager der Wraiths vor der Rettung von Saul verlassen wird.
  • Auftrag: Abfindung sollte jetzt korrekt ausgelöst werden, wenn das Quest-Gebiet betreten wird.

Gameplay

  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem NCPD-Polizisten direkt hinter dem Spieler erschienen, nachdem dieser ein Verbrechen auf einem Dach begangen hat.
  • Spieler können jetzt problemlos über Leitern aus dem Wasser klettern.

Grafik

  • Mehrere Clipping-Fehler bei der Kleidung von NPCs wurden behoben.

Benutzeroberfläche

  • Das Symbol über dem Kopf von NPCs, die vom Quickhack „Ablenkungsmanöver“ betroffen sind, wurde wieder hinzugefügt.
  • Die Benutzeroberfläche beim Scannen ist jetzt übersichtlicher.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem der Text verschwinden konnte, wenn der Spieler die Sprache der Benutzeroberfläche von Englisch auf Japanisch oder Traditionelles Chinesisch umänderte.

Stabilität und Performance

  • Das Speichermanagement wurde verbessert (was die Anzahl an Abstürzen reduziert).

Auf Konsolen

  • Spieler sollten jetzt in der japanischen Version des Spiels auf PlayStation 4 im Fotomodus Sticker mit der Kreis-Taste auswählen können.

Auf Stadia

  • Es wurden einige Grafikfehler auf einer Brücke in Mikoshi während Belly of the Beast/Changesbehoben.

Weitere Meldungen zu „Cyberpunk 2077“: 

„Cyberpunk 2077“ ist für PS4, Xbox One, PC und Stadia erhältlich – im Fall der PlayStation 4-Version allerdings nicht im PlayStation Store. Die Versionen für PS5 und Xbox Series X/S folgen zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr. Auf den neuen Konsolen kann der Titel allerdings über die Abwärtskompatibilität in Angriff genommen werden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Dunderklumpen sagt:

    "Auch die Benutzeroberfläche wurde laut Changelog weniger unübersichtlich gestaltet"
    Hm, sollte es nicht heißen "wurde Übersichtlicher(!) gestaltet"???
    Weniger unübersichtlich heist ja dann immer noch unübersichtlich, vom Wortlaut her.

  2. Lord Bierchen sagt:

    Mumpitz

  3. Juan sagt:

    Weniger unübersichtlich ist doch das selbe wie übersichtlich xD

  4. Dunderklumpen sagt:

    Achso, danke @ Juan, war mir nicht bewusst 😀

  5. Bumboclaat sagt:

    Bedeutet wohl dass es noch nicht ganz optimiert ist. Aber schon heftig wie kaputt dieses Spiel ist. Bin sehr froh das Sony das Game ausm Store genommen hat und ich somit meine 70 eur wieder bekommen habe. Einfach nur peinlich was Cd Red da aufführt. Jetzt ist es bereits April und die wollten doch bereits im Februar mit dem Großteil der fixes fertig sein ...

  6. GamingFürst sagt:

    Wenn CDPR das Spiel irgendwann Ende 2022 beim Kunden fertig programmiert hat, werde ich mal reinschauen.
    Ihrem nächsten Projekt wünsche ich, dass es weltweit keine einzige Vorbestellung geben wird.

  7. Kintaro Oe sagt:

    @GamingFürst: Falls es ein neues Projekt geben wird. Zumindest nicht mehr in dieser Größenordnung.

    Gruß

  8. Mr. Monkey sagt:

    @ Kintaro 0e

    Genug Geld wurde ja und wird noch mit Cyperpunk verdient um wieder ein großes Projekt zu starten. Immerhin hat man die Kosten ja bereits am Releasetag eingespielt.

  9. logan1509 sagt:

    Abstürze hatte ich noch keine, der ein oder andere NPC steht manchmal während eines Gesprächs auf und setzt sich direkt wieder, das war's soweit mit Bugs bei mir. Habe die Hälfte ungefähr geschafft und würde mich über ein PS5-Upgrade freuen...

  10. Sunwolf sagt:

    Habe jetzt seit einer Woche wieder viel Zeit mit dem Spiel verbracht. Selbst mit oder ohne den ganzen Bugs finde ich das Spiel mittlerweile so lala. Bisher gab es auch keine Mission die mich gepackt hat. Das einzige gute im Spiel ist Johnny Silverhand.

    Im Grunde müsste man das ganze Spiel Reseten und es von Rockstar Games Entwickeln lassen. Die hätten mit Sicherheit ein cooles GTA 2077 draus gemacht.

  11. Banane sagt:

    Rockstar lacht die Pfeifen von CDPR aus.

    CDPR haben einfach keine Open World games drauf.
    Selbst TW 3 läuft bis heute nicht fehlerfrei.

  12. GamingFürst sagt:

    @Kintaro Oe
    Ich glaube CDPR ist vielleicht mittlerweile dazu verdammt "etwas Großes" zu liefern. Naheliegend wäre ja ein Witcher 4 als nächstes Projekt, und da wären die Erwartungen ja noch brutaler als bei CP2077. Bei dem Druck will ich echt nicht in deren Haut stecken, vorallem wenn die es genauso an die Wand fahren würden wie CP2077...

  13. Chadder88 sagt:

    Unfassbar April 2021 und die sind immer noch nicht fertig, einfach nur traurig. Seit Dezember nicht mehr gezockt, werde dann 2022 die PS 5 Version spielen, vorher kommt die eh nicht, sollen erstmal das Hauptspiel fixen und die Ausgangssperre in NC beenden.

  14. ResidentDiebels sagt:

    @ GamingFürst

    Sorry aber, niemand erwartet von CDPR größere Games, sondern einfach Qualität. CDPR hat sich selbst weit aus dem fenster gelehnt und das game größer gemacht als deren Talent zulässt.

    Ein Spiel muss nicht übertrieben groß sein. Mir verging bei GTA und RDR2 die lust irgendwann.

    Viel wichtiger ist die Dynamik und ein gamedesign was dazu führt das man die umgebung ausnutzt und sie nicht einfach nur deshalb abgrast um 100 pilze zu sammeln.