Resident Evil Village: Die größten und vertikalsten Umgebungen in der Seriengeschichte

Kommentare (17)

In der jüngsten Ausgabe der Game Informer werden neue Informationen zu "Resident Evil Village" geteilt. In den Fokus rückt dabei die Spielwelt des kommenden Capcom-Horror-Titels.

Resident Evil Village: Die größten und vertikalsten Umgebungen in der Seriengeschichte
"Resident Evil Village" kommt im Mai auf den Markt.

Mit „Resident Evil Village“ erwartet euch offenbar ein recht gewaltiges Projekt. Schon vor längerer Zeit betonte Capcom, dass der Titel größer ausfallen wird als  „Resident Evil 7“. Und in der aktuellen Game Informer-Ausgabe kam dieses Thema nochmals zur Sprache.

Große Umgebungen und Vertikalität

Den Angaben von Capcom zufolge bietet die Welt von „Resident Evil Village“ die größten Umgebungen in der Geschichte der populären Reihe. In diesem Zusammenhang stoßt ihr nicht nur auf weitläufige und offene Locations. Auch soll eine größere Vertikalität zum Einsatz kommen.

Um diesen größeren Umgebungen Rechnung zu tragen, wurde Ethans Bewegungsgeschwindigkeit erhöht. Doch um gleichzeitig sicherstellen zu können, dass das Spiel immer noch mehr Horror als Action bietet, wurden von Capcom Maßnahmen ergriffen, um auch die Feinde zu einer viel intensiveren Bedrohung zu machen.

Natürlich spielt die Vertikalität im Kampfgeschehen von „Resident Evil Village“ eine Rolle, wobei einige Gegnertypen, wie z.B. die Lycans, speziell auf diese Vertikalität ausgelegt sind. Außerdem soll das komplexere Design des Dorfes eine größere mechanische Tiefe fördern, da die Spieler mehr Möglichkeiten haben, verschiedene Szenarien und Kampfsituationen zu meistern. Das gilt beispielsweise für die Nutzung der Umwelt.

Capcom äußerte sich auch zum namensgebenden Dorf, das als Schauplatz des Spiels dient. Eigentlich hat es keinen Namen und wird einfach nur als Dorf (bzw. Village) bezeichnet. Es gibt allerdings einen erzählerischen Grund dafür, der im Spiel enthüllt wird.

Mit dem Dorf hat Capcom versucht, eine Balance zwischen trostloser Schönheit und grotesken Anblicken zu finden, wobei der Ort selbst schön und weitläufig ist, aber Elemente wie Leichen, Ziegenköpfe und tote Tiere einen Kontrast dazu bilden. Mit dem Schauplatz von „Resident Evil Village“ wollte Capcom einen Höhepunkt in der 25-jährigen Geschichte der Serie schaffen – inklusive einer Balance zwischen Horror und Action.

Weitere interessante Meldungen zu Resident Evil Village: 

Selbst Hand anlegen könnt ihr schon bald: „Resident Evil Village“ kommt am 7. Mai 2021 für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One, PC und Stadia auf den Markt. Falls ihr im Vorfeld mehr über das Spiel erfahren möchtet, dann werft einen Blick auf unsere „Resident Evil Village“-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Banane sagt:

    Die schlausten und hinterhältigsten Feinde der gesamten Reihe + Die größten und vertikalsten Umgebungen in der Seriengeschichte.

    Was kommt als nächstes?^^

  2. consoleplayer sagt:

    Hoffentlich auch der höchste Metascore.^^

  3. keksdose81 sagt:

    So viele extra Beiträge zu Village. Das ist ja wie Weihnachten, Ostern, Geburtstag und alles andere zusammen. Danke für die tollen İnfos. İch freu mich wie ein kleines Kind auf Village. Und das mit meinen 39 Jahren 🙂

  4. GamingFürst sagt:

    Die Hypekanone feuert aus allen Rohren, da bin ich mal gespannt. Bin auch auf die grafische Umsetzung gespannt, fand den Plastiklook der Maiden-Demo mit den statischen Lichteffekten nicht gut.

  5. webrov_ sagt:

    Tiere jagen @ Banane. TIERE JAGEN!!!!

    😉

  6. Crysis sagt:

    Die Priorität sollte wirklich mehr auf den Metascore liegen als auf einer großen Spielwelt, die am Ende total Langweilig gestaltet ist.

  7. Rasierer sagt:

    Irgendwie hat das kaum noch was mit Resi zu tun. Capcom sollte mal Mut zu neuen Serien haben.

    Anderer Name und andere Story. Mechaniken kann man ja mit übernehmen.

  8. Am1rami sagt:

    @Rasierer
    Es hat irgendwie alles mit Resi zu tun, gerade das Schloss sieht von innen aus wie die Mansion aus Resi 1.

  9. Banane sagt:

    @Rasierer

    Was heißt hier kaum?
    Es hat rein gar nichts mehr mit Resi zu tun. ZERO

  10. JinofTsushima sagt:

    Jetzt bin ich langsam richtig heiß drauf. Freue mich auf die neue Demo am Freitag.

  11. AgentJamie sagt:

    Heiß bin ich nur auf Sexy Ladies. Die bei bei RE8, na ja, ich tue es nur fürs MI6 und Vaterland. Ihr müsst mich verstehen 😉

  12. AgentJamie sagt:

    Hei55 bin ich nur auf Sechsy Ladies. Die bei bei RE8, na ja, ich tue es nur fürs MI6 und Vaterland. Ihr müsst mich verstehen. 😉

    Kommentieren

  13. Am1rami sagt:

    @Banane
    bleib bei RE5 und 6

  14. Saowart-Chan sagt:

    @Banane

    Und ich frage dich jetzt zum vierten mal (Hoffentlich bekomme ich mal eine Antwort von dir ;3) Warum Resident Evil 8 kein richtiges Resi ist? ^^;

  15. Banane sagt:

    @Saowart-Chan

    Die Antwort darauf hab ich hier schon zig Mal gegeben.
    Du übersiehst sie wahrscheinlich jedes Mal.

    Die Antwort ist auch zu ausführlich, um sie extra wegen jedem Fanboy der blind games kauft wo Resident Evil drauf steht immer und immer wieder zu schreiben.

    Wenn der Murks für dich ein richtiges RE ist, dann kaufs und fertig.

  16. Banane sagt:

    @Am1rami

    RE 5 und 6 waren auch klasse RE. Beide platiniert.

  17. Banane sagt:

    RE 5 sogar 2x.

    1x PS3 und 1x PS4 Remastered