Sniper Ghost Warrior Contracts 2: Die angestrebte Performance auf PS5 und neuer Gameplay-Trailer

Kommentare (2)

In diesem Artikel erfahrt ihr, welche Performance "Sniper: Ghost Warrior Contracts 2" auf der PS5 und der Xbox Series X/S abliefern wird. Wie bei vielen anderen Titeln sind zwei separate Modi geplant. Zudem wurde ein neuer Trailer veröffentlicht, der sich dem Setting im Mittleren Osten widmet.

Sniper Ghost Warrior Contracts 2: Die angestrebte Performance auf PS5 und neuer Gameplay-Trailer
"Sniper: Ghost Warrior Contracts 2" lässt euch erneut die Rolle eines Scharfschützen übernehmen.

Wie schon bekannt erscheint der Nachfolger von „Sniper: Ghost Warrior Contracts“ als Cross-Gen-Titel. Mit welcher Performance ihr auf der PS5 und Xbox Series X/S rechnen könnt, verriet der leitende Produzent Kenton Fletcher gegenüber GamingBolt.

Zwei Spielmodi geplant

Auf den New-Gen-Konsolen soll der Scharfschützen-Titel eine 4K-Auflösung und 30 Bilder pro Sekunde aufweisen. Auf der leistungsschwächeren Xbox Series S hingegen wird das Spiel in einer Full-HD-Auflösung dargestellt.

Die Entwickler planen allerdings noch einen weiteren Modus, der eine höhere Bildwiederholfrequenz ermöglichen wird. In den meisten Spielen bezeichnet man diese Option als Performance-Modus. Hier bekommt ihr voraussichtlich eine Wiedergabe von flüssigen 60 Bildern pro Sekunde geboten. Für dieses Vorhaben wird die Auflösung auf 1440p heruntergesetzt.

Ihr dürft euch auf eine verbesserte Engine freuen, die für eine aufgewertete Grafik und realistisches Gameplay sorgt. Als erprobter Scharfschütze schaltet ihr eure Ziele aus großen Entfernungen aus. Doch auch Stealth-Kills aus kurzer Distanz sind Bestandteil der Spielerfahrung. Insgesamt stehen euch fünf verschiedene Karten und 20 Aufträge zur Verfügung.

Um euch ein genaueres Bild vom Spiel zu machen, könnt ihr euch hier den Gameplay-Trailer anschauen:

Related Posts

„Sniper: Ghost Warrior Contracts 2“ kommt am 4. Juni dieses Jahres für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One und PC in den Handel. Das vollständige Interview mit Fletcher wird in Kürze veröffentlicht. Sobals dies der Fall ist, werden wir euch mit weiteren Informationen zu diesem Titel versorgen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Seven Eleven sagt:

    Was das Spiel auch nicht besser macht.

  2. westersburg sagt:

    Das klingt ja erstmal vielversprechend für ein Konsolenspiel auf CryEngine. Die PS4 Games liefen ja nicht mal konstant auf 30 fps... 1440p@60 wäre für die Engine echt ne Premiere. Crysis Remastered schafft 60 fps nur konstant auf 1080p