Suicide Squad Kill the Justice League: Unbroken Studios wohl an Entwicklung beteilgt

Kommentare (2)

Letztes Jahr kündigten DC Comics und Entwicklerstudio Rocksteady offiziell das neue Action-Adventure "Suicide Squad: Kill the Justice League" an. An dessen Produktion scheint auch Unbroken Studios beteiligt zu sein.

Suicide Squad Kill the Justice League: Unbroken Studios wohl an Entwicklung beteilgt
Unbroken Studios scheint an der Entwicklung von "Suicide Squad: Kill the Justice League" mitzuwirken.

Letzten August kündigte DC Comics im Rahmen seines DC FanDome-Events offiziell das Action-Adventure „Suicide Squad: Kill the Justice League“ an. Dieses wird Teil des „Batman: Arkham“-Universums sein und vom britischen Studio Rocksteady entwickelt. Das Team scheint dabei Unterstützung vom US-amerikanischen Entwicklerteam Unbroken Studios zu erhalten.

Suicide Squad Kill the Justice League: Rocksteady erhält wohl Unterstützung

Dies gab das Unternehmen zumindest auf seiner hauseigenen Webseite persönlich bekannt. Unter der Rubrik „Our Top Secret Games“ heißt es, das Team arbeite gegenwärtig an zwei „extrem aufregenden Projekten“. Während bei einem dieser Titel noch ein großes Fragezeichen zu sehen ist, prangert beim anderen das Logo des kommenden DC-Games „Suicide Squad: Kill the Justice League“. Zu diesem Spiel heißt es weiterhin, das Team sei stolz darauf, gemeinsam mit Rocksteady an diesem Projekt arbeiten zu dürfen.

Bei Unbroken Studios arbeiten einige Veteranen der Videospielindustrie, die in der Vergangenheit bereits an AAA-Produktionen wie „Battlefield“, „Call of Duty“, „God of War“ und der „Batman: Arkham“-Reihe mitwirkten. Wobei das Team des in Los Angeles beheimateten Studios seinen Kollegen von Rocksteady genau bei der Entwicklung ihres kommenden Titels unter die Arme greift, ist allerdings nicht bekannt.

Da Unbroken Studios jedoch vor allem Erfahrungen im Online- und Multiplayer-Bereich mitbringen, auch aufgrund ihres Werks „Fractured Lands“, erscheint es wahrscheinlich, dass sie Entwickler Rocksteady beim Online-Koop des kommenden DC-Spiels unterstützen werden.

„Suicide Squad: Kill the Justice League“ ist Bestandteil des „Batman: Arkham“-Universums, wird jedoch erstmals die Mitglieder des namensgebenden Selbstmordkommandos als spielbare Charaktere in den Fokus rücken. In der Rolle von Harley Quinn, King Shark, Deadshot und Captain Boomerang müssen sich Spieler darin der Justice League rund um Superman entgegenstellen. Die Story des Games soll dabei wahlweise sowohl alleine als auch im Online-Koop mit einigen Freunden gespielt werden können.

Zum Thema: Gotham Knights: Team soll an Superman-Spiel arbeiten – Gerücht

Einen konkreten Veröffentlichungstermin nannte Rocksteady im Rahmen der Enthüllung des Spiels nicht, doch angepeilt wird ein Release im Laufe des kommenden Jahres. Dann soll „Suicide Squad: Kill the Justice League“ für PlayStation 5, Xbox Series X/S und den PC erscheinen.

Freut ihr euch bereits auf „Suicide Squad: Kill the Justice League“?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Misko2002 sagt:

    Darauf darf man sich freuen. Rocksteadywird abliefern!!

  2. Doppeldenker86 sagt:

    Das einzige Spiel, auf das ich mich wirklich freue.