Days Gone 2: Fan-Petition gestartet – bereits 34.000 Unterschriften

Kommentare (53)

Viele PlayStation-Spieler sind enttäuscht, dass Sony auf einen zweiten Teil von "Days Gone" verzichtet. Daher haben sich engagierte Fans dazu entschieden, eine Petition auf die Beine zu stellen. Bislang sind über 15.000 Unterschriften zusammengekommen.

Days Gone 2: Fan-Petition gestartet – bereits 34.000 Unterschriften
Zahlreiche Fans wünschen sich sehnlichst eine Fortsetzung zu "Days Gone".

Update: In der Zwischenzeit hat sich die Anzahl der gesammelten Unterschriften mehr als verdoppelt. Durch das kontinuierliche Wachstum wurde jetzt auch der Game Director von „Days Gone“ auf die Fan-Petition aufmerksam und äußerte sich dazu auf Twitter. Dort sehen wir, dass die Petition ab 25.000 Überschriften zu den meist unterzeichneten Petitionen der gesamten Plattform gehört. Er ruft die Fans dazu auf, ebenfalls eine Unterschrift zu hinterlassen.

Sein Aufruf scheint bei den Leuten angekommen zu sein: Aktuell sind es sogar schon 34.000 Überschriften, weshalb dieser Fall schon längst eingetreten ist.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Vor einer Woche kam ans Licht, dass ursprünglich ein Nachfolger zu „Days Gone“ geplant war. Sony Interactive Entertainment entschied sich allerdings dazu, dieses Projekt abzulehnen und löste damit wohl einen internen Konflikt aus. Der Grund dafür war anscheinend ein zu großes finanzielles Risiko.

Eine Entscheidung, über die viele Fans des düsteren Open World-Titels alles andere als erfreut sind. Deshalb wurde sogar eine Petition gestartet, mit der sie Sony dazu bringen möchten, die einst geplante Fortsetzung doch noch in Gang zu bringen. Das aktuelle Ziel liegt bei 25.000 Unterschriften. Die Initiative befindet sich bereits auf einem guten Weg: Bisher wurden über 15.000 Signaturen eingesammelt. Im Minutentakt kommen neue Unterschriften hinzu.

So lautet die Beschreibung

Es gibt Millionen von Menschen, die wollen, dass Sony PlayStation Days Gone 2 freigibt. Und ich möchte, dass alle Fans diese Petition unterschreiben. Sie können nicht einfach den Stecker bei einem so fantastischen Spiel ziehen, das mit einem Cliffhanger endete.

Wer sich an dieser Petition beteiligen möchte, kann dies hier tun. Ob Sony bei ausreichend gesammelten Unterschriften einlenken wird, bleibt jedoch zu bezweifeln.

Related Posts

„Days Gone“ wurde im April 2019 exklusiv für PlayStation 4 veröffentlicht. Trotz schlechtem Abschneiden in der Presse entwickelte sich das Endzeit-Abenteuer zu einem kommerziellen Erfolg und konnte einen großen Teil der Spieler überzeugen. Das zeigt unter anderem der positive User-Score von 8,3 Punkten, der damit deutlich besser als der Meta-Score ausfällt.

Auch an der laufenden Petition sehen wir, dass „Days Gone“ vielen Spielern am Herzen liegt und sie einen Nachfolger definitiv begrüßen würden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Argonar sagt:

    Es stimmt schon das Petitionen eher nutzlos sind.

    Aber alle 1000 Versuche ist mal ein Snydercut Erfolg dabei. Egal ob andere Umstände dazu beigetragen haben, fakt ist ohne die Petition und den Fansupport hätte es ihn nicht gegeben. Drum mache ich bei Petitionen mit, auch wenn nicht viel Hoffnung besteht.

    Das mit den neuen IPs ist Schwachsinn, als ob eine neue IP automatisch gut und eine alte immer schlecht wäre. Mit so einer Einstellung hätten wir auch nicht Spiele wie Infamous 2, Batman Arkham City + Sequels, alles nach God of War 1 oder DMC5 bekommen.

    Es gibt einen großen Unterschied ob man eine IP nur lieblos auschlachtet bis zum geht nicht mehr und jährlich die Kuh melkt ohne irgendwas neues beizutragen, oder man sinnvoll auf dem bestehenden Gerüst aufbaut. Im letzteren Fall sind mir Sequels deutlich lieber als neue IPs.

    Wenn die Fans ein Sequel wollen, dann sollten sie auch eins bekommen! Was passiert, wenn man nicht auf die Fans hört sondern als Creator einfach seinen Willen durchsetzen will, sieht man aktuell bei den Losern in der Comic Industrie, aka die Großen wie Marvel und DC.

    Während beispielsweise BOOM Studios sehr erfolgreicht ist, von Mangas reden wir mal gar nicht erst und das liegt daran, dass sie den Fans geben was sie wollen, nicht was irgend ein Hipster Autor will!

  2. ras sagt:

    @Argonar

    Wenn die Manga Sales einzelner Reihen mehr Sales haben als alle DC/Marvel Comic Reihen zusammen, dann weiß man Bescheid.

    Aber DC/Marvel lernt ja nix daraus.

  3. Banane sagt:

    Snyder Cut is eh peinlich in 4:3.^^

    Ein 4 Stunden Film in einem Retro Format ist schon echt bescheuert.

1 2