Kazunori Yamauchi: Gran Turismo-Schöpfer möchte eine virtuelle Welt erschaffen, die sich realer anfühlt als die Realität

Kommentare (42)

Der "Gran Turismo"-Schöpfer Kazunori Yamauchi arbeitet nach wie vor an einem neuen Teil der Reihe. Aber auch von anderen Projekten ist er nicht abgeneigt. Dazu zählt eine Idee, mit der Kinder in eine virtuale Natur geführt werden können.

Kazunori Yamauchi: Gran Turismo-Schöpfer möchte eine virtuelle Welt erschaffen, die sich realer anfühlt als die Realität
Virtuelle Welten sollen sich realer als die Realität anfühlen.

„Gran Turismo 7“ wird nicht mehr in diesem Jahr erscheinen. Das Rennspiel fiel einer kürzlich angekündigten Verschiebung zum Opfer. Unabhängig davon nahm sich der Serienschöpfer Kazunori Yamauchi die Zeit, um seine Erwartungen an die neusten Technologien zu teilen.

In einem Gespräch mit KPMG äußerte Yamauchi seinen Wunsch, eine virtuelle Welt zu erschaffen, die sich realer anfühlt als die Realität selbst.

„Ich denke, dass eine der Aufgaben von Videospielen darin besteht, digitale Zwillinge zu realisieren, indem sie die reale und die digitale Welt miteinander verbinden. Andererseits denke ich auch, dass ‚die Realität, die von Menschen gefühlt werden kann, nicht unbedingt von etwas Realem gefühlt werden muss‘. Und dieser Frage möchte ich mich auf jeden Fall stellen. Ich möchte mich der Herausforderung stellen, eine Welt zu erschaffen, in der die Menschen mehr Realität empfinden als in der realen Welt, ob das nun durch Gran Turismo geschieht oder nicht“, so Yamauchi.

Kann uns Technologie glücklicher machen?

Seine weiteren Worte lassen durchaus Spielraum für gegensätzliche Meinungen. So ist Yamauchi der festen Überzeugung, dass „nur Technologie die Gesellschaft verändern und die Menschen glücklich machen kann“. Und deshalb hofft er, „dass unsere Zukunft eine sein wird, in der Technologie genutzt wird, um Menschen glücklich zu machen“.

Es ist eine sehr japanische Sicht auf die Dinge, wie Yamauchi einräumt. „In den 1970er Jahren erstreckten sich in meiner Heimatstadt Kashiwa City Bergausläufer und flaches Land, ganz ähnlich wie die Welt von Totoro. Da ich schon als Kind gerne Insekten sammelte und auf Berge kletterte, verbrachte ich oft den ganzen Tag im Wald oder spielte im Fluss. Ich denke, dass diese Erfahrungen im Leben extrem wichtig sind“, so seine Worte.

Allerdings sei so etwas in Japan wahrscheinlich nicht mehr möglich: „Warum also nicht eine Art digitale Natur schaffen und die Komplexität und Strenge der Welt sowie das Gefühl, dass die Dinge nicht immer so laufen, wie man es erwartet, vermitteln? Das ist es, worüber ich phantasiere.“

Mehr zu Gran Turismo: 

Yamauchi abschließend: „Ich würde mich freuen, wenn wir die Erfahrungen, die wir als Kinder von der Natur gelernt haben, wie ‚gespannt beobachten, was sich vor unseren Augen abspielt, und auf der Grundlage dieser Beobachtung eine Hypothese aufstellen, verstehen und handeln‘ durch Videospiele vermitteln könnten. Ich glaube, dass dies meine Mission ist.“

Natur ist allerdings weit mehr als eine rein visuelle Beobachtung, sodass es für die meisten Kinder vorteilhafter wäre, die echte Natur zu entdecken, Bäume zu umarmen, an Blumen zu riechen, über Steine zu balancieren und Käfer in die Hand zu nehmen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Dennis_ sagt:

    Träum weiter.

  2. Fantasy Hero sagt:

    GT sollte erstmal ein Niveau erreichen, dass sich mit Assetto Corsa competizione, RFactor 2 oder iRacing im Ansatz vergleichen kann. Grafik ist nicht alles. Dazu gehört noch viel mehr aus heutiger Sicht.
    Anständige Motorensounds, Lasergescannte Strecken, Wettereffekte (Schnee, Regen, Eis) inkl. Tag und Nacht Wechsel. Optischer Fahrzeugschaden sollte langsam mal möglich sein.
    Ich befürchte jedoch, GT7 wird nur ein größeres Update werden zu GT-Sport.

  3. Wastegate sagt:

    Egal, egaler, Gran Turismo.
    War mal eine der wertvollsten Spiele-Serien der Welt. Hat sich aber durch die Eitelkeit und Trägheit der Entwickler in die Belanglosigkeit verlaufen.
    Was für ne Schande....ich weiß noch wie meine Augen garnicht verarbeiten konnten wie gut GT3 ausgesehen hat. Meine Güte war das ein geiles Game.

  4. Banane sagt:

    GT 7 wird natürlich wieder das beste Rennspiel werden und löst das aktuell beste Rennspiel GT Sport ab.

  5. President Evil sagt:

    @Fantasy Hero
    Du sprichst mir aus der Seele

    @Banane
    GT Sport ist nur das beste Rennspiel das du kennst. Wenn du wüsstest....

  6. Banane sagt:

    Das mit der "virtuelle Welt erschaffen, die sich realer anfühlt als die Realität" ist natürlich Quatsch.

    Da geht die Fantasie mit Yamauchi wieder durch. So ist er halt wenn er mal wieder die beste Rundenzeit in GT hingelegt hat.^^

  7. dharma sagt:

    Realer als die reale Welt? Klingt nach genauso ner hohlen Phrase wie der Spruch früher im TV "HD, schärfer als die Reslität)

  8. Mursik sagt:

    Banane hat recht, für mich kommt kein Rennspiel an GT ran.

  9. Banane sagt:

    GT Sport wird leider von vielen unterschätzt.

    Ich hab auch anfangs dagegen gemeckert wegen dem Online Kram.
    Dem muss man sich aber nicht zwanghaft widmen.
    Auch rein offline ist es ne Granate.

  10. President Evil sagt:

    @Mursik
    Also wenn du mit Pad spielst vielleicht - Mit Lenkrad nicht mal ansatzweise...

  11. Banane sagt:

    @Mursik

    Lass dich nicht in die Irre führen.
    Auch mit Lenkrad BESTE. 😉

  12. DangerZone3.0 sagt:

    Gran turismo ist und bleibt das beste rennspiel aller Zeiten.

    Da kommt nichts anderes Ran.
    Qualität aus dem Hause Sony halt.

    Damit kann man mit ihrer rammsch.pass Qualität bei weitem nicht mithalten.

    Fakt

  13. BoC-Dread-King sagt:

    4k ist ja schon schärfer als die Realität. GT7 wird Klasse!

  14. Blackmill_x3 sagt:

    Finde GT auch besser als die anderen Rennsimulationen.
    Macht einfach mehr spaß.
    GT7 wird bestimmt super

  15. Electrotaufe sagt:

    Wow so kann man sich als Entwickler nur lächerlich machen. Haben über eine Gen nix ordentliches zustande bekommen und hauen so auf die Kacke? Na dann weiss ich ja was ich von dem nächsten GT erwarten kann. Schade früher hat mir die Reihe viel Spaß bereitet aber die Zeiten sind lange vorbei.

  16. SuperC17X sagt:

    GT ist schon ein Fabelhaftes Rennspiel, Menü, Wagenauswahl (auch ältere Modelle)
    und ein tolles Fahrgefühl sucht seinegleichen.
    Assetto Corsa find ich pers. vom Fahrgefühl her Schmutz, nur die Streckenauswahl ist geil dort.

    Aber bei GT fehl echt noch soo viel zu Realismus,
    vom Schadensmodell mal GANZ zu schweigen xDD LOL

  17. Banane sagt:

    Zuviel Realismus ist auch nicht gut.

    Soll schon noch Spaß machen. Und zwar jedem Rennspielfan. Nicht nur Hardcore Sim Freaks.

    Solche Sim Fetischisten spielen ohnehin am PC irgendwelche puren Sims.

    GT ist für jedermann gedacht und so soll es auch bleiben. Zu sehr in Richtung purer Sim würde der Serie nur schaden.

  18. Fantastico sagt:

    gt ist tot. diese reihe können sie gleich einstampfen. da kam nur noch schwaches zeug das gegen die große konkurrenz aus dem grünen lager nicht mal einen vergleich wert war. die machen lieber was neues bevor das studio geschlossen wird.

  19. TemerischerWolf sagt:

    @Banane Mit deiner Aussage auch "mit Lenkrad das Beste" stehst du absolut nicht alleine da. Kenne jemand der schimpft in dem Punkt ordentlich über die Konkurrenz aus dem Hause MS.^^

  20. Banane sagt:

    @TemerischerWolf

    GT Sport spielt sich einfach Bombe mit Wheel.

    Und der wichtigste Punkt:
    Ohne vorher irgendwas umstellen zu müssen!

    Also wheel angestöpselt, losfahren und Spaß haben.

    Bei anderen Sims muss man erst mühsam die richtige Einstellung finden um da halbwegs eine brauchbare Steuerung zu finden.

    Hab z.Bsp. Projekt Cars 2 mit wheel probiert - Katastrophe. Steuert sich Grütze hoch 10.

    Und ich bin mir sicher dass das bei einem Assetto Corsa auch nicht anders ist.
    Erstmal alles mögliche umstellen um irgendwie normal fahren zu können ist einfach kundenunfreundlich und stößt viele gamer ab.

    Gran Turismo macht da alles richtig.
    Egal ob Pad oder wheel, einfach loslegen und es passt so.

    This is for the players! 😉

  21. RikuValentine sagt:

    Ich bin ja eher für verrückte Racer zu haben. Sowas wie Blur oder Split Second.

  22. Banane sagt:

    Darum heißt GT ja:
    "The Real Driving Simulator."

    Und nicht:
    "The Real such dir erstmal deine richtigen Einstellungen selbst, damit sich das Auto nicht wie eine volle Badewanne steuert Simulator."

  23. Neurontin sagt:

    Ich wäre endlich mal für ein „Gran Turismo Festive“, oder wie es dann auch heißen mag.
    Sozusagen, um uns eine Art „Forza Horizon“ auf die PlayStation zu bringen.
    Die Saisonaufgaben sind dort zwar überwiegend total einfach, man kriegt schnell gute, wenn nicht auch wertvolle, Autos.
    Aber es macht einfach Spaß, dort immer wieder mal seine Touren zu machen.
    Ich erwische mich immer wieder, wie ich die Spielwelt zu klein aber doch toll gestaltet finde.
    Vorallem nun mit dem Jahreszeitenwechsel, kommt da immer wieder Abwechslung hinein.
    Das ist ein absolut guter Gegenpart, zum sonst so trockenen „Forza Motorsport“.
    Dieser Gegenpart fehlt auf der PlayStation total.

  24. SuperC17X sagt:

    der war gut Banane 😀

  25. President Evil sagt:

    @TemerischerWolf
    Das sitmmt allerdings. Ich hatte mir damals extra für Forza 7 eine XOne gekauft.
    Mit Wheel absolut grauenhaft. Wenn Autofahren so schwierig wäre, hätte ich nie den Führerschein machen können. Da ist GT:S auf jeden Fall "Nachvollziehbarer". (Ich spreche NUR von der Lenkradsteuerung).
    Nur im ggs zu z.B. Assetto Corsa wirkt auch GT:S extrem veraltet (in Sachen Physik). Man fährt in GT halt nach 'Physik auswendig lernen' bei AC nach Intuition.

    Den Zusatz "The Real Driving Simulator" sparen sie sich bein nächsten Teil hoffentlich. Denn das ist in der heutigen Zeit schon sehr lächerlich (es sei denn natürlich, sie adressieren die Schwächen mal wirklich).

    @Banane
    "Und ich bin mir sicher dass das bei einem Assetto Corsa auch nicht anders ist."
    Wie kommst du auf so einen Quatsch? Einfach schätzen?
    Bei PC2 stimmt das allerdings

  26. Banane sagt:

    @President Evil

    Naja, weil ich mir denke dass AC auch so ne Über-Sim mit überfüllten Menüs und tausenden Einstellungsmöglichkeiten sein möchte wie PC 2.

    Der Schuss geht aber nach hinten los. Denn zuviele Einstellungsmöglichkeiten wirken einfach nur aufgesetzt und schrecken mehr ab als sie einladen.

  27. VerrückterZocker sagt:

    Schadensmodelle dürfen viele Entwickler nicht machen, die Autohersteller haben was dagegen. Da gab es Mal ein Bericht zu.

    GT fand ich irgendwie komisch, hat mir leider nicht mehr zugesagt.

  28. President Evil sagt:

    @Banane

    Ich glaube du verstehst da was falsch mit "Uebersim".
    GT und AC unterscheiden sich kaum in Sachen Einstellungsmöglichkeiten.

    Beide versuchen dasselbe. Der Unterschied ist eigentlich; AC hat eine viiiel professionellere Physik. GT dafür z.B. die bessere Grafik.

  29. Bi0Rhythmus sagt:

    Ich lass mich überraschen aber jeder mit etwas IQ weiß genau das das nur PR gelaber ist.

    Die sollen endlich mal wieder ein gescheites GT rauskriegen und gut ist.

  30. Crysis sagt:

    Sword Art Online is coming :O

  31. Fantastico sagt:

    da kommt aber kein gescheites gt mehr. mark my words. man wird hinter der konkurenz leider wieder hinterherhinken und dann wird das studio geschlossen oder an einer anderen ip gearbeitet.

  32. mps-joker sagt:

    Alles nach GT4 ist in meinen Augen Müll. Für mich ist ab Gt prologue die Reihe gestorben, auch wenn ich die anderen Teile trotzdem gespielt habe. Gt6 war da noch ok, aber lange nicht mehr so gut wie die alten Teile.

  33. MichaelHolzer sagt:

    GT Sport ist insgesamt das beste Rennspiel - alleine diese Perfektion und Qualität.

    Und das sage ich als ehemaliger PC-Sim-Racer

  34. Christian1_9_7_8 sagt:

    Wäre nicht abgeneigt gewesen, wenn er den Schritt in Richtung eines Forza Horizon gewagt hätte..

  35. xjohndoex86 sagt:

    Realer als die reale Welt war 2000 Autos bieten zu wollen, von denen 1800 Last Gen Texturen haben. 😉 Kaz ist zwar ein Visionär aber bei der Umsetzung sind die Ambitionen meistens bei weitem größer gewesen. ^^

  36. ResidentDiebels sagt:

    Damit dürfte endgültig klar sein, Kaz ist Crystal Meth abhängig

  37. ResidentDiebels sagt:

    GT Sport ist insgesamt das beste Rennspiel - alleine diese Perfektion und Qualität.

    Und das sage ich als ehemaliger PC-Sim-Racer
    ---------------------------------------------------------------------

    😀 😀 😀

    @ Michael Holzer

    Bitte das glaubst du doch selbst nicht? Du hast offenbar von Sim racing keine Ahnung. Ich habe noch nie einen Sim Racer gesehen der GT als "besten racer" bezeichnet hat. Völlig absurd.

    Was Simulationen angeht ist Assetto Corsa die beste Simulation auf Konsolen. Dagegen wirkt GTS wie Ridge Racer.

    Dann wäre da noch Assetto Competizione was in sachen Fahrphysik nochmal zugelegt hat und Racing mäßig nichts herankommt. Erst recht kein gammeliges GTS und das sage ich als Gran Turismo fan der ersten stunde(habe sogar die ganzen Prologues, Tokyo demo etc gesammelt).

  38. ResidentDiebels sagt:

    @ Banane

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Wenn du GTS geiler findest als Assetto nur weil du nichts vorher einstellen musst, dann spricht das doch gegen GTS.

    Und Assetto kannst du auch genügend autos ohne Einstellung fahren. Pagani, GT3, etc etc.

    GT Sport ist keine Sim und wird es nie werden. Das allein in einem Atemzug mit Assetto zu nennen ist Realitätsverweigerung. Wenn du mit Assetto nichts anfangen kannst, dann kannst du auch genrell nichts mit Simulationen anfangen.

    Allein die Rennverläufe iN AC zeigen das es eine echte Sim ist. Mit abwechslungsreichen drehern, unfälle etc. In GT Sport kann ich 1000 wie ein Berseker über den gleichen Curb ballern und das Auto wird sich niemals drehen.

    Man muss sich nur mal angucken wie schlecht die GT rennwagen in GTS umgesetzt sind mit dem pseudo übersteuern. Völlig albern.

    Wenn du einmal richtig AC gezockt hast, wirst du danach erst merken wie unterirdisch die Fahrphysik von GTS ist.
    Ich liebe das GT franchise, aber es ist dank Kazunori irgendwo hängen geblieben und befasst sich mit soviel unnötigem Zeugs(landscapes, menü mit geschichten über produkte die nix mit autos zu tun haben etc.) anstatt den leuten das zu geben was sie wollen.

    Das beste Beispiel sind D1 drift wagen. GT ist sogar sponsor der Serie gewesen, aber haben es nie hingekriegt die autos ins spiel zu bringen, bis auf den Blitz Skyline. Kaz ist ein Träumer der die Serie an die Wand gefahren hat.

  39. mps-joker sagt:

    @ResidentDiebels sehr gut geschrieben. Genau auf den Punkt gebracht.

  40. Banane sagt:

    "GT Sport ist insgesamt das beste Rennspiel - alleine diese Perfektion und Qualität."

    So ist es. So sieht es nunmal aus. Da kommt nichts ran. Nichtmal ansatzweise.

  41. ren sagt:

    Ich mag beide Spiele sehr gerne, GTS und ACC...(der Vollständigkeitshalber auch Dirt 2.0 und Wreckfest). Ich spiele diese mit einem Fanatec DD1 und habe bei beiden Spielen meine Einstellungen tätigen müssen. Es ist egal welches Racing-Game...ich pople immer erst einmal in den Einstellungen rum und finde so das angenehmste Fahrgefühl.
    Bei dieser Art Spielgenre kommt es auch immer darauf an, auf was man Lust hat. Will ich super konzentriert am Limit fahren, dann muss ich ACC spielen. GTS ist da etwas einfacher zu Händeln, was es aber nicht schlechter macht. Es sind beides gute Spiele und das sollte jeder Racer, oder Sim-Racer akzeptieren. GTS ist mit Sicherheit auch kein Arcade Spiel....Semi Pro würde ich meinen.

  42. RoyceRoyal sagt:

    Wird eines der besten Spiele dieser Generation, so wie Sport eines der besten Spiele der letzten Gen ist.
    Wenn kann da nur Destiny 2 mit der Spielzeit mithalten.

    Realer als die Realität? Hmm? Also meine Realität ist gar nicht so real? Wie meint er das?