Vorschau: Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster

Kommentare (6)

Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster ist genau das, was der Titel vermuten lässt: Das dämonisch gute Spiel von damals, aufpoliert und angepasst an die neuere Konsolengeneration. Wir haben uns (erneut) in die postapokalyptische Welt gewagt und nehmen euch ein paar Schritte mit.

Vorschau: Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster

Die HD Remaster Version unterscheidet sich inhaltlich kaum von der damaligen Story: Euer Tag beginnt normal. Ihr seid in der Stadt unterwegs wollt Freunde treffen und werdet plötzlich in eine postapokalyptische Welt gezerrt.

“Genieße deine letzten Augenblicke als Mensch.”, heißt es von einer fremden Stimme, bevor alles seinen Lauf nimmt. Innerhalb weniger Minuten wird euer normales Leben als Teenager auf den Kopf gestellt und ihr werdet zu einem Hybriden aus Mensch und Dämon – inklusive todschicker Tattoos am ganzen Körper! Bevor irgendetwas so richtig Sinn ergibt, bestreitet ihr euren ersten, rundenbasierten Kampf und zerreißt gegnerische Kreaturen. Eine dämonische Revolution beginnt und die Wiedergeburt der Welt steht bevor. Im Kampf zwischen Dämonen und Göttern steht ihr mittendrin und müsst über Leben, Tod und Wiedergeburt entscheiden.

Schöne neue Welt?

Zerstörung und Schöpfung einer (neuen) Welt liegen so nah beieinander und nur ihr scheint in der Lage, es zu vollenden. In der ganz neuen HD Remaster Version werdet ihr in der Lage sein, die Geschichte von damals erneut zu spielen oder in die Haut von Dante (DLC!) zu schlüpfen, um alles aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.

In unserer knapp 2,5 Stunden langen Preview-Session durften wir im Yoyogi-Park umherstreifen, haben mit Dämonen gesprochen, Kämpfe bestritten, ein Krankenhaus unsicher gemacht und in den tiefen Shopping-Arkaden von Shibuya zahlreiche Kämpfe bestritten. So viele Plätze und doch ist es erst der Anfang von etwas Großem.

Ganz besonders gefallen hat uns dabei die Navigation: Über eine Karte in Top-Down-Ansicht fahrt ihr mit einem Cursor die Straßen entlang und springt an markierten Stellen einfach an den ausgewählten Ort oder sprecht mit Personen. Das ist total einfach gehalten, aber hat uns direkt mit dem ganz eigenen Charme in den Bann gezogen.

Auf in den Kampf!

Im Kampf solltet ihr nicht einfach blind auf Gegner einschlagen: Beobachtet sie genau und nutzt ihre Schwächen aus, um einen schnellen Sieg zu erringen. Anfangs noch ziemlich allein, erhaltet ihr im Laufe der Zeit Unterstützung im Kampf, die ihr auch dringend benötigen werdet. Wenn ihr Fans der Persona-Spiele (vor allem Persona 5/Royal oder P5 Strikers) seid, werden euch sehr viele der Feinde bekannt vorkommen. Die Dämonen, die ihr in Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster in Gesprächen davon überzeugen könnt, mit euch zu kämpfen, sind auch in den aktuellen Games aus dem Persona-Universum zu finden. Das bringt Flashbacks!

Magtama sinnvoll nutzen

Ein besonderes Highlight in SMTIII Nocturne sind die Magtama, die euch unterschiedliche dämonische Kräfte verleihen. Zunächst könnt ihr sie nicht verändern, doch schon bald habt ihr die Qual der Wahl: Im Laufe des Spiels stoßt ihr auf immer mehr Magtama, die verschiedene Vor- und Nachteile im Kampf bringen. In welche Richtung eure Stärken und Schwächen gehen sollen, könnt ihr dabei jederzeit selbst bestimmen, indem ihr einfach ein neues Magtama auswählt.

Grafische Verbesserungen

Dass ein aufgemotztes PS2-Spiel im Jahr 2021 optisch kaum einen Blumentopf gewinnen kann, ist nicht verwunderlich. Zumindest im Vergleich zu den AAA-Games der letzte Jahre. Trotzdem braucht sich SMTIII an einigen Ecken nicht zu verstecken.

Die 3D-Figuren und Hintergründe wurden komplett in HD remastered und sehen in Ordnung aus. Hier und da waren wir überrascht, wie modern sich das Ganze sogar anfühlt. Texturen und Wände, sowie die Zwischensequenzen solltet ihr allerdings nicht zu genau ansehen. Auch die Kameraführung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig. Wir nennen es an dieser Stelle einfach mal liebevoll “nostalgisch”.

Positiv zu erwähnen ist aber unbedingt, dass die PS4-Version stark von der Power der neuesten Konsolengeneration profitiert und es kaum größere Ladebildschirme gibt, in denen man sich langweilen könnte. Außerdem dürft ihr euch über deutsche Untertitel freuen. Bei der Vertonung habt ihr die Wahl zwischen englischer und japanischer Sprachausgabe.

Mehr zu Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster: 

Seid ihr wirklich sicher?

Ein neues Feature stellt das Zwischenspeichern im Spiel dar. Ihr müsst kurz zur Tür, für ein paar Stunden pausieren oder wollt schnell ein Telefonat erledigen, bevor es zum nächsten Gegner geht? Kein Problem, dafür müsst ihr eure Spielzeit nicht mehr künstlich in die Höhe schnellen lassen: Über eine Schnellspeicher-Funktion wird euer augenblicklicher Spielstand gesichert und ihr springt direkt zurück ins Menü.

Von dort könnt ihr den Zwischenspeicher wieder laden und nahtlos weitermachen. Auf Dauer empfehlen wir natürlich weiterhin das normale Speichern an den dafür vorgesehenen Plätzen im Spiel.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Einschätzung: gut

Der erste Eindruck von Shin Megami Tensei III Nocturne HD Remaster ist durchaus positiv. Obwohl viele Ecken und Kanten noch altbacken aussehen, während andere Details gut geremastered wurden, fühlt sich das Durchstreifen der Welt irgendwie erfrischend an. Vielleicht, weil man nicht an jeder Kreuzung mit neuen Nebenquests bombardiert wird und sich nach 15 Minuten im Spiel schon völlig überfordert fühlt.

Die Personas, pardon, Dämonen, sind Fans des Persona-Franchises wohlbekannt und werden euch ein Lächeln auf die Lippen zaubern. Vor allem, weil sie einen Großteil der HD-Verbesserungen abbekommen haben und echt gut aussehen. Hoffentlich zieht sich das im Spielverlauf so durch!

Übrigens: Wenn ihr das Spiel genießen und euch keine Sorgen um harte Kämpfe machen wollt, könnt ihr den brandneuen Schwierigkeitsmodus MERCIFUL-Mode wählen. Hier müsst ihr euch um fast nichts Sorgen machen. Nunja, bis auf die Zerstörung der Welt ..!

Kommentare

  1. AgentJamie sagt:

    Nach Nier die nächste gute Überraschung. 🙂

  2. KillzonePro sagt:

    @AgentJamie

    Freue mich auch darauf! Wird mein 1. SMT werden

  3. AgentJamie sagt:

    Da machst du nichts verkehrtes, kann ich dir nur empfehlen. 🙂 Wenn die Verkaufszahlen stimmen, können wir uns auf ein Remake freuen und auf den 5. Teil der (leider) vorerst für die Switch erscheinen soll. 🙂

  4. Magatama sagt:

    Leute Leute ... Magtama? Ernsthaft? Schaut auf meinen Usernamen und ratet, wo der herkommt. Und dann baut die fehlenden "A"s ein 🙂 Und in die Haut von Dante schlüpfen? Ist das so? Im Original gab's Dante als DLC, aber nicht als Hauptchar. Er war auch ein Dämon. Habt ihr da was verwechselt? Ansonsten freu ich mich schon höllisch auf Nocturne und werde es zum x-ten mal durchzocken. Für mich vielleicht sogar das beste JRPG aller Zeiten.

  5. Magatama sagt:

    Ein Remake von Digital Devil Saga 1&2 wär auch ein Fest.

  6. MonadoX sagt:

    geil geil. damals gezockt und war als pokemonfan einfach mal dämonen zu fangen und zu fusionieren einfach klasse!
    freue mich auch, dass es wieder deutsche texte gibt!

    ich kann wirklich nur jedem dieses game empfehlen, wer es damals nicht gespielt hat!