PS4 & PS5: Sony nennt Verkaufszahlen – Neue Zahlen zu PlayStation Plus & mehr

Kommentare (294)

In dieser Woche legte Sony den Geschäftsbericht zum abgeschlossenen Fiskaljahr 2020/2021 vor. Diesem lässt sich unter anderem entnehmen, dass die PlayStation 5 weltweit mehr als sieben Millionen Mal verkauft wurde. Auch die Nutzerzahlen von PlayStation Plus legen demnach weiter zu.

PS4 & PS5: Sony nennt Verkaufszahlen – Neue Zahlen zu PlayStation Plus & mehr
Die PS5 verkaufte sich mehr als sieben Millionen Mal.

In dieser Woche gab der japanische Elektronikriese Sony sein Ergebnis für das abgelaufene Geschäftsjahr 2020/2021 (1. April 2020 – 31. März 2021) bekannt.

Wie aus dem entsprechenden Geschäftsbericht hervorgeht, konnte der generierte Umsatz im direkten Vergleich mit dem Vorjahr um neun Prozent auf 68,71 Milliarden Euro gesteigert werden. Während der operative Gewinn um 15 Prozent auf 7,42 Milliarden Euro zulegte, wird der Netto-Gewinn für das Geschäftsjahr 2020/2021 mit 8,94 Milliarden Euro angegeben. Im Fiskaljahr 2019/2020 beliefen sich die Netto-Gewinne noch auf 4,45 Milliarden Euro.

Aktuelle Verkaufszahlen zur PlayStation 5

Auch die für das PlayStation-Geschäft verantwortliche „Game & Network Services“-Sparte verbuchte im abgeschlossenen Geschäftsjahr ein erfreuliches Ergebnis und konnte ihre Umsätze im Vergleich mit dem Vorjahr um 34 Prozent auf 20,28 Milliarden Euro steigern. Der operative Gewinn hingegen stieg von 1,82 auf 2,61 Milliarden Euro – ein Plus von 44 Prozent.

Mit einem Blick auf die Verkaufszahlen der aktuellen PlayStation-Systeme wird ausgeführt, dass sich die PlayStation 4 im Geschäftsjahr 2020/2021 5,7 Millionen Mal verkaufen konnte. Im Fiskaljahr 2019/2020 gelang es Sony noch, 13,5 Millionen PS4-Konsolen abzusetzen. Die weltweit installierte Hardware-Basis der PlayStation 4 belief sich zum 31. März 2021 auf 115,9 Millionen Konsolen.

Zum Thema: PS5 kaufen: Weitere Bestände bei Händlern – Pulse 3D-Headset bestellbar

Die PlayStation 5 brachte es im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 7,8 Millionen abgesetzte Systeme. 4,5 verkaufte PS5-Konsolen entfielen auf das dritte Quartal (1. Oktober – 31. Dezember 2020). Im vierten Quartal (1. Januar – 31. März 2021) wurden weitere 3,3 Millionen PS5-Systeme abgesetzt. Weiter heißt es, dass im letzten Geschäftsjahr 338,9 Millionen PlayStation-Spiele verkauft wurden. 65 Prozent der abgesetzten Spiele entfielen dabei auf den digitalen Vertrieb (2019/2020: 53 Prozent).

Ebenfalls zulegen konnte Sonys PlayStation Plus-Dienst, der zum 31. März 2021 47,6 Millionen zahlende Abonnenten vorzuweisen hatte. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres waren es noch 41,5 aktive Abonnenten.

Quelle: Sony

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 4 5 6

Kommentare

  1. Axxis78 sagt:

    @Tag Team

    Die Grünen klammern sich halt an jeden Strohhalm.

  2. consoleplayer sagt:

    Verstehst du was "stündlich aktualisiert" bedeutet?

  3. consoleplayer sagt:

    Es wird immer schlimmer mit dir.

  4. Tag Team sagt:

    Ich feiere euch so sehr wirklich. Ihr seid nichts als peinlich für die Gaming Community. Als Beweis führt ihr Amazon Bestellelisten auf, die in zausenden Unterkategorien geordnet sind. Geht unter Amazon auf Besteller > Xbox Series x > Spiele > Schublade von Phil Spencer > Unterhosen > eingerollte Socken in den Unterhosen uuuuuunnnndd tadaaaaaaa da habt ihr es. GP Abo auf Platz 1 😀 😀 😀 ihr seid so lächerlich und erbärmlich! Und das ganze auf einer PlayStation News Seite 😀 wenn man sonst keine Probleme hat, dann nur zu!

  5. consoleplayer sagt:

    Verständnisprobleme nach der Reihe, aber andere als peinlich, lächerlich und erbärmlich bezeichnen.

  6. Umeyr sagt:

    Auf xboxdynasty wurde heute ein Beitrag zu den verkauften Playstation Konsolen veröffentlicht. In fast allen Kommentaren hat man Glückwünsche bzw positives gelesen. Hier hört man nur Hate,wenn es um xbox/playstation geht. Die Playstation Community ist einfach nur kindisch! Und nein ich bin kein Xbox Fanboy, ich habe eine Ps4 und spiele gerne die Exklusives!

  7. Tag Team sagt:

    Consoleplayer
    Ich bin kein Unmensch und muss dir credit für deine Kommentare hier geben. Denn du bist oft sachlich und betrachtest viele News auch objektiv. Aber bei Jarvis ist Hopfen und Malz völlig verloren. Es ist nur eine Frage der Zeit bis er wieder gebannt wird 🙂 und wenn er dann wieder mit einem neuen Account hier auftaucht, dann sollte er sich psychiatrische Hilfe suchen. Weil das kann dann definitiv nicht gesund sein.

  8. Pro27 sagt:

    Hmmm grün vor Wut oder blau vom luftanhalten...
    Keine Ahnung aber God of War is geil...

  9. varaos0608 sagt:

    Na das geschäftsjahr der xbox sparte ist schon beachtlich , hardware ein plus von 232 prozent ... und dienste und spiele auch überall ein fettes Plus ...mom ist die frage ehr wer mehr produziert !!

  10. Juan sagt:

    Sony produziert mehr, da sich die xbone total schlecht verkauft hat sind +232% nicht so gut wie man denkt. Die vergleichen da die one vom letzten Jahr mit ihrer neuen Konsole die gerade erst raus kam und dadurch mehr verkauft wird...

  11. Pro27 sagt:

    Kommt drauf an wovon man ausgeht...
    Von 0 auf 2 hat man schon 200%

  12. consoleplayer sagt:

    varaos
    "232 prozent"
    Naja, das allein ist halt nicht so leicht einzuordnen. Wenn im Quartal des Vorjahres nur 100.000 Konsolen verkauft worden wären, wären 232% absolut auch keine Wahnsinssumme. Aber ja, ein Plus ist natürlich immer gut.

  13. consoleplayer sagt:

    Da waren zwei schneller als ich. ^^

  14. KoA sagt:

    @ consoleplayer:

    „Du kannst dich mit den anderen Hellsehern zusammen tun und zurückkommen, wenn diese Prophezeiungen eingetroffen sind.“

    Es gibt Leute, die aus dem Weg gehen, wenn sie sehen, dass über ihnen die Palette mit Ziegelsteinen vom Baugerüst fällt. 😉
    Du hingegen scheinst eher zu der Sorte Mensch zu gehören, die in so einem Fall direkt unter der Palette stehend die Augen zukneifen und darauf hoffen, dass sich die Erdanziehungskraft speziell für diesen einen Moment ausnahmsweise mal in ihr Gegenteil verkehrt. 😀

  15. KoA sagt:

    @ consoleplayer:

    Übrigens: 9%? Da bietet Zoo&Co. je bereits mehr Prozente! 😉

  16. KoA sagt:

    Nur gut, dass es im betreffenden Segment weniger auf irgendwelche prozentualen Umsätze, als auf tatsächlich erzielte Einnahmen/Gewinne ankommt! 🙂

  17. varaos0608 sagt:

    Ach vertragt euch Kinder , sind beide gute Konsolen Konkurrenz tut beide gut , umso besser für uns Gamer

  18. consoleplayer sagt:

    KoA
    Du bist zu spat Glaskugel 😉 Hier ist die Luft draußen.

  19. KoA sagt:

    Von wegen „zu spät“… der Adressat ist doch erreicht. 🙂

  20. consoleplayer sagt:

    Ja klar, eine Zeit lang bleibt der Tab schon offen. Nur werde ich nicht mehr weiterdiskutieren.

  21. KoA sagt:

    Tja, so ist das nun mal, wenn einem schlicht die Grundlage dafür fehlt. 🙂

  22. Saowart-Chan sagt:

    1:0 für KoA >u>

  23. Dunderklumpen sagt:

    An die schlauen xboxbörsianer. 🙂
    Es gibt keine XBox-Sparte.
    Es gibt aber im Finanzbericht More Personal Computing zudem Xbox gehört. Wie aber auch Windows (Huch) und Surface (ach)....
    Ein kleiner aber feiner Unterschied zu Sonys Game & Network Services“-Sparte........

  24. Dunderklumpen sagt:

    Wenn ihr euch schon über die Sony Zahlen lustig macht(die ihr anscheinend nicht versteht) und mit MS vergleicht (die ihr anscheinend noch weniger versteht), dann bitte:
    Marktkapitalisierung
    Sony ca. 90 Milliarden
    MS ca. 1800 Milliarden

    Sony Game & Network Services
    20 Milliarden Umsatz/Jahr
    MS More Personal Computing
    13 Milliarden Umsatz Quartal/ ca. 50-60 Mrd im Jahr

    Trotz Zwanzig(!!!) -facher Kapitalhöhe macht man gerade mal den dreifachen Umsatz mit zwei anderen Bereichen zusammen..... XD

  25. redeye4 sagt:

    Lustig wie Consoleplayer versucht einen auf neutral machen und die Fakten sprechen lassen will. Als ob man vergisst was er in der Vergangenheit mit seiner Stichelei bewirken wollte.

  26. redeye4 sagt:

    @Dunderklumpen
    Mal wer der Ahnung hat.

  27. consoleplayer sagt:

    Schön, dass du da etwas für dich herausgefunden hast, was jedem interessierten schon klar war.

  28. consoleplayer sagt:

    @Dunderklumpen

  29. redeye4 sagt:

    @consoleplayer
    Genau, und deswegen versucht du auch immer mit irgendwelchen Zahlen zu kommen die uns auch schon längst klar waren.

  30. redeye4 sagt:

    @Dunderklumpen
    Ui, hast das Fanbaby Consoleplayer anscheinend doch noch getriggert.

  31. Squall Leonhart sagt:

    Tja Console halt, der einsame Xbox Soldat. Mission defend Microsoft xD

  32. Dunderklumpen sagt:

    @consoleplayer
    "was jedem interessierten schon klar war."
    Dann redet hier also über Dinge die euch nicht interessieren. An Hand des von euch kolportierten Zahlen/Sparten/Bilanz-Gedöns scheint es ja nicht so klar zu sein xD

    PS: interessante Formulierungen im MS Fiskalbericht, bezugnehmend auf den Bereich More Personal Computing, sind auch solche (also für den, der damit was anfangen kann xD ):
    "....Der Prozentsatz der Bruttomarge ging zurück, was auf die Verlagerung des Umsatzmixes auf Gaming zurückzuführen ist...."

  33. Dunderklumpen sagt:

    Redet IHR

  34. consoleplayer sagt:

    Dunderklumpen
    Ist dir nicht aufgefallen, dass die genannten Umsatzzahlen rein das Gaming von MS betroffen haben? Da haben wir im Gegensatz zu dir die passenden Zahlen verglichen.

    FY 21 Q1: 2,3 Mrd (Schätzung, konnte auf die schnelle nicht finden)
    FY 21 Q2: 4,1 Mrd
    FY 21 Q3: 2,8 Mrd
    Summe in 3 Quartalen also 9,2 Mrd; letztes Quartal auständig. Nimm dann von mir aus nochmal 2,3 Mio und du kommst auf 11,5 Mrd Jahresumsatz betreffend Gaming bei Umsatz. Könnte auch höher sein.

    Warum um alles in der Welt kommst für den Vergleich des Gamingumsatzes mit "More Personal Computing" und vergleichst nicht gleich die direkten Gamingzahlen? Viel Logik steckt da nicht dahinter.

    Lustig mache ich mich über die Sonyzahlen ganz sicher nicht, denn sie sind bockstark.

  35. Juan sagt:

    Was ich nicht ganz verstehe, hier steht im Artikel das der Umsatz auf 69 mrd. $ gesteigert werden konnte, der Umsatz lag 2019/20 aber schon bei 76 mrd. $
    Irgendwas ist falsch.

  36. consoleplayer sagt:

    Habe gerade den Umsatz von MS im Gamingbereich FY21 Q1 gefunden. Es waren 2,5 Mrd.

    Juan
    Da hast du recht. Habe gerade folgende Zahlen gefunden:
    2020: 77 Mrd
    2019: 77 Mrd
    2018: 78 Mrd

    Laut zwei anderen Seiten müssten es im im abgelaufenen Geschäftsjahr 82 Mrd Dollar Umsatz gewesen sein.

  37. Waltero_PES sagt:

    Dunderklumpen:
    Auf welcher Seite steht der Satz mit der Bruttomarge?

  38. Waltero_PES sagt:

    Der Satz "....Der Prozentsatz der Bruttomarge ging zurück, was auf die Verlagerung des Umsatzmixes auf Gaming zurückzuführen ist...." bedeutet ja erst einmal, dass die Bruttomarge des Bereichs Gaming unter der der übrigen Bereiche im Segment „Personal Computing“ (u.a. Windows) liegt. Das ist natürlich keine Überraschung. Wie stark ist die Bruttomarge gesunken?

  39. consoleplayer sagt:

    Wird vermutlich mit den Konsolenverkäufen zu tun haben, die subventioniert werden.

  40. Waltero_PES sagt:

    Consoleplayer:
    Auch. Sehe aber da eher den Gamepass. Third Party Spiele Day-One im Gamepass haben halt ihren Preis.

  41. consoleplayer sagt:

    Wenn dafür ein Pauschalbetrag zum Zeitpunkt der Aufnahme in den GP bezahlt wurde, ja. Wenn die Abrechnung nach Nutzung im Nachhinein gemacht wird, nein.

    Grundsätzlich aber werden die große GP-Aufnahmen natürlich die Ausgaben erhöhen.

  42. Waltero_PES sagt:

    Wenn Du so einen Dienst zum Laufen bringen willst, ist das immer erst mit erheblichen Aufwendungen verbunden. Da musst Du Dir nur Netflix anschauen… Die machen zwar in der GuV Gewinn, sind aber trotz 200 Mio. Nutzern kaum in der Lage, ihre Investitionen in neue Produktionen aus dem eigenen Cash-Flow zu bezahlen. Und Gamepass hat gerade mal ein Neuntel der Netflix-Kunden.

  43. consoleplayer sagt:

    "Wenn Du so einen Dienst zum Laufen bringen willst, ist das immer erst mit erheblichen Aufwendungen verbunden."
    Absolut.

  44. Brzenska sagt:

    Es ist schon fast verstörend wie Sony immer wieder Microsoft demütigt und zeigt was für Versager sie sind. Spencer sollte in Zwangsrente gehen und die Xbox-Sparte stillgelegt werden!

1 4 5 6