PS5 & PS4: Sony möchte „aggressiv“ investieren

Kommentare (49)

Sony investiert weiterhin in Partnerschaften und First-Party-Studios. Im laufenden Jahr möchte das Unternehmen dabei offenbar etwas aggressiver vorgehen.

PS5 & PS4: Sony möchte „aggressiv“ investieren
Sony möchte auch weiterhin investieren.

Im Zuge des neusten Geschäftsberichtes gab Sony bekannt, dass die Abteilung „Games and Network Service“ ihr bisher bestes Jahr hinlegen konnte, was sowohl für dem Umsatz als auch für dem Gewinn gilt. Angetrieben wurde der Zuwachs von den PlayStation-Software- und Hardware-Verkäufen.

Damit nicht genug: Im laufenden Geschäftsjahr möchte das Unternehmen „aggressiv“ in die First-Party-Studios investieren, zusätzlich zu den Partnerschaften mit externen Spieleentwicklern für exklusive Spiele.

Hauseigene Software weiter stärken

Die Prognose des Unternehmens für das laufende Geschäftsjahr, das am 31. März 2022 endet, verdeutlicht bereits, dass in den kommenden Monaten mit höheren Einnahmen aus dem Verkauf von First-Party-Spielen gerechnet wird. Weitere Details lieferte der Sony-Finanzchef Hiroki Totoki, der sich in einem Meeting zu den internen und externen Investitionen äußerte.

„Wir beabsichtigen, das Entwicklungspersonal und andere interne Ausgaben im Vergleich zum Vorjahr um etwa 20 Mrd. Yen [183 Mio. Dollar] zu erhöhen, da wir unsere hauseigene Software weiter stärken möchten“, so Totoki. „Um unser Softwareangebot zu verbessern, werden wir weiterhin in Partnerschaften mit externen Studios investieren, zusätzlich zu den aggressiven Investitionen in unsere eigenen Studios.“

Als Beispiele nannte er die Investition in Haven Entertainment, das von Jade Raymond gegründet wurde. „Und mit unserer zusätzlichen Investition in Epic Games werden wir zusammen mit dem Rest der Sony-Gruppe auch daran arbeiten, die sozialen und plattformbezogenen Fähigkeiten von Spielen zu verbessern“, so die weitere Aussage.

Die Kommentare stehen mit den Worten von Sony Interactive Entertainments CEO Jim Ryan in Einklang. In einem Gespräch mit Nikkei erklärte der PlayStation-Chef, dass SIE „leise“ in die Entwicklung von First-Party-Software investiert habe und dass das Unternehmen weitere M&A-Möglichkeiten verfolgen könnte, um die internen Entwicklungskapazitäten zu stärken.

Mehr zur PS5: 

Sony gab heute bekannt, dass mit „Game & Network Services“, also der PlayStation-Sparte, im vergangenen Geschäftsjahr ein Umsatz in Höhe von 24,4 Milliarden Dollar erzielt werden konnte. Auch nannte das Unternehmen eine neue Auslieferungszahl zur PS5 und ging auf den Zuwachs im Bereich von PlayStation Plus ein. Unsere Meldung zu den neusten Zahlen findet ihr hier.

Wann ist die PS5 verfügbar?

Offen ist weiterhin, wann die PS5 in einer ausreichenden Menge im Handel erhältlich sein wird. Nach wie vor behindern die Produktionskapazitäten den Verkauf. Sony geht davon aus, dass die Engpässe im Laufe des Jahres zumindest in einem gewissen Maße abgebaut werden können. Auch Microsoft glaubt, dass sich die Situation ab Juli entspannen werde. Aktuelle Hiobsmeldungen, in denen von PS5-Lieferengpässen „für mehrere Jahre“ die Rede ist, scheinen in diesem Sinne überzogen zu sein.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. VisionarY sagt:

    Also ehrlich gesagtich glaube jeder der unbedingt eine PS5 wollte hat inzwischen auch eine... Hab eine am release tag bekommen, OHNE Vorbestellung... Bin einfach zum kleinen Händler um die Ecke und hatte gefragt ob er welche hat. Und er hatte welche auf Lager...

  2. dharma sagt:

    "Also ehrlich gesagtich glaube jeder der unbedingt eine PS5 wollte hat inzwischen auch eine..."

    und morgen kommt der Osterhase ...

    nichtmal ansatzweise ist das so

  3. xjohndoex86 sagt:

    Davon merkte man ja in den letzten Jahren nicht so viel...
    Und so lange es keine Fortsetzungen zu The Order und Days Gone gibt, ist es mir auch ziemlich wumpe.

    Jade Raymond... Witz des Tages. Wann sollen das fertig werden? Nie?

  4. AlgeraZF sagt:

    Auch wieder ein toller (verspäteter) Aprilscherz. Aber gut wir werden sehen ob da was passiert.

  5. Zentrakonn sagt:

    Housemarque kaufen scheinen ja AAA spiele zu können dafür das es ihr erstes AAA Spiel ist scheint Returnel ein 85+ Spiel zu werden

  6. RikuValentine sagt:

    Das Studio von The Order ist jetzt bei Facebook. Und da würde ich eine Fortsetzung nur ND zutrauen. Das passt denen ganz gut. Und anstatt Days Gone 2 kommt (erstmal) ne neue IP in die halt investiert wird.

    Und wenn es auf der PS4 was gab dann waren es gute First Party und Partner Games.

  7. VisionarY sagt:

    @dharma ok woran lags das du bis jetzt keine bekommen hast? Hast nicht vorbestellt? oder hattest bisher immer pech bei den Online verkäufen? Woran lags deiner meinung nach?

  8. AlgeraZF sagt:

    Das neue Projekt von Firewalk Studios könnte interessant werden. Ansonsten sehe ich da im Moment nicht viel. Also bis auf bereits bekannte Spiele wie Horizon Forbidden West und GoW.

  9. Electrotaufe sagt:

    @VisionarY
    War bei mir auch so. Viele meiner Kollegen haben sich nicht wirklich drum gekümmert und stehen jetzt immer noch ohne Konsole da.
    Wer sich ein bissel angestrengt hat, bekam auch eine.
    Zum Thema Investitionen, hier sieht man mal wieder wie weit hier einige von der Realität entfernt sind.
    Ständig hört man Sony soll den oder den Publisher kaufen.
    Wenn man sich aber die Zahlen anguckt, wird schnell klar, dass Sony im Millionenbereich investiert.
    Bei Publishern reden wir aber von Milliarden. Sowas ist einfach nicht drin und muss es auch gar nicht. Punktuell verstärken reicht schon.

  10. Zentrakonn sagt:

    Sony Kauf immer aufstrebende Teams mit Potenzial und oft klappt es das aus denen auch große Studios werden wo alle ihre Blockbuster spielen wollen. Housemarque wäre so ein Kandidat sie liefern Anscheinend sehr gut ab für ihr erstes AAA Game

  11. RikuValentine sagt:

    @Algera

    Man muss auch nicht alles ankündigen an was man arbeitet und das dann noch 3 Jahre entfernt ist. 😀

  12. God-Slayer89 sagt:

    Sony würde gerne investieren microsoft tut es einfach. Ich sehe schwarz für sony wenn das so weiter geht. @VisionarY Und zum thema ps5 ich hatte am 17.9.2020 vorbestellt und habe meine erst im januar bekommen. Also mit kleiner händler um die ecke glaub ich die nicht.

  13. proevoirer sagt:

    Das wäre der richtige Weg

  14. AlgeraZF sagt:

    @RikuValentine

    Wenn alles unangekündigte noch mindestens 3 Jahre vom Release entfernt ist, dann ist eh alles zu spät. 😉

  15. Wastegate sagt:

    Die sollten lieber mal agressiv produzieren.

  16. xjohndoex86 sagt:

    @God Slayer
    Meinste nicht, dass man bei einem kleinen unbeachten Händler um die Ecke mehr Glück hat, als an einer der größten Anlaufstellen schlechthin? Ich gehe sogar davon aus, dass man da zukünftig viel mehr Glück haben wird. Bei Amazon waren in den letzten Jahren nicht mal PS4 Konsolen durchweg auf Lager.

  17. RikuValentine sagt:

    ND, Sucker Punch und Insomniac sind halt gerade erst fertig mit ihren letzten Games sogesehen. Bends neue IP muss halt erst richtig ausgearbeitet werden und Games wie GoW, Horizon und GT sind halt angekündigt. Klar das dann irgendwo eine kleine Lücke entsteht was First Party angeht.

    Die 2 ersten Jahre der PS4 war so ziemlich garnichts los. Das vergessen einige anscheinend.

  18. VisionarY sagt:

    @Wastegate tja die können sich halt auch keine halbleiter ausm Arsch ritzen?!

  19. Juan sagt:

    Da Sony mit der beste Gamepublisher ist brauchen sie nur am laufenden Band neue Marken erfinden und die Studios Entwickeln lassen.
    Sehr gut sieht man das bei Housemarque, die haben nur 2D Spiele gebracht, kaum kommt Sony um die Ecke kommt ein 3D Blockbuster...

  20. Umberto sagt:

    @Electrotaufe, sehe ich ähnlich. Wenn ich immer wieder lese, dass Sony SE kaufen sollte. Muss ich entweder lachen oder weinen, wie traurig die Intelligenz des Menschen ist. 😉 Entweder ist er nicht so gebildet oder er hat einfach keine Ahnung von der Wirtschaft. 😉
    6,5+ MRD sind ja echt heftig, dazu kommen noch andere Kosten. Das bleibt ja nicht bei 6,5MRD$. Für die wenigen Verkaufszahlen auf der Xbox kauft Sony bestimmt nicht SE.

    Trotzdem hoffe ich, dass in der nächsten Zeit keine Übernahmen stattfinden. *-*

  21. Enova sagt:

    Aggressiv und Sony? Das klingt unheimlich. Kaufen sie jetzt endlich mal Bluepoint? 😀

  22. God-Slayer89 sagt:

    Komisch bei amazon hat ein kollege von mir die ps5 letzten monat gekauft. Bei medimax oder real wissen die nichtmal was ne ps5 ist geschweigen denn haben die jemals eine bestellt oder dran gedacht die irgendwann mal zu verkaufen. Das war mit der ps4 pro das selbe. Da bezweifle ich einfach das ein kleiner laden um die ecke dazu in der lage ist wenn es nichtmal ketten auf die reihe bekommen.

  23. Saowart-Chan sagt:

    @Umberto

    "sehe ich ähnlich. Wenn ich immer wieder lese, dass Sony SE kaufen sollte. Muss ich entweder lachen oder weinen, wie traurig die Intelligenz des Menschen ist. "

    Ich auch, wenn ich immer wieder lesen muss, dass Microsoft Ubisoft oder Sega kaufen wird! v.v

  24. xjohndoex86 sagt:

    @Riku
    Dann machen sie 'ne neue IP, die dann wieder um Anerkennung ringen muss. Zumal es viel mehr Arbeit ist, alles neu auzubauen, anstatt einer etablierten Marke die Chance zu geben, jetzt noch mal richtig einen drauf zu setzen. Ins Bends Haut möchte ich gerade nicht stecken.

  25. ninja-shuriken sagt:

    Edel Sony investiert und liefert. Andere kündigen nur an und schmeißen Milliarden zum Fenster raus.

    Die XBox hat sich in den letzten Jahren quasi gar nicht mehr verkauft, trotz des 1€ GP. Die GP Abos steigen auf Kosten umgewandelter Gold Mitgliedschaften für 1€ p.m. Solange MS die Karten nicht auf den Tisch legt kann man von fallenden Einnahmen ausgehen. Zudem wird in den Medien die XBox kaum noch wahrgenommen, das Softwareangebot ist deutlich schlechter als bei Sony und gute Exklusivs gibt es seit 10 Jahren nicht mehr.

  26. Umberto sagt:

    @Sao, ja sehe ich fast ähnlich, wäre da nicht der Bethesda Deal. Sowas gab es einfach in der Video-Geschichte noch nicht. Das war ein extrem heftiger MOVE!!! Und wenn MS jetzt noch in den nächsten Jahren Take 2 schluckt. Uffff, ich hoffe das wird nicht passieren....T2 hat ja auch den Sitz in den Staaten. Da wäre dann eine Übernahme leichter als in Europa oder Asien.

  27. RikuValentine sagt:

    @John

    Ja das wird schwer. Aber wer weiß. Vielleicht wirds ein Instant Erfolg.
    Das ist aber mit jeder neuen IP so. Die können erfolgreich sein oder nicht. Aber in Bends Fall muss das wohl sitzen.

  28. Daniel86 sagt:

    Umberto

    Weiß nicht wie du darauf kommst das sich T2 Microsoft unterordnen würde. Die verdienen soviel Kohle und haben soviel Kohle das sie es gar nicht nötig haben ihr Studio zu verkaufen. Das wird niemals passieren. T2 ist ja nicht nur Entwickler sondern auch Publisher und Distributor und haben Spiele wie Bioshock, Mafia , Borderlands, Manhunt usw vermarktet. Warum sollten die sich von Microsoft kaufen lassen bei einem Umsatz von 3 Milliarden, etwas unlogisch das ganze

  29. Zentrakonn sagt:

    Wahrscheinlich kauft MS... T2 🙂 wenn dann kauft T2... MS . So ein Blödsinn liest man zum Glück ganz selten das ist ja schon .... aua

  30. Tag Team sagt:

    @zentrakonn
    Ehrlich gesagt, habe ich das bis jetzt noch nie gehört, dass Microsoft take2 übernehmen will. Hab das vorhin auch in dem anderen thread zum ersten Mal gelesen. Gibt es irgendwo eine Meldung diesbezüglich?

  31. consoleplayer sagt:

    Bei knapp 9 Mrd Gewinn im abgelaufenen Fiskaljahr, wären ja vielleicht die ein oder andere größere Investition möglich. Bin gespannt wann Sony etwas zu verkünden hat.

  32. Zentrakonn sagt:

    Nein gibt es nicht ... Vielleicht irgendwo auf einer Xbox Wunschseite ... Aber das ist ja fern der Realität T2 ist eine Gelddruckmaschine was sollen die bei MS

  33. the_ghost sagt:

    Sony hat ein Händchen für sinnvolle Investitionen. Bin gespannt was da noch passiert 😉

  34. keepitcool sagt:

    Na dann macht mal. Bluepoint und Housemarque sollten so langsam fix sein. Returnal scheint top zu werden, da muss Sony jetzt auch die Unterschrift drunter setzen....also Housemarque:-)...
    Was da sonst noch kommt, mal schauen. Die Konami IPs wären cool und ein neues MGS:-)...
    Einen Big Player a la Square Enix würde ich mir zudem wünschen, allein schon als Konter auf MS Bethesda Übernahme...

  35. Pitbull Monster sagt:

    EA hat vor kurzem Codemasters übernommen, heißt das jetzt, das EA auch T2, Ubisoft und Activision übernehmen kann?

  36. Dave1981 sagt:

    T2 ist eine Aktiengesellschaft,
    man hätte schon längst davon gehört, wenn Microsoft an einer Übernahme arbeitet^^
    T2 hat über 3 Milliarden Umsatz gemacht und die würden ein Vermögen kosten.

  37. Awaken sagt:

    achso, ja, dann ist die ps6 die evolution, tik-tok ... ps5 wegwerfkonsole

  38. Pat030 sagt:

    @UnVisionarY

    Das geht vielleicht in Arschbackenwalde. Aber bis jetzt haben nur die großen Händler Ps5 Kontingent bekommen. Und jetzt erzählst du das dein I-net Cafe um die Ecke welche auf Lager hatte. Natürlich!

  39. Electrotaufe sagt:

    @ninja-shuriken

    Scheinst ja ein richtig helles Köpfchen zu sein. Erst gestern hat MS die Zahlen genannt.
    Facepalm....

  40. Doppeldenker86 sagt:

    Ich muss zugeben, dass ich über einen Reseller eine neulich erst bekommen habe. Der Preis lag natürlich über dem Marktpreis. Dennoch hatte ich zumindest Glück im Unglück, denn der Verkäufer wohnt nur zwei Straßen weiter. Also in unmittelbarer Nähe. Zudem konnte ich den Preis um 50 € runterhandeln. Tage später verkaufte ich meine PS4pro für knapp 240 €. Verrechnet man alles miteinander, so habe ich für die PS5er quasi "nur" 400 EUR bezahlt.

  41. Crysis sagt:

    @Enova

    "Aggressiv und Sony? Das klingt unheimlich. Kaufen sie jetzt endlich mal Bluepoint?"

    Frag ich mich auch schon ewig, aber man weiß auch nicht ob Bluepoint nicht unabhängig bleiben möchte. Genauso wäre es sehr Sinnvoll Ember Lab zu kaufen. Sony sollte nicht nur Partnerschaften eingehen sondern direkt über mögliche übernahmen sprechen. Finde es aber wirklich sehr gut, das Sony Aktuell sehr viel Geld in seine Exklusivstudios steckt, der Erfolg dieser Strategie ist ja für jedermann sichtbar.

  42. ninja-shuriken sagt:

    @Electroaffe

    konkrete, relevante zahlen wie oft z.b. der x button gedrückt wurde?

    rekorde die nie benannte rekorde schlagen. einfach irgendwelche prozentzahlen ohne jeglicher basis raushauen. du kannst dir sicher sein, wenn ms mit den verkaufszahlen der konkurenz davon ziehen würde, wären die zahlen auf ein mal sehr relevant.

  43. keepitcool sagt:

    @Crysis
    "Sony sollte nicht nur Partnerschaften eingehen sondern direkt über mögliche übernahmen sprechen."

    Meine Worte. Partnerschaften sind zwar schön und gut, können aber gerne mal enden oder das Studio kann auch mal fremdgehen (wie Insomniac damals bei Sunset Overdrive) und das Studio gehört einfach nicht zu Sony.
    Bei festen Übernahmen kann man langfristig planen und das Studio XY gehört dann auch fest zum 1st-Partynetzwerk dazu...Gerade Bluepoint wäre neben Housemarque mittlerweile überfällig...Schon hätte man 2 Studios mehr und würde sich etwas mehr an MS ranrobben:-)...

  44. Nathan Drake sagt:

    Sowas will ich hören. Aggressive Investition in EIGENE Studios und nicht einfach zukaufen nur um gekauft zu haben und damit es die Konkurrenz nicht mehr hat (so kommts mir bei MS vor).

    Auf das Projekt von Jade Raymond bin ich mega gespannt. Die hat Qualität und weiss was sie tut. Da könnte was einzigartiges kommen.

  45. Squall Leonhart sagt:

    Umberto und Electrotaufe fehlt nur noch...dann ist das Trio komplett. Ich zweifle gerade an der Intelligenz von so zwei geistreichen Kasper wie ihr. Ihr schafft es nicht mal Umsatz von verfügbaren Mitteln zu unterscheiden. Wenn ihr einmal in euerem Leben googeln würdet, hättet ihr schnell herausgefunden wie viel Guthaben Sony als Gesamt Konzern zur Verfügung stehen.

    „Sony cash on hand for the quarter ending December 31, 2020 was $44.631B, a 63.01% increase year-over-year.“
    Quelle Macrotrends.

    So mal für die lernresistenten Kamin Anbeter:
    Bankguthaben (auch Bankeinlagen oder Depositen) ist der umgangssprachliche Sammelbegriff für Forderungen von Nichtbanken gegenüber Kreditinstituten. Es ist Buchgeld auf Bankkonten, das jederzeit in Bargeld umgewandelt oder für Geldanlagen oder den Zahlungsverkehr verwendet werden kann.

    Umberto du bist das Paradebeispiel für Oberbegriff Narrenfreiheit. Kommst her und gibst dich als Neutralen, musst aber immer wieder betonen: “Hoffe MS kauft nicht Konami, Sega bla bla“. Wenn willst du hier für blöd verkaufen? 😀

  46. keepitcool sagt:

    @Nathan Drake
    "Aggressive Investition in EIGENE Studios und nicht einfach zukaufen nur um gekauft zu haben und damit es die Konkurrenz nicht mehr hat (so kommts mir bei MS vor)."

    Gehört aber nun mal beides dazu. Meinst du MS hat Sony ganz lieb gefragt ob sie Bethesda bzw. Zenimax kaufen können und ob sie damit einverstanden sind das deren Games dann leider nicht mehr für PS-Konsolen kommen?...
    Es geht immer auch darum die eigenen Plattform zu stärken und die Konkurrenz zu schwächen und dazu sind Studioübernahmen ein probates und sehr hilfreiches Mittel...Also sollte hier Sony auch aktiv werden....Das man in eigene Studios investiert bzw diese vergrößert ist klar, gerade ND, Guerilla oder Insomiac sollten an 2 Projekten gleichzeitg arbeiten können das man es auch schafft im 2-3 Jahres-Rythmus Triple A-Titel zu bringen...Wenn man allerdings PS Now weiter ausbauen möchte und an MS nicht langfristig den Anschluss verlieren will muss man einigermaßen aufschliessen können, man liegt derzeit 13 vs. 23 hinten was die Studios angeht....

  47. Enova sagt:

    MS will sich halt durch das aggressive Kaufen Marktmacht erzwingen, weil Qualitativ können sie einfach nicht mit Sony oder Nintendo mithalten und das wissen sie. Deswegen puschen die doch den GP um die Leute mit Spielen für Lau zu locken. Mit Speck fängt man halt Mäuse. Was MS wohl unterschätzt hat das man Sony und Nintendo so unglaublich treu bleibt. Egal, ob sich die beiden Dinger reißen, wo man die Stirn runzelt oder oft negativ News bekommt. Zeigen die beiden ein neues, meist Exklusiv Game ist oft wieder alles vergessen und man hat Sony und Nintendo wieder lieb. Wenn MS hingegen dann Mist baut hält man ihnen das noch Monate vor. Die Helo Sache bleibt den Leuten immer noch im Kopf, obwohl die Chance besteht das bei MS die Kritik angekommen ist. Sony und Nintendo haben dich diese Treue aber auch über Jahre hin aufgebaut. Die Leute verbinden Videospiele mit diesen beiden Unternehmen. Solange das bleibt, werden wir noch lange was von den beiden haben.

  48. mcdidi87 sagt:

    Man muss auch keine Milliarden investieren es gibt auch genug kleine Studios mit Marken wie Dying Light 2 Crimson Desart Black Myth: Wu Kong Kena: Bridge of Spirits usw und wichtig wäre es auch sich alte Playstation Lizenzen zu sichern wie Metal Gear Silent Hill usw

  49. VisionarY sagt:

    @Pat es war ein gamingladen namens x-games und ist mir eigentlich egal ob du mir glaubst oder nicht xP ich hab sie da gekauft