The Last of Us Part 2: Diese alternative Schluss-Szene wurde entfernt

Kommentare (32)

Im kürzlichen Podcast "Script Apart" erzählte die Autorin von "The Last of Us Part 2", dass die Endszene ursprünglich ein wenig anders aussehen sollte. Weil eine bestimmte Sequenz den Entwicklern zu eindeutig war, haben sie sich dazu entschieden, diese zu entfernen.

The Last of Us Part 2: Diese alternative Schluss-Szene wurde entfernt
Die Verantwortlichen haben sich dazu entschieden, die Schluss-Sequenz leicht abzuwandeln.

Achtung Spoiler: Wer das Ende von „The Last of Us Part 2“ noch nicht gesehen hat, sollte auf diesen Artikel verzichten.

Die Endsequenz des hochgelobten Action-Adventures von Naughty Dog ließ die Spieler mit ein paar Fragen zurück. Nachdem Ellie ihre Gegenspielerin Abby verschont hat, kehrt sie zurück zur idyllischen Farm, auf der sie bis zu ihrem Aufbruch mit Dina und ihrem Adoptivsohn lebte. Dabei findet sie lediglich verlassene Räumlichkeiten vor. Nach einem Flashback in die Vergangenheit akzeptiert Ellie den Tod von Joel und zieht alleine weiter. Vom Fenster aus sehen wir, wie sie das Farmgelände verlässt.

Was genau Ellie vor hat und wie es mit ihr und Dina weitergeht, geht aus der Schluss-Szene nicht hervor.

In einem aktuellen Podcast namens Script Apart erzählte die Co-Autorin Halley Gross, wie das Ende ursprünglich aussehen sollte. Dabei handelt es sich nicht um einen komplett anderen Handlungsausgang, sondern eine leicht abgewandelte Schluss-Sequenz: Eigentlich sollte Ellie im verlassenen Farm-Gebäude ein Spielzeug vom kleinen JJ finden, das sie in ihren Rucksack packt und erst daraufhin loszieht.

Mehr Freiraum für Spekulationen

Weil dadurch aber der Freiraum für Fan-Spekulationen genommen wurde, haben sie sich dazu entschieden, diese Szene zu entfernen. Dieses Ziel haben sie danit wohl erreicht: Auf verschiedenen Online-Portalen wurde fleißig über das Ende diskutiert.

Zum Beispiel sieht man bei Ellies Rückkehr, dass sie Dinas Armband trägt. Dadurch kam die Theorie auf, dass sie zuvor bereits nach Jackson zurückgekehrt ist und sich dort mit Dina versöhnt hat. Zudem wirkt sie nicht besonders überrascht, dass Dina und JJ verschwunden sind. Es wurde vermutet, dass sie zur Farm lediglich zurückgekehrt ist, um mit Joels Tod abzuschließen.

Ansonsten haben wir in der Podcast-Folge erfahren, warum aus dem ursprünglich geplanten Kinofilm nichts geworden ist und dass ein grober Entwurf für einen dritten „The Last of Us“-Teil bereits feststeht. Ob dieser eines Tages umgesetzt wird, steht jedoch in den Sternen.

Related Posts

„The Last of Us Part 2“ ist am 19. Juni 2020 exklusiv für PS4 erschienen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saowart-Chan sagt:

    Das mit Dinas Armband ist mir bis jetzt noch gar nicht aufgefallen! O:

  2. Sakai sagt:

    Intensivste Spielerfahrung, die ich je erlebt habe. Danke Naughty Dog.

  3. Corristo sagt:

    Bestes Spiel der letzten 20 Jahre - so dermaßen intensiv.

  4. Christian1_9_7_8 sagt:

    War mein persönliches Highlight letztes Jahr..

  5. Saowart-Chan sagt:

    Meins auch! (>^-^>)

  6. clunkymcgee sagt:

    Bestes Spiel 2020!

  7. FabiLaVida sagt:

    Meisterwerk!

  8. crucare sagt:

    Ich hoffe immer noch auf ein baldiges PS5 Update..

  9. Rushfanatic sagt:

    Das Spiel braucht kein Upgrade. Es ist perfekt. Und das Ende ist definitiv so besser gewählt.

  10. Banane sagt:

    60fps würden dem game gut tun.

    Die 30 die es jetzt hat sind grausam in dem game.

  11. Rushfanatic sagt:

    Natürlich, so wie deine Kommentare zu lesen.

  12. xjohndoex86 sagt:

    60 fps sind bei einem Spiel mit cineastischem Schwerpunkt ein Tritt in die Ästhetik.
    Habe beim TLOU Remastered sofort zurück gewechselt zu 4K / locked 30 fps, weil der Doku Look furchtbar war und vollkommen die Ruhe aus dem Bild genommen hat.

    So lange es kein Highspeed Shooter wie Doom oder Returnal ist, werde ich diesen Anspruch auch nie nachvollziehen können.

    @topic
    Fand das Ende wie beim Erstling wieder perfekt. Nachdem ich etwas gehadert hatte Ellies Motivation nachzuvollziehen, rundete das Ende einfach mal alles im Alleingang ab. Als ich später und vollkommen unabhängig von TLOU2 eine Doku über PTSD und die daraus resultierenden Obsession gesehen hatte, wurde vieles umso klarer. Insofern geht es in Part 2 für mich auch weder um Hass noch Liebe, sondern eben um krankhafte Obsession, die immer mehr Leid bringt.

  13. Rushfanatic sagt:

    Dieses Spiel wird eine ganz lange Zeit ungeschlagen bleiben, was Storytelling angeht.
    Ich habe es bisher nicht ein zweites Mal durchgespielt, weil es einfach zu krass war für mein Empfinden. Dieses Spiel ist unbestreitbar fantastisch, nicht unbedingt was das Gameplay betrifft, aber Charaktere und die Geschichte sind einfach außerordentlich

  14. Nathan Drake sagt:

    Wahnsinnig Intensives Game. Lebendigere Charaktere als in real life.

    Dass diese gestrichene Szene aber zu Eindeutig gewesen wäre, verstehe ich nicht ganz. Da wurde eben nur ein Spielzeug vergessen und sie hat es noch mitgenommen. Ich bin mir sicher das Ellie schon bei Dina war, bevor sie zur Farm ging.

  15. Himbertus sagt:

    In meiner ewigen Top 5 aller Games, die ich je zocken durfte! Eine wahre Wucht und beispiellos in so vielen Dingen. Gameplay war sicherlich nicht das non plus ultra, aber immer noch einem guten, hohen Niveau!
    Den Schluss würde ich auch nicht annähernd verändern wollen, deshalb begrüße ich die gestrichene Szene sehr!
    Deshalb tue ich mir auch immer noch schwer, ob ich überhaupt einen dritten Teil möchte. Letztendlich würde ich den wohl wollen, aber ohne könnte ich auch damit gut leben. Ein Prequel zu welchem Thema auch immer, möchte ich eher nicht,genauso wenig einen Dritten Teil mit anderen Charakteren. Wenn, sollten Naughty Dog die Geschichte von Ellie und Aby aus ihrer Sicht zu Ende erzählen, ob ich am Schluss für gut emfinde, steht auf einem anderen Blatt Papier!

  16. peeeeeter sagt:

    Schubladen simulator... Danke naughty

  17. IceCreaM sagt:

    Ich finde es sehr interessant wie viele Leute hier dieses Spiel mögen. Der erste Teil ist für mich neben Metal Gear Solid 4 und Kingdom Hearts 2 das beste was ich medienübergreifend gespielt habe. Aber leider hab ich einfach ständig das Gefühl, dass wahnsinnig viel Potential liegen gelassen wurde und es sich doch sehr stark vom Erstling unterscheidet. Nicht dass ich das gleiche nochmal wollte. Kann es iwie auch nicht genau beschreiben. Hab TLOU2 mittlerweile drei mal durchgespielt aber keine Ahnung ob es an meinen Erwartungen lag, für mich ist das hier "nur" ein gutes Game aber nicht das erhoffte Meisterwerk.

  18. Banane sagt:

    @peeeeeter

    Jo, das ist auch grausam in dem game.

  19. Lofwyr sagt:

    Ich hasse Naughty Dog dafür, dass Abby leben darf.
    Ich liebe Naughty Dog für das Game und die intensive Inzinierung.

  20. Banane sagt:

    Dass Abby am Ende noch lebt ist ohnehin vollkommen unrealistisch.
    Niemand würde das überleben und spätestens beim Endkampf könnte sie ein kleines Mädchen KO schlagen.

    Selbst ein Kerl wie Dwayne Johnson, wäre da entkräftet und abgemagert und hätte gegen kein Kind mehr eine Chance im Zweikampf.

    Die Story und der Ausgang sind Müll in Part 2. Da kann jeder Fanboy schreiben was er will.

  21. merjeta77 sagt:

    Beste Spiel 2020 ist Ghost of Tushima dann Nioh 2 und dann The Last of us 2.
    Das ist meine Reinfolge.

  22. Sakai sagt:

    @ Banane

    Du bist echt das Letzte. Willst hier dauernd deine Meinung anderen aufzwingen.

    Hoffe man wird in God of War nie wieder springen können. Was soll das auch, ist schließlich kein Mario.

  23. proevoirer sagt:

    War die richtige Entscheidung.
    Mir hat es nun doch sehr gefallen das Spiel, aber der erste Teil war schon was ganz besonderes!

  24. MartinDrake sagt:

    Ich hätte mal eine Frage, bei Last of Us wird oft, oder ab und an das Gameplay kritisiert, wie kommts? Ich versteh‘s nicht ganz, was ist daran mittelmässig oder schlecht? Und welche Games wären denn im Gameplay besser?

    In TLOU 2 war das schiessen perfekt ans Setting angepasst, man merkt, die ungenauigkeit, rsp. schwanken des Fadenkreuzes ist gewollt, die Figuren steuern sich relativ direkt, trotz toller Animationen, lautes vorgehen, leises vorgehen funktioniert, wenn man entdeckt wird, wirds heftig intensiv, man rennt, springt, kriecht schnell und dynamisch in Sicherheit oder muss kämpfen, man nutzt Ablenkungen und rohe Gewalt, vom Nahkampf über Bogen bis zum Jagdgewehr, Ellie kann rennen, schwimmen, kriechen etc, in wievielen Spielen ist kriechen eine Option?

    Jedsmal bin Ich von der „Gameplay-Mittelmass“ Aussage überrascht und wünsche mir in erster Linie Beispiele:……

  25. Sakai sagt:

    @ MartinDrake
    Ja, das verstehe ich auch nicht. Es ist einfach nochmal deutlich besser als im ersten Teil und da wurde das Gameplay nicht so oft kritisiert.

    Das Gameplay ist vielfältig, immersiv und funktioniert tadellos. Weiß nicht was man da kritisieren sollte.

  26. Yago sagt:

    Sao... Das dir das nicht aufgefallen ist mit den Armband.

    Denke das Elli sich mit Dina auch schon vertragen hatte und dann erst zur Farm gegangen ist. Dafür spricht nicht nur das Armband sondern auch das wie Elli aussieht und das sie keine Reaktion zeigt als sie ins Haus geht.

    Einfach tolles Spiel 🙂

  27. Yago sagt:

    @MartinDrake

    Das gameplay ist super, es passt genau zum Spiel. Es wirkt einfach alles sehr realistisch von den Bewegungen und so. Auch das schießen ist wirklich gut gemacht.

    Weiß auch nicht was die Leute wollen, vll sollte Elli fliegen können oder Abby schießt Laserstrahlen 😀

  28. ZaYn_BolT sagt:

    Für mich sind die Last of Us Spiele die besten überhaupt.... Part 2 war ein Höllenritt an Emotionen. Kenne kein Spiel welches einen so packt.

    Zumindest empfinde ich das Spiel so.

  29. m0uSe sagt:

    Der zweite Teil war wirklich überragend, allerdings wurde Elli am Ende einfach Unglaubwürdig, zumindest in meinen Augen

  30. Pat030 sagt:

    Klasse Game und sehr gutes Ende. Ist halt ein Game von Erwachsenen Leute für Erwachsene Leute das rafft wohl nicht jeder.

  31. Banane sagt:

    Es gibt kein Spiel wo 30fps besser sind als 60fps.

    60fps sind bei ausnahmslos jedem Videogame die deutlich bessere Wahl für ein angenehmeres, flüssiges Spielvergnügen.

  32. Cult_Society sagt:

    Ich finde die Story immernoch so dermaßen sinnlos und das halbe spielt dreht sich um eine Sekte die einem nicht egaler sein könnte . So viel Potential verschenkt wie es hätte weitergehen können . Intensiv war es keine Frage habe es auch 3x durchgespielt und zum ersten Mal in meiner Spielegeschichte jedes Dokument gelesen.