Resident Evil Village: Offenere Areale sollen zur Erkundung einladen

Kommentare (8)

Laut den Entwicklern von Capcom wird "Resident Evil Village" im Vergleich mit dem Vorgänger deutlich offenere Areale bieten. Mit diesen sollen die Spieler dazu animiert werden, die Spielwelt zu erkunden und ihre Geheimnisse zu entdecken.

Resident Evil Village: Offenere Areale sollen zur Erkundung einladen
"Resident Evil Village" erscheint in wenigen Tagen.

Mit „Resident Evil Village“ geht die beliebte Horror-Serie aus dem Hause Capcom in der nächsten Woche in ihre nächste Runde.

Kurz vor dem Release von „Resident Evil Village“ ging Game-Director Morimasa Sato in einem aktuellen Interview noch einmal auf sein neues Projekt ein und hob dabei vor allem die im Vergleich mit den Vorgängern deutlich offeneren Areale hervor. Mit diesen möchten die Entwickler die Spieler dazu animieren, die Spielwelt zu erkunden und die diversen Geheimnisse zu entdecken.

Optionale Inhalte warten auf Entdecker

„Dies ist in der Tat eine der größten Neuerungen in Village“, führte Sato aus. „Wir haben eine offenere Umgebung vorbereitet und im Grunde sagen wir dem Spieler, er soll Spaß daran haben. Das ist etwas, das Resident Evil bisher nie getan hat. Während die Hauptgeschichte immer noch in der unserer Meinung nach besten Reihenfolge voranschreitet, um sie zu erleben, ist es durchaus möglich, die Ziele zu ignorieren und sich einfach in der Welt des Spiels zu verlieren.“

Zum Thema: Resident Evil Village: Release für alte Konsolen war lange nicht sicher

Und weiter: „Es gibt viele Häuser, die Sie völlig ignorieren können, aber da wir der Meinung sind, dass es wichtig ist, die Erkundungsbereitschaft des Spielers zu belohnen, gibt es immer etwas Interessantes zu entdecken. Wir haben uns wirklich sehr bemüht, die Erkundung von Village lohnenswert zu gestalten.“

„Die Tatsache, dass Village so viele optionale Inhalte bietet, macht es sehr anders als frühere Teile der Serie. Ich würde fast so weit gehen und sagen, dass wir zu viele Abzweigungen haben. Wenn du also alles erleben willst, wirst du wirklich sehr lange brauchen.“

„Resident Evil Village“ erscheint am 7. Mai 2021 für die Konsolen und den PC.

Quelle: IGN

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Blacknitro sagt:

    Geil ich freu mich drauf 🙂

  2. newG84 sagt:

    Wenn du zu wenn du zu 50% von 4 Personen gejagt wirst? Nee nach der Ankündigung dass der größte Teil im Schloss stattfindet und man dauerhaft von den drei Töchtern und ihrer Mutter gejagt wird habe ich absolut keinen Bock auf dieses Spiel. Dieses Spiel sieht gut aus atmosphärisch gut keine Frage aber dieses jagen hat mich absolut abgeturnt

  3. Farbod2412 sagt:

    Ich habs für ps5 vorbestellt bei gamesstop und freu mich am Freitag zu starten das warte hat bald ein ende 😀

  4. Nudelz sagt:

    Ja ja und es ist doch eher Van Helsing oder Underworld als ein Resident Evil. Ich werde es mir trotzdem mal anschauen, auch wenn ich nicht der Meinung bin das es ein RE ist kann es trotzdem ein gutes Game sein.

  5. Farbod2412 sagt:

    Chris redfield ist doch mit dabei also ist es ein resident evil spiel

  6. Nudelz sagt:

    Es hat doch das eine nichts mit dem anderen zu tun. in Marvel vs Capcom sind auch Chris Redfield, Wesker und Nemesis. Ist es deswegen ein Resident Evil ??? Ich denke nicht.

  7. xjohndoex86 sagt:

    Und ich werde mir nichts entgehen lassen. 🙂 Freu mich schon extrem drauf.

  8. freedonnaad sagt:

    Eine Anleitung ein etabliertes Franchaie zu ruinieren

Kommentieren