Electronic Arts: Der Publisher hat ein weiteres Studio übernommen

Kommentare (2)

Electronic Arts hat ein weiteres Studio übernommen. Diesmal wanderte Metalhead Software in den Besitz des Publishers. Es sind die Entwickler von "Super Mega Baseball".

Electronic Arts: Der Publisher hat ein weiteres Studio übernommen
Metalhead arbeitet künftig unter der Flagge von Electronic Arts.

Electronic Arts hat die Übernahme von Metalhead Software angekündigt. Dabei handelt es sich um ein Entwicklerstudio mit Sitz in Kanada, das sich für die „Super Mega Baseball“-Franchise verantwortlich zeichnet. Gemeinsames Ziel ist es fortan, die „Super Mega Baseball“-Marke weiter auszubauen und neue Spiel- und Sporterlebnisse für Spieler weltweit zu entwickeln.

Franchise soll erweitert werden

Die Mitbegründer von Metalhead, Scott Drader und Christian Zuger, gründeten das Unternehmen im Jahr 2009 und brachten mehrere „Super Mega Baseball“-Spiele hervor. Sie sind unter anderem für PlayStation-Systeme erhältlich. Das Metalhead-Team wird laut der heutigen Ankündigung weiterhin von seinem Studio in Victoria aus arbeiten, während es mit dem globalen EA Sports-Team kooperiert, um die „Super Mega Baseball“-Franchise zu erweitern.

„Wir sind alle Spieler von Super Mega Baseball und bewundern schon lange die Arbeit des Metalhead-Teams. Es ist ein einzigartiges und geliebtes Franchise unter Sportspielern – die Ausgewogenheit und Tiefe des Gameplays und der einzigartige Stil der Inhalte machen es super spaßig, mit Freunden zu spielen. Wir freuen uns darauf, das Team zu unterstützen und zu investieren, damit es weiterhin tolle Spiele entwickeln kann, die Sportfans auf der ganzen Welt begeistern“, so Cam Weber, EA Sports EVP und GM.

„Unser Team hat über die Jahre hinweg hart daran gearbeitet, eine Formel zu verfeinern, die auf einzigartige Weise einen Arcade-Stil mit tiefem On-Field-Gameplay und innovativen kooperativen und kompetitiven Multiplayer-Erfahrungen verbindet“, so Scott Drader, Mitbegründer von Metalhead Software. „In diesem nächsten Kapitel freuen wir uns darauf, die Macht und Reichweite von EA zu nutzen, um unsere Titel einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.“

Weitere Meldungen zu Electronic Arts: 

Die Bedingungen der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben. Jedoch möchte EA Sports bald mehr über Metalhead und spezifische Produktpläne enthüllen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    das Studio war bestimmt spotbillig.

  2. killer-X9 sagt:

    Ein weiteres Studio zum ausschlachten