PS Plus im Mai: Das bieten die neuen „Gratis-Spiele“ für PS4 und PS5

Kommentare (22)

Insgesamt erscheinen im Mai drei "Gratis"-Games im Rahmen von Sonys PlayStation Plus-Service. Nachfolgend verraten wir euch, ob es sich für euch lohnen könnte, einen genaueren Blick bei diesen Spielen zu riskieren.

PS Plus im Mai: Das bieten die neuen „Gratis-Spiele“ für PS4 und PS5
Dieses Monat warten insgesamt drei "Gratis"-Spiele auf PlayStation Plus-Abonnenten.

Auch im April „schenkt“ Sony seinen PlayStation Plus-Abonnenten mal wieder einige Games. Genauer stehen diesen Monat direkt erneut drei neue Spiele zur Auswahl, die ohne zusätzliche Kosten heruntergeladen werden dürfen. Vor allem Fans von Action- und First-Person-Abenteuern kommen auf ihre Kosten. Um welche Spiele es sich dabei genau handelt und was ihr von diesen erwarten dürft, verraten wir euch hier.

PlayStation Plus-Spiel Nr. 1: Battlefield 5 (PS4)

Spielzeit: ca. 5 Stunden (Story)

In „Battlefield 5“ müsst ihr euch erneut auf diversen historisch angehauchten Schlachtfeldern in ausufernden Gefechten beweisen. Singleplayer-Fans können mit der etwa fünfstündigen Kampagne „Kriegsgeschichten“ beginnen, in denen ihr die Erlebnisse verschiedener Soldaten erlebt, die in den beiden Weltkriegen kämpften. Anders als viele Genre-Kollegen dürft ihr hier übrigens nicht zum x-ten Mal den D-Day nacherleben, sondern müsst andere Schlachten schlagen – eine mehr als nur willkommene Abwechslung.

Spielerisch erhaltet ihr hier bereits einen guten Einblick ins wuchtige Gameplay sowie die unterschiedlichen Gameplay-Mechaniken, die euch später ebenfalls in den Multiplayer-Gefechten erwarten. Die einzelnen Missionen sind zwar relativ generisch inszeniert und fordern von euch selten mehr als das Zerstören eines Ziels oder das Eskortieren eines Offiziers, dennoch eignen sie sie sehr gut, um euch mit den Waffen und dem Zerstörungssystem des Spiels vertraut zu machen.

Auf dem Mehrspielerpart liegt, wie bereits bei den Vorgängern, natürlich der Hauptfokus des Ego-Shooters und hier spielt Entwicklerstudio DICE seine Stärken aus. Insgesamt stehen zu Beginn acht Karten zur Auswahl, auf denen sich bis zu 64 Spieler gegenseitig in sechs Modi aufs Korn nehmen dürfen. Die Macher haben diverse kleine Verbesserungen vorgenommen, wodurch die klassischen „Battlefield“-Momente, in denen Rauch die Luft erfüllt, Trümmer umherfliegen und zahlreiche Spieler aufeinander losgehen, noch besser zur Geltung kommen als zuvor. Sollte euch der Sinn nach einem fetzigen Ego-Shooter stehen, macht ihr hier nichts falsch.

PlayStation Plus-Spiel Nr. 2: Stranded Deep (PS4)

Solltet ihr euch jedoch eher nach einem Survival-Game sehnen, könnte „Stranded Deep“ einen genaueren Blick wert sein. Das reine Singleplayer-Game beginnt mit eurer Spielfigur an Bord eines Flugzeugs, das allerdings kurz darauf eine unsanfte Landung auf dem Ozean hinlegt. Nachdem ihr euch an die Oberfläche gekämpft habt, müsst ihr mit einem Rettungsboot und nur wenigen Rationen das rettende Ufer eine nahegelegenen Insel erreichen. Dort beginnt anschließend der eigentliche Überlebenskampf für euch.

Obwohl das kleine Eiland auf den ersten Blick paradiesisch anmutet, müsst ihr fortan dafür sorgen, dass eure Spielfigur nicht stirbt. Wie im Genre üblich ist es folglich eure Aufgabe, die Umgebung zu erkunden, Nahrung zu sammeln, Werkzeuge und Waffen herzustellen und einen Unterschlupf zu errichten. Da die einzelnen Mechaniken nicht ähnlich komplex sind wie in einigen anderen Survival-Games, eignet sich der Titel gerade für all jene, die bisher womöglich noch keine Erfahrungen mit dieser Art von Spiel gesammelt haben.

Für zusätzliche Abwechslung sorgt der Umstand, dass eure Spielfigur sowohl schwimmen als auch tauchen kann. Diese Ausflüge ins kalte Nass zählen zu den größten Highlights des Spiels, obwohl ihr unter Wasser schnell in die Rolle des Gejagten rutschen könnt, denn Haie könnten euch zum Verhängnis werden. Der Titel ist, nicht nur wegen seines Settings, der Exot unter den PS Plus-Games, und eine durchaus spannende spielerische Erfahrung.

PlayStation Plus-Spiel Nr. 3: Wreckfest (PS5)

Spielzeit: ca. 12 Stunden (Meisterschaften)

Richtige Arcade-Racer, die den puren Fahrspaß vor Realismus stellten, waren auf der PlayStation 4 rar gesät. Eine Ausnahme war „Wreckfest“ von Bubear Entertainment, die zuvor mit der „FlatOut“-Reihe für Furore gesorgt hatten. Bevor die PlayStation 5-Version des Rennspiels im Handel erscheint, können PlayStation Plus-Abonnenten den Titel bereits vorab exklusiv anspielen und dürfen sich dabei über diverse technische Verbesserungen freuen. Hierzu zählen etwa deutlich verkürzte Ladezeiten, überarbeitete Texturen sowie die Einbindung des haptischen Feedbacks des DualSense-Controllers.

Mit dem Titel kommen vor allem Einzelspieler auf ihre Kosten, die sich im erfreulich umfangreichen Karrieremodus, der aus fünf Meisterschaften besteht, ordentlich austoben dürfen. Die verschiedenen Meisterschaften überzeugen dabei mit viel Abwechslung, sowohl was die Rennarten als auch die fahrbaren Untersätze angeht. Ohne an dieser Stelle zu viel verraten zu wollen, sei gesagt, dass ihr nicht nur hinter dem Steuer von Autos oder anderen gewöhnlichen Rennboliden Platz nehmen werdet.

Auf den Strecken selbst geht es ziemlich rau zu, denn dort herrschen Chaos und Zerstörung. Das Fahren von Bestzeiten ist eher zweitrangig, denn bedeutend wichtiger ist es, eure ziemlich aggressiven Gegner aus dem Weg zu räumen, notfalls mit brachialer Gewalt, um als Erster die Ziellinie zu überqueren. Ein echtes Highlight sind dabei die Destruction Derbys, in denen pure Anarchie herrscht und das hervorragende Schadensmodell der Boliden richtig zur Geltung kommt. Wer auf eher unkomplizierten, dreckigen Fahrspaß steht, ist hier an der richtigen Adresse.

Werdet ihr eines dieser PlayStation Plus-Spiele im März spielen?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Banane sagt:

    Vorgestern hab ich Stranded Deep und BF V angezockt.
    SD ist echt ein schlechter Witz und BF V kommt nichtmal ansatzweise an BF 4 ran.

    Gleich wieder gelöscht den Rotz.

    Und Wreckfest hab ich schon lange auf der PS4 platiniert. Danach auch wieder gelöscht.

  2. Juan sagt:

    Schaffst du es eine Banane im ganzen, komplett Richtung Hals zu schieben?

  3. rocco-rococco sagt:

    Schade, dass wreckfest nicht auch für die ps4 dabei ist

  4. Banane sagt:

    Nein, schaff ich nicht. Das ist Frauensache.

  5. iceman8899 sagt:

    Banane
    Das ist schön.... sehr schön..

    Die Spiele sind diesmal echt top 2von drei hatte ich noch nicht.

  6. Crysis sagt:

    Ich bin mit der Auswahl sehr zufrieden. Wreckfest auf PS5 spielt sich erfrischend neu mit der duel Sense.

  7. Dave1981 sagt:

    @Banane,
    du scheinst echt ein trauriges Leben zu führen.^^
    Gibt es auch mal positive Kommentare von dir zu lesen?

  8. Shaft sagt:

    bf5 macht keinen spaß. hab das ding, seit es rausgekommen ist. ist einfach nur noch ein trollspiel für skillbefreite, das seine shooterwurzeln komplett verraten hat.

  9. olli3d sagt:

    Muss Banane recht geben, Geschmäcker sind nun mal verschieden. Für die einen Top Titel für den anderen ist nichts dabei....
    War kurz davor letzten Monat SD zu kaufen, zum Glück hab ich davon abgesehen, fands auch nicht so geil, hab noch im Tutorial abgebrochen. BFV wurde auch kurz angezoggt und gleich wieder deinstalliert, bin raus aus dem Shooteralter und das wurde wieder bestätigt ^^
    Dafür war in den letzten Monaten immer mal wieder ein Titel dabei den ich sehr gut fand.

  10. Rikibu sagt:

    warum wird denn immer vom "das spiel gefällt mir nicht" auf "du hast ein trauriges Leben" geschlossen? was sind das für kausale Zusammenhänge? Seien wir ehrlich, die Spieleindustrie bekleckert sich derzeit was ihre stetige Contentlieferung angeht, nicht gerade mit Ruhm. Wir haben ne neue Generation von Konsolen, aber keine Must Haves, die den Kauf einer Konsole überhaupt rechtfertigen würde... stattdessen wird mit Zahlen rumgewichst, und sich einen auf Performance gehobelt... ey, spielt mal das Original Pac Man, der scheißt euch was mit performance, direkter Steuerung etc. 🙂

  11. KeksBear sagt:

    @Banane

    Hey,wieso spielst du eigentlich Videospiele? Ich habe dich glaube noch nie etwas positives von dir hier gelesen. Irgendwie gehst du an jede News extrem Negativ ran. Ist voll seltsam. Besonders wenn einen das seit knapp nem Jahr immer wieder auffällt.

  12. Banane sagt:

    Ist ja auch selten mal ne News zu einem Spiel hier, das mir gefällt.

    Tomb Raider, Hitman, Mortal Kombat, Gran Turismo, RDR 2, Titanfall 2.

    Das sind so meine Perlen. Fast alles andere ist einfach nicht mein Ding.

  13. Banane sagt:

    Und wer Stranded Deep abfeiert, den kann ich nicht ernst nehmen. Das game ist durch und durch Schrott.

    BF V ist im Vergleich zu BF 4 absolute Grütze.

  14. Smoff sagt:

    Bf4 ist das beste Battlefield auf der PS4/PS5!

  15. webrov_ sagt:

    Wie sieht‘s bei BF4 auf der PS4/5 bez. Server aus? Gibt‘s da noch einige volle Server? Lohnt sich das noch zu installieren?

  16. Banane sagt:

    @webrov_

    Ich habs jetzt schon ne zeitlang nicht mehr gespielt, aber bis vor ein paar Monaten waren bei BF 4 noch genug volle Server.

    Und ich bin mir sicher, dass es immer noch genug Spieler gibt, die das online zocken.

    Habs lange gespielt und dann bin ich auf Titanfall 2 gewechselt und hab das gesuchtet ohne Ende.

    Auch bei Titanfall 2 sind die Server noch randvoll und man findet sofort eine Materialschlacht. 😉

  17. webrov_ sagt:

    @ Banane

    Merci! Danke das du Titanfall 2 nochmal erwähnst, das hab ich damals im MP zu wenig gespielt aufgrund Zeitmangels. Ev. schau ich da nochmal rein!

  18. Banane sagt:

    BF 4 hat außerdem was so Kriegs-Egoshooter angeht die mit Abstand besten Waffensounds. Einfach brachial. Generell ist der Sound 1A.

    Dagegen sind die Sounds von BF V wie ne Spritzpistole. Da ist keins Wumms mehr dahinter.

    Titanfall 2 hat auch so nen geilen Sound. Der macht schon den halben Spielspaß aus. Wenn hinter so ner Waffe richtig viel Soundpower steckt und man auch ein geiles Trefferfeedback hat, dann hebt das den Spielspaß enorm an.

    RE Village ist auch wieder so ne Vollniete was Sounds betrifft. Leider schlecht.

  19. Eloy29 sagt:

    Wreckfest ist von der Einbindung vdes Dual Sense auf der PS5 eine komplette Enttäuschung. Auch ist da nichts vom Gebrauch des Haptischen Feedback zu spüren....
    Euer Problem wie auf vielen Seiten ihr kopiert das einfach nur ab. Hätte einer von euch Wreckfest auch nur 10 min lang gespielt wäre das sofort aufgefallen.

  20. Dunderklumpen sagt:

    @Eloy29
    ich bin jetzt Level 21 und denke die haben das einfach nur schlecht programmiert.
    Mal hat man Feedback in beiden Triggern, dann wieder nicht, dann nur in einen (meistens im linken) usw....
    Ist blöd, aber ansonsten find ich das Spiel ganz spaßig für zwischendurch.

  21. Eloy29 sagt:

    Ja das eigentliche Game ist es aber hole dir mal WRC9 dort merkst du was mit dem Dual Sense in Rennspielen möglich ist.

  22. kema2019 sagt:

    "Auch im April „schenkt“ Sony seinen PlayStation Plus-Abonnenten mal wieder einige Games." April, ok.