Battlefield 6: Könnte laut einem bekannten Insider ohne klassische Kampagne erscheinen

Kommentare (37)

Laut dem als vertrauliche Quelle geltenden Industrie-Insider Tom Henderson könnte der kommende Shooter "Battlefield 6" ohne eine klassische Singleplayer-Kampagne erscheinen. Auffällig sei laut Henderson, dass Electronic Arts im aktuellen Geschäftsbericht keine Kampagne für "Battlefield 6" erwähnte.

Battlefield 6: Könnte laut einem bekannten Insider ohne klassische Kampagne erscheinen
"Battlefield 6" wird im Juni vorgestellt.

Nachdem uns in den vergangenen Wochen verschiedene Gerüchte zu „Battlefield 6“ erreichten, wurde vor wenigen Tagen bestätigt, dass die offizielle Enthüllung des First-Person-Shooters im kommenden Monat über die Bühne gehen wird.

Noch im Vorfeld der offiziellen Präsentation sorgt der als verlässliche Quelle geltende Insider Tom Henderson für frische Spekulationen. Wie Henderson via Twitter ausführte, liegt es seiner Meinung nach im Bereich des Möglichen, dass „Battlefield 6“ ohne eine klassische Singleplayer-Kampagne veröffentlicht wird. Zu diesem Schluss kam Henderson laut eigenen Angaben, nachdem er den aktuellen Geschäftsbericht von Electronic Arts studierte und in diesem keinen Hinweis auf eine Kampagne fand.

Verzicht auf eine Kampagne wohl unwahrscheinlich

„Ich musste mir die vergangenen EA-Geschäftsberichte ansehen. Dies hier ist jedoch der erste Geschäftsbericht (vor einer Enthüllung), in dem von EA keine Kampagne für Battlefield erwähnt wird. Das könne etwas bedeuten…es könnte aber auch nichts bedeuten“, so Henderson. „Wie ich in den letzten Monaten erwähnt habe, habe ich noch nichts von einer Kampagne gehört. Das bedeutet nicht, dass es keine gibt, aber es ist sehr, sehr ungewöhnlich, in einem Info-Dump nichts davon zu hören.“

Zum Thema: Battlefield 6: Battle Royale-Modus geplant? EA beantwortet Frage

Gegen den Verzicht auf eine Kampagne spricht die Tatsache, dass die Entwickler von DICE und ihre Unterstützungsstudios bei den Arbeiten an der „Battlefield“-Reihe nicht an jährliche Veröffentlichungen gebunden sind und daher ausreichend Zeit für die Realisierung einer neuen Kampagne hätten. EA und DICE wollten sich zu den aktuellen Gerüchten um „Battlefield 6“ bisher nicht äußern.

Spätestens im Zuge der offiziellen Enthüllung von „Battlefield 6“ im nächsten Monat dürften wir aber mehr erfahren.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DerBabbler sagt:

    ohne Kampagne und ohne BR Modus, von mir aus gerne. Hauptsache mal wieder eine richtiges BF! mit einem guten Mix aus großen und kleinen Maps a la Ziba Tower und kaspische Grenze und und und...

  2. Banane sagt:

    Ohne klassische Kampagne, ohne mich.

  3. westersburg sagt:

    BF6 News von Henderson muss man eh mit Vorsicht genießen. Er hat sich auch vor einigen Wochen / Monaten hingestellt und behauptet, dass BF6 vermutlich Next Gen Only erscheint. Wurde mittlerweile auch von offizieller Seite dementiert. Also ich bin ehrlich: Eine Story gehört für mich schon zu einem BF dazu, aber um ehrlich zu sein machts kaum einen Unterschied ob man keine Kampagne hat oder so einen Unfall wie BF5. Auch wenn BF in der PS4 Generation für mich deutlich konstantere Qualität abgeliefert hat, als CoD, waren die letzten Kampagnen schon alle sehr schwach. Die letzte BF Story, der ich etwas abgewinnen konnte war BF3.

  4. hgwonline sagt:

    Keine Kampagne? Ich bin dann Mal raus...

  5. L.A. Noire sagt:

    Ohne Kampagne werde ich es für maximal für 20€ kaufen. EA macht sich das Leben ziemlich einfach hier.

  6. sixty9erMadDog sagt:

    @Banane
    wird Zeit, das Du Dir mal ein neues Hobby suchst... immer nur Anti und alles schlecht reden macht doch als Hobby gar kein Spaß oder sehe ich das falsch. Vielleicht bist du eher der Temptation Island Typ und hättest dort mehr Spaß?

  7. big ed@w sagt:

    Wenn Hobbys keinen Spass machen würden,wären es keine Hobbys.

  8. EyLanAlter sagt:

    Erstmal abwarten. Ist ja nur ein Gerücht, aufgestellt durch eine Vermutung von jemand externes.

  9. Banane sagt:

    @sixty9erMadDog

    Wer bist du denn bitte?^^
    Wieder so ne Eintagsfliege die sich mal meldet.

    Hauptsache irgendwo anmelden und dann 3 Kommentare in 10 Jahren schreiben die noch dazu am Thema vorbeigehen.

    Ein Spitzenkandidat der Extraklasse. 😉

  10. coolwojtek sagt:

    Sind dice die Ideen ausgegangen? ohne Kampagne wäre echt blöd, andersrum... wenn die da was einfach nur hinklatschen müssten, ohne sinn und verstand dann vielleicht doch besser ohne :-/

  11. Gaia81 sagt:

    Die letzten kampagnen waren ja eh nur so Kurzgeschichten keine richtige Story mehr von daher ist das zu verkraften

  12. consoleplayer sagt:

    Das würde ich sehr schade finden. Die Kampagne von Battlefield V fand ich schon sehr spielenswert, wenn auch etwas kurz.

  13. consoleplayer sagt:

    Gaia81
    Das mit den Kurzgeschichten stört mich auch. Lieber wäre mir eine zusammenhängende Storykampagne.

  14. Banane sagt:

    Die BF4 Kampagne war klasse.
    Generell möchte ich in keinem Shooter ne Kampagne missen.

    Nur Online ist ja langweilig.

  15. 76er sagt:

    Siehst du,so unterschiedlich können Meinungen sein. Ich könnte gern auf eine Kampagne verzichten,da sie mich persönlich noch nie wirklich gefesselt haben. Ich rede hier aber ausschließlich von BF und CoD.

  16. kmoral sagt:

    Kein Mensch bruacht bei BF eine Kampagne. Kostet nur Ressourcen, dann lieber noch 2 3 neue schöne MP Maps vom Release an rein

  17. 7ZERO7 sagt:

    Teil 1 und teil 5 hatte doch auch keine richtige story ??? Die Story war halt Training für denn online modus sozusagen mehr nicht ?

    Es war ja nicht so wie in teil 3 oder 4 eine echte story XD

  18. webrov_ sagt:

    Die letzte BF Kampagne die ich gezockt habe war bei BC2 und BF3 und die waren echt nicht schlecht.
    Von mir aus sollen die sich auch auf den MP konzentrieren und dort mehr Energie in Mapdesign oder zusätzliche Maps stecken.

  19. Doniaeh sagt:

    Sei mir recht, bei den letzten Teilen habe ich die „Kampagne“ kurz angefangen und dann aufgrund der schlechten Qualität abgebrochen.

  20. Buzz1991 sagt:

    Nach BF3 waren die Kampagnen nur noch unterdurchschnittlich. Sofern die nicht wieder die Qualität der BC-Spiele oder BF3 erreicht, kann ich darauf verzichten.

  21. Twisted M_fan sagt:

    Für mich wäre das sehr positiv,die Kampagnen von BF und CoD waren doch immer grotten schlecht zumindest für mich persönlich.Also mich würde es sehr freuen und stattdessen alles in den MP ballern fände ich gut.

    Aber nicht falsch verstehen in der regel interessieren mich nur die Kampagne aber wie schon gesagt BF und CoD sind ausnahmen die für mich nur im MP funktionieren.

  22. DarkSashMan92 sagt:

    Hoffentlich ohne Kampagne und stattdessen einen BR.
    Wer kauft sich schon Battlefield für die Kampagne.. es ist eigentlich ein reines multiplayer Spiel

  23. H-D-M-I sagt:

    @ DarkSashMan92
    Sehe ich auch so. Battlefield war, ist und bleibt einfach ein Multiplayer-Shooter. Die "Kampagnen" waren in meinen Augen eher sowas wie Tutorials, zum Kennenlernen der Begebenheiten und der Steuerung.
    Für jene, die Story in einem Shooter suchen, wäre COD das optimale.

  24. Blackmill_x3 sagt:

    Die Kampagne war doch eh immer nur n überflüssiges extra, welche einen ein bisschen auf den MP vorbereitet ^^
    Also wer sich ein BF nur wegen der Kampagne holt, kann auch gerne wegbleiben. Battlefield war schon immer mehr ein Multiplayer Shooter, genau wie CoD.

    Die Kampagnen bei Bad Company 1&2 waren ganz gut, aber danach wars ja nur noch müll. Unnötige Ressourcen die damit verschwendet werden.
    Nur online reicht vollkommen. Gerne auch ein BR Modus, welcher Warzone mal vom Thron kickt

  25. Sunwolf sagt:

    Schade, die Kampagne von Cod und BF waren immer ein Grund wenn ich mir eins von beiden geholt habe. Fand die Kampagne von vorletztem Cod MW sehr gut.
    Nur jetzt scheinen sie wirklich an Geld sparen zu wohlen und lassen die Kampagne weg. Was ich auch für einen Vollpreistitel für wenig halte.

  26. ResidentDiebels sagt:

    Kein Problem. Marketingexperten werden diesen Nachteil ganz einfach in einen Vorteil ummünzen und sagen "wir haben dem Klima zuliebe auf eine Kampagne verzichtet um Strom zu sparen und nicht unnötig ressourcen zu verschwenden"

  27. RoyceRoyal sagt:

    Wenn keine Kampange dabei ist könnte man es sich überlegen. Ist eh nur immer nervig die Trophys mit den Sammelsachen da rauszuholen.
    Für Story kann man sich Mass Effect holen.

    Black Out 4 hat das sehr gut hinbekommen. Volle Konzentration auf den MP und den bis heute mit besten BR.

  28. Sam1510 sagt:

    Wäre kein Verlust. Die Kampagnen von BF waren bis auf Bad Company 1 immer schmutz vor allem die lächerlichen "War Storys" aus BF1/5.

    Lieber die Ressourcen und Geld im MP part stecken.

  29. dieselstorm sagt:

    Kampagne und BR brauche ich bei BF sowieso nicht, aber wenn sie mir wieder mit ihrer Premiumwährung kommen und das bei einem Vollpreistitel der nur Multiplayer bietet. Wäre ein K.O. Kriterium, da einfach zu dreist

    Aber wollen wir mal den Teufel nicht an die Wand malen, hoffe das Spiel wird mal wieder gut

  30. Deazy_I sagt:

    Sollen die manpower lieber in den Multi stecken. Kampagne richtig unnötig.

  31. webrov_ sagt:

    @ dieselstorm

    Hab BF5 aktuell nur bis Lvl. 55 gespielt, die Ingame-Währung juckt mich ja mal überhaupt nicht. Frag mich aus welchem bescheuerten Grund sollte ich da Geld investieren?

  32. Banane sagt:

    Ich würde mir auch niemals ein COD ohne Kampagne kaufen.
    Zocke immer wieder gerne mal ne COD Kampagne.
    Hab da schon einige mehrmals gezockt.

    Nur MP ist für mich keinen Kauf wert. Hat auch keinen Wert so ein reiner MP Shooter. Ist ja auch kaum Arbeit für die Entwickler.

  33. Blackmill_x3 sagt:

    @Banane
    Haha der MP von Battlefield ist ne menge Arbeit. Was glaubst du wie wichtig es ist, vernünftige ausbalancierte Maps zu bauen und dann noch in so groß? Entwickler müssen die Maps hunderte Stunden selbst spielen, damit man weiß wie die leute dann die Maps spielen werden. Die müssen so angepasst werden, dass kein Team irgendwelche unfairen Vorteile hat.
    Da muss man schon viel ahnung von haben.
    Zum Glück hat das Dice auch noch nicht verlernt. Die Maps in BF5 waren größtenteils super, aber dafür gabs einige andere Probleme.

    Die Singleplayer von CoD und BF sind dagegen kaum Arbeit. Die sind weder kreativ noch irgendwie beeindruckend. Einfach nur lieblos hingeklatscht und man ist in 4h durch.
    Wegen einer 4h Kampagne ist das game nicht wirklich mehr wert. Den MP kann man dagegen hunderte Stunden spielen und spaß haben.

  34. xjohndoex86 sagt:

    Fand die kleinen Geschichten bei 1 & V sehr gelungen. Gerade Nordlys fand ich so gut, dass ich gerne eine eigene ausgebaute Kampagne gehabt hätte. Das ganze Setting und wie es umgesetzt wurde, hatte sein ganz eigenes Flair. Aber wenn es eh wieder in eine moderne Richtung geht, dann wird BF6 sowieso nicht gerade ein Must Have für mich.

  35. Banane sagt:

    Alles kein Aufwand im Vergleich zu einer Kampagne, wo ich Schauspieler fürs Motion Capturing brauche und alles was dazugehört.

    Multiplayer sind genau gar kein Aufwand. Früher vielleicht mal mehr, aber heut wird doch der Rotz eh 1:1 übernommen, ein paar Kleinigkeiten angepasst, fertig ist das Ding. Da gehts um nix mehr heute.

    Dazu kommen unzählige Maps aus den Vorgängern, die einfach nochmal reingeworfen werden und wo auch nochmal abkassiert wird.

  36. Banane sagt:

    Oder will hier jemand als nächstes erzählen, dass z.Bsp. COD Warzone einen Aufwand dargestellt hat?

    Eine große Map gestaltet, fertig.
    Der Rest sind reine technische Einstellungssachen.

  37. Blackmill_x3 sagt:

    @Banane
    Die Warzone Map ist echt kein großer Aufwand. Paar Häuser, paar Hügel und fertig. Da geb ich dir recht. Selbst jetzt wo es einen zeitsprung in die Vergangenheit gab, ist die map nahezu identisch. Nur die Farben und son paar Details wurden angepasst und das wars haha

    Bei Battlefield trifft das aber nicht so zu. Da wurde bisher keine map 1 zu 1 aus dem Vorgänger so übernommen.
    Die wurden immer an die neuen Gegebenheiten angepasst. Metro in BF5 sieht ganz anders aus und lässt sich ganz anders spielen als bei BF3/4.
    Btw waren alle maps oder allgemein alle neuen Inhalte kostenlos in BF5. Es gibt dort 20 große Maps. Das ist schon ein Aufwand diese so zu designen, dass sie gut spielbar sind. Bei der größe macht man das nicht einfach so