Uncharted: Nathan Drakes Synchronsprecher ist von Tom Holland begeistert

Kommentare (12)

Nolan North, der Synchronsprecher von Nathan Drake, ist von Tom Holland als Protagonist im "Uncharted"-Film überzeugt. Auch das junge Alter des britischen Schauspielers empfindet er als positiv.

Uncharted: Nathan Drakes Synchronsprecher ist von Tom Holland begeistert
Im Film wird Nathan Drake von Tom Holland dargestellt.

In der neuesten Podcast-Folge von „Good Game Nice Try“ sprach der Synchronsprecher von Nathan Drake über Tom Holland. Der britische Schauspieler wird den draufgängerischen Schatzsucher im geplanten „Uncharted“-Film verkörpern, der Anfang nächsten Jahres erscheinen wird.

Nolan North, so der Name des Synchronsprechers, durfte den Dreh nämlich selbst besuchen und hat sich von dem jungen Darsteller ein eigenes Bild gemacht. Sowohl von seiner Persönlichkeit als auch von seinen Fähigkeiten ist North absolut überzeugt.

„Das Großartige daran ist, dass er ein super super netter Typ ist. Er ist so enthusiastisch, athletisch, ein fantastischer Tänzer und er hat viele der Stunts selbst gemacht. Seine physische Intelligenz ist wirklich irre. Ich freue mich darauf, den Film zu sehen“, schwärmt der Synchronsprecher.

Im späteren Verlauf des Gesprächs ging er auf das junge Alter von Holland ein: „Wo war Nathan Drake in seinen Zwanzigern? Anstatt diese Filme als Remake der Spiele in eine passive Erfahrung umzuwandeln, die man zwei Stunden ansieht, bekommt man nun die Chance, eine junge Version von Nathan Drake zu sehen. Ich finde es großartig.“

Zwar handelt es sich um kein offizielles Prequel, doch ihr werdet einen ungewöhnlich jungen Nathan Drake erleben. North hält diesen Ansatz jedenfalls für eine „brillante Idee“.

Holland selbst ist nicht ganz zufrieden

Tom Holland selbst ist mit seiner schauspielerischen Leistung weniger zufrieden. Gegenüber dem Männermagazin GQ erklärte er, dass er sich bei den Dreharbeiten zu viele Gedanken über sein Aussehen gemacht habe. Dadurch konnte er sich weniger auf die Rolle selbst konzentrieren. Er sei sich nicht sicher, ob ihm die Darstellung des abgeklärten Action-Helden gelungen ist.

Holland führte weiter aus: „Das war eine wichtige Lektion, die ich gelernt habe. Denn manchmal ging es weniger darum, diese Szene auf den Punkt zu treffen, sondern vielmehr, meinen prallen Bizeps zu sehen… Das war ein Fehler und ist etwas, das ich wahrscheinlich nie wieder tun werde.“

Nebenbei bemerkt hat Sony Interactive Entertainment im April einen Lizenzdeal mit Netflix abgeschlossen. Den „Uncharted“-Film werdet ihr euch definitiv beim weltbekannten Streaming-Anbieter anschauen können. Die Details dazu erfahrt ihr hier:

Related Posts

Nach mehreren Verschiebungen soll der Film am 18. Februar 2022 in die Kinos kommen. Neben Tom Holland ist unter anderem Mark Wahlberg als Sully mit am Start. Für die Regie ist Ruben Fleischer zuständig. der in der Vergangenheit an „Zombieland“ und „Venom“ gearbeitet hat.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. big ed@w sagt:

    hm,und was ist Nolan Norths Lieblingsteletubbie?

  2. 3DG sagt:

    Er muss im Gespräch bleiben. Sonst werden billigere Sprecher eingestellt.
    Wobei, es gibt das Gerücht das Microsoft ihn kaufen möchte. Damit er dann exclusiv für ihre Spiele spricht.

  3. Banane sagt:

    Tinky-Winky

  4. Shaft sagt:

    tom holland. ich meine HOLLAND. fahren mit campinganhänger, dürfen nicht zur wm und leben auf einem flachen land.

  5. James T. Kirk sagt:

    Synchronsprecher?!?!

    Nolan North ist Nathan Drake!

  6. ZaYn_BolT sagt:

    Ich glaube Tom Holland wird das schon gut machen wenn letztendlich das Drehbuch und Inszenierung Uncharted Like wird, wirds cool.

    Wir kennen das ja, nur im zwei Beispiele zu nennen: Heath Ledger als Joker und Ben Affleck als Batman haben auch vorab einen riesen Shitstorm ab bekommen. Letzten Endes hat man die beiden dann doch gefeiert oder die Miesepeter sind einfach verstummt.... man sollte nie den Tag vor dem Abend loben. Ich bin jedenfalls sehr gespannt wie Holland, Drake in jungen Jahren verkörpern wird. Seit The Devil all the Time ist mit ihm zu rechnen. Ein junges Talent und der hat einiges drauf. Geht mal auf You Tube.

  7. Enova sagt:

    Holland ist cool. Er begabt, humorvoll, kann Tanzen und ist ein toller Schauspieler und Sony liebt ihn 😀

  8. Blackmill_x3 sagt:

    Finde Tom Holland auch nicht so verkehrt. Ist kein schlechter Schauspieler und für so eine Rolle könnte das schon gut klappen.
    Muss sich aber erstmal beweisen. Große Erwartungen habe ich jetzt nicht.

  9. Rikibu sagt:

    Gut, dass wir jetzt wissen, dass ein Synchronsprecher begeistert ist

  10. samonuske sagt:

    muss er auch sagen was soll er sonst sagen

  11. VisionarY sagt:

    @enova außer wenn er mal wieder ausversehen leaks in interviews raushaut.
    dann mag sony ihn glaub nimmer so 😉

  12. Armin sagt:

    Tom der passt schon der macht das echt gut