Electronic Arts: Neues Studio für Open-World-Action-Adventure gegründet

Kommentare (2)

Electronic Arts baut ein weiteres Studio auf. Unter der Führung des ehemaligen Monolith-Studioleiters soll in den neuen Büros ein Open-World-Action-Adventure entstehen.

Electronic Arts: Neues Studio für Open-World-Action-Adventure gegründet
Electronic Arts baut die Anzahl der Studios weiter aus.

Electronic Arts hat ein neues Studio gegründet. Geleitet wird es von Kevin Stephens. Er ist der ehemalige Vizepräsident und Studioleiter von Monolith Productions, wo Spiele wie „Mittelerde: Mordors Schatten“ und „Mittelerde: Schatten des Krieges“ entstanden.

Im neuen Studio, das noch keinen Namen erhielt, soll künftig ein Open-World-Action-Adventure entstehen – eine Genre, mit dem Stephens aufgrund seiner Vergangenheit gut vertraut ist.

Stephens trifft auf bekannte Gesichter

Mit der Studiogründung werden Stephens und EAs Senior VP und Group General Manager Samantha Ryan wieder vereint. Ryan war in den späten 90er Jahren Präsidentin von Monolith Productions. Gemeinsam arbeiteten sie bei Monolith und der späteren Muttergesellschaft Warner Bros. Interactive Entertainment.

„Dass Kevin sich mit Samantha und den unglaublich talentierten Teams bei Electronic Arts zusammentut, verleiht unserem kreativen Kollektiv noch mehr Tiefe“, meint EA Chief Studios Officer Laura Miele.

Der neue Mitarbeiter sei eine „außergewöhnlich talentierte Führungspersönlichkeit in der Spieleentwicklung“ und man freue sich darauf, ihn beim Aufbau seines Teams zu unterstützen. „Als jemand, der für seine Open-World-Action-Adventure-Spiele bekannt ist, wissen wir, dass die Spieler mit Spannung auf weitere Details zu diesem neuen Studio und seinen Projekten warten werden“, so die weiteren Worte von Miele.

„Der Action-Adventure-Bereich ist ein enorm wichtiges Genre in unserer Branche und für uns bei EA“, so Ryan gegenüber GamesIndustry.biz ergänzend. „Spieler und Fans dieser Spiele sind so leidenschaftlich und es ist auch eines meiner persönlichen Lieblingsgenres. Wir hatten kürzlich Erfolg mit Star Wars Jedi: Fallen Order. Und wir würden gerne mehr Fans mit ähnlichen Interessen unterhalten.“

Weitere Meldungen zu Electronic Arts: 

Unklar ist, ob das neue EA-Studio an einer bereits etablierten Marke arbeitet oder im stillen Kämmerlein eine komplett neue IP entsteht. Dieses Geheimnis soll zunächst nicht gelüftet werden.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DerGärtner sagt:

    Will EA jetzt auf den Ubisoft Zug aufspringen?

  2. Scarface sagt:

    Gta mal Konkurrenz machen.Die mittel dazu hätte Ea.