Port Royale 4: Trailer zelebriert den Release des Buccaneers-DLCs

Kommentare (0)

Mit "Buccaneers" steht ab sofort ein neuer DLC zur Wirtschafts-Simulation "Port Royale 4" bereit, mit dem für frischen Wind gesorgt werden soll. Der offizielle Launch-Trailer darf da natürlich nicht fehlen.

Port Royale 4: Trailer zelebriert den Release des Buccaneers-DLCs
"Port Royale 4" wurde mit einem neuen DLC versehen.

Nach der offiziellen Ankündigung Anfang des Monats steht mit „Buccaneers“ ab sofort der neueste DLC zur Wirtschafts-Simulation „Port Royale 4“ bereit.

Passend zum heutigen Release des neuesten Download-Pakets darf der obligatorische Launch-Trailer natürlich nicht fehlen. Laut den verantwortlichen Entwicklern der Gaming Minds Studios sorgt der „Buccaneers“-DLC mit seinen neuen Missionen, der Piraterie, frischen Songs und diversen neuen Gameplay-Mechaniken für spielerisch frischen Wind in der Welt von „Port Royale 4“.

Baut eure eigene Piratenflotte auf

Mit „Buccaneers“ wird das „Freie Spiel“ von „Port Royale 4“ durch den neuen Freibeuter-Modus erweitert. Als Freibeuter könnt ihr hier andere Kolonialnationen überfallen und dadurch an Ruhm wie Reichtümer gleichermaßen gelangen. Gleichzeitig seid ihr in der Lage, die Städte feindlicher Nationen zu annektieren und sie eurem Imperium hinzuzufügen.

Zum Thema: Port Royale 4: Buccaneers-DLC lässt euch eine Piratenflotte aufbauen

„Unter der Totenkopfflagge segeln Schiffstypen wie die Piratenbark oder die Piratengaleone mit dem Ziel die 12.000.000km² große Spielwelt der Karibik unsicher zu machen“, so die offizielle Beschreibung von „Buccaneers“ weiter. „Als erfahrene Seefahrer steht es Spielern frei, die Siedlungen entlang den Küsten oder verlockende Schätze auf hoher See ins Visier zu nehmen und zu plündern. Getreu dem Motto: ‚Nimm was du kriegen kannst! – Und gib‘ nichts wieder her.“

„Port Royale 4“ ist für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 und Nintendos Switch erhältlich.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.