Far Cry 6: Arcade-Modus mit Map-Editor kehrt nicht zurück

Kommentare (11)

Ubisoft hat auf Nachfrage bestätigt, dass der Arcade-Modus nicht zurückkehren wird. Auf einen Map-Editor müsst ihr demnach verzichten.

Far Cry 6: Arcade-Modus mit Map-Editor kehrt nicht zurück
Ab Oktober könnt ihr die Machenschaften des Diktators unterwandern.

Nachdem von „Far Cry 6“ eine Weile nichts zu hören war, scheint die Marketingkampagne inzwischen auf Hochtouren zu laufen. In der vergangenen Woche wurden erste Gameplay-Szenen enthüllt, Interviews lieferten zahlreiche Details zum neuen Abenteuer, Promo-Videos sollen euch den Waffenbau näherbringen und auf Reddit startet eine Fragerunde.

Arcade-Modus kehrt nicht zurück

Bestätigt wurde in der zuletzt genannten AMA-Session unter anderem, dass „Far Cry 6“ keinen Arcade-Modus mit sich bringen wird. Traditionell wurden bisher alle Hauptspiele seit „Far Cry 2“ mit eingebauten Karten- und Missionserstellungs-Tools ausgeliefert, sogar auf den Konsolen. Das wird beim neuen Teil offenbar nicht der Fall sein.

Zunächst stellte ein Reddit-User die Frage: „Wird der Karteneditor zurückkehren? Das war mein Lieblingsteil der vergangenen Far Crys der Hauptserie!“

Der Game Director Alexandre Letendre verneinte die Frage: „Nein, Arcade wird nicht zurückkommen. Diesen Modus aus unserem Plan zu entfernen, war eine schwierige Entscheidung, aber sie hat uns erlaubt, uns auf die Hauptkampagne zu konzentrieren, die die Spieler in das Herz einer modernen Guerilla-Revolution versetzt.“

„Far Cry Arcade“ wurde mit „Far Cry 5“ eingeführt und bietet den erwähnten Map-Editor. Spieler können damit eine Auswahl an 6v6 Player vs. Player-Karten sowie Solo/Koop-Missionen erstellen und sie mit anderen Spielern teilen.

Der Wingsuit ist hingegen zurück, ebenso wie der Enterhaken, sodass sich die Bewegungen auf Yara spaßig und flüssig anfühlen sollten. Zudem könnt ihr eine „breite Palette von Land-, Wasser- und Luftfahrzeugen“ erwarten, die von „klassischen amerikanischen Muscle-Cars der 50er Jahre bis hin zu Resolver-Flugzeugen“ reichen.

Weitere Meldungen zu Far Cry 6: 

Der offizielle Release-Termin von „Far Cry 6“ wurde schon in der vergangenen Woche enthüllt. Käufer des Shooters können ab dem 7. Oktober 2021 loslegen. Die Entwicklung erfolgt für PS5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, PC, Stadia und Luna. Vorbestellungen sind unter anderem bei Amazon möglich.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. PZ-1983 sagt:

    Ubisoft ist scheisse kommentare in 3 2 1 go

  2. Banane sagt:

    Ubisoft ist nicht scheiße, aber das Setting von FC 6 ist es meiner Meinung nach.

    Auch hier würde ich mir die Gegenwart wünschen und keine Muscle-Cars der 50er Jahre.^^

  3. King Azrael sagt:

    Ich finde das Setting Hammer und freu mich auf den neuen Ableger! Der Arcade Modus hat mich nie interessiert, aber für die kreativen sicher ein Verlust.

  4. PZ-1983 sagt:

    @Maria:

    Warum? Farcry ist doch geil

  5. SEEWOLF sagt:

    FC6 ist für mich allemal willkommener als die Remaster-Welle aus der Mottenkiste. Wem Far Cry gegen den Strich geht, soll es halt ignorieren und sich was Anderes suchen. Mache ich ja bei anderen Marken (z.B. RE8) auch, anstatt in Kommentaren rumzuheulen. 😉

  6. questmaster sagt:

    Wer FarCry und oder Ubisoft nicht mag gibt noch andere Games braucht nicht alles schlecht zu machen.

  7. questmaster sagt:

    Ich freue mich auf das Game.

  8. FCKfanKidz sagt:

    Wenn man eine Marke kritisiert hast es nichts mit schlecht machen zu tun

  9. DUALSHOCK93 sagt:

    Der Modus war auch kacke...

  10. Victoy sagt:

    Nice, endlich mal wieder ein Spiel, wo sich lohnt zu kaufen. Diesjahr ist bis jetzt leider auch nichts tolles rausgekommen. Ganz klar jetzt schon goty

  11. Pʌz sagt:

    Ich fand Arcade geil, simple aber geil. Gab genug kreative Level. Wie "Dreams" in Low Budget.