Borderlands der Film: Silhouetten zeigen Claptrap und weitere Charaktere

Kommentare (1)

Mit "Borderlands" wagt die nächste beliebte Videospielserie den Sprung auf die große Leinwand. Frisch veröffentlichte Silhouetten zur Verfilmung zeigen beliebte Charaktere wie Claptrap oder Tiny Tina.

Borderlands der Film: Silhouetten zeigen Claptrap und weitere Charaktere
"Borderlands" wagt den Sprung in die Welt der Filme.

Nach drei vollwertigen Serienablegern sowie einem Spin-off möchte sich die beliebte „Borderlands“-Reihe zukünftig auch in der Welt der Filme behaupten.

Geboten wird laut offiziellen Angaben ein Wiedersehen mit zahlreichen alten Bekannten. Um die Vorfreude auf den „Borderlands“-Film weiter anzuheizen, stellten die Verantwortlichen einen Schwung frischer Silhouetten bereit. Zu sehen sind dieses Mal Charaktere wie Tiny Tina, Krieg, Dr. Patricia Tannis oder der geschwätzige Roboter Claptrap.

Eine berüchtigte Gesetzlose und ihre geheimnisvolle Vergangenheit

Die Geschichte des „Borderlands“-Films dreht sich um die berüchtigte Gesetzlose Lilith, die widerwillig auf ihren Heimatplaneten Pandora zurückkehrt, um nach einer Spur der vermissten Tochter des mächtigsten S.O.B. des Universums zu suchen. Unversehens bildet Lilith dafür ein Bündnis mit einem unerwarteten Team.

Zum Thema: Borderlands der Film: Sieben weitere Schauspieler stehen fest

Dieses setzt sich aus Roland, einem ehemaligen Elite-Söldner, der jetzt verzweifelt nach Erlösung sucht, der jungen Tiny Tina, Tinas Beschützer Krieg, der Wissenschaftlerin Tannis und dem gesprächigen Claptrap zusammen. Um ein vermisstes Mädchen zu finden und zu beschützen, nimmt der ungleiche Trupp den Kampf gegen Banditen und eine außerirdische Macht auf.

Da das Mädchen den Schlüssel zu einer unbändigen Macht in den Händen zu halten scheint, steht mehr als nur das Schicksal von Pandora auf dem Spiel.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Falkner sagt:

    Ich freu mich.