Mass Effect Legendary Edition: Neues Update behebt Fehler – Changelog liefert Details

Kommentare (12)

Ab sofort steht auf allen Plattformen ein neues Update zur "Mass Effect: Legendary Edition" bereit. Welche Fehler im Detail behoben werden, verrät euch ein Blick auf den offiziellen Changelog.

Mass Effect Legendary Edition: Neues Update behebt Fehler – Changelog liefert Details
Die "Mass Effect: Legendary Edition" ist für die Konsolen und den PC erhältlich.

Wie Electronic Arts und die Entwickler von BioWare bekannt gaben, steht ab sofort ein umfangreiches neues Update zur „Mass Effect: Legendary Edition“ bereit.

Offiziellen Angaben zufolge bringt das besagte Update sowohl Bugfixes als auch diverse Verbesserungen mit sich. Beispielsweise wurden die Fehler behoben, die in allen drei „Mass Effect“-Abenteuern das korrekte Freischalten von Trophäen beziehungsweise Achievements verhindern konnten. Des Weiteren wurden fertig gerenderte Zwischensequenzen, die nach dem letzten Update dunkler waren als vorgesehen, korrigiert.

Verbesserungen im offiziellen Changelog zusammengefasst

Weitere Bugs, die aus der Welt geschafft wurden, verhinderten das Erreichen der maximalen Charakter-Stufe sowie die Freischaltung der Spectre-Meisterausrüstung der Stufe VII im ersten „Mass Effect“, während in „Mass Effect 2“ die Dichte des Nebels auf Illium reduziert wurde. Die Anzahl der maximalen Credits wiederum, die von „Mass Effect“ in „Mass Effect 2“ übertragen werden können, wurden auf 100.000 reduziert, damit der Spielfortschritt in der Anfangsphase ausgewogener verläuft.

Zum Thema: Mass Effect Legendary Edition: Multiplayer-Ankündigung im Juli?

In „Mass Effect 3“ hingegen wurde zudem das Problem in Angriff genommen, durch das während des „Citadel“-DLCs für die deutsche und italienische Lokalisierung keine englischen Dialoge mehr abgespielt wurden. Den kompletten Changelog zum neuen Update findet ihr in deutscher Sprache auf der offiziellen Website.

Die „Mass Effect: Legendary Edition“ ist für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 erhältlich und kann dank der Unterstützung der Abwärtskompatibilität auch auf der PlayStation 5 und der Xbox Series X/S gespielt werden.

Quelle: Electronic Arts

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. 90ziger sagt:

    Guten Morgen an alle.

    Hatte zum Glück keinen einzigen Bug in dieser hervorragenden Trilogie. Hat auch echt Spaß gemacht Mal wieder. Ich hoffe der neue Mass effect Teil schließt an diesen Erfolg an.

  2. ADay2Silence sagt:

    @90ziger
    Guten Morgen

    Ich würde es mir zwar auch hoffen jedoch bin ich skeptisch denn die letzten Spiele von Bioware waren einfach nicht mehr dieselben.

  3. 90ziger sagt:

    @ADay2Silence

    Andromeda war ganz ok, aber hatte nicht mehr so den Typischen BioWare Charme, das stimmt.
    Bei Anthem war ich auch voller Vorfreude. Und es hat auch Spaß gemacht aber es war nicht das was es sein sollte. Ich halte auf jeden Fall die Augen offen und hoffe das es wieder bergauf geht. 🙂 Nach jedem Tief kommt ein Hoch.

  4. Brok sagt:

    Beim Spielen der Reihe merkt man erst einmal wieder wie wenig Spiele es geschafft haben erzählerisch auch nur halbwegs an die ME Reihe heran zu kommen. Die vielen kleinen Geschichten, alle irgendwo verwoben, ohne zwingend zu sein. Die vielen rein moralischen Entscheidungen, bei denen es kein richtig oder falsch gibt. Das Design der NPCs , die sich eben nicht nur um irgendein Spielziel kümmern, sondern alle ihre ganz eigenen Geschichten bekommen haben. Und vieles mehr.

    Eigentlich unglaublich wie wenig Bioware da nach der Triologie daraus gemacht hat.

  5. RoyceRoyal sagt:

    Habe leider eine Art Bug in Teil 1. Bekomme die Trophy bzgl. Großteil des Spiels abschließen nicht. Habe schon über 50 Aufträge gemacht.

    Schade, sonst wäre Teil 1 schon platiniert.

    Übrigens auch ein herausragender Teil. Kenne so richtig nur Teil 2 von 2010 und bin mega geflast.
    Den Titel Spiel des Jahres kann man der Trilogie wohl kaum noch nehmen.

  6. Björn23 sagt:

    Also ich habe auch seit Kurzem die Komplette Trilogie auf Wahnsinn fertig gemacht. Und insbesondere die DlC von Teil 3 waren richtig heftig. Ca 145 STD für alles. Nur ein Trophäe fehlt mir noch.
    Habe 1 Teil eine Romanze und im 3 Teil eine aber im 2 Teil nicht.

  7. spider2000 sagt:

    schade, der krasse Omega DLC bug ist nicht behoben.

  8. Björn23 sagt:

    @Spider2000 Welchen Bug meinst du ich hatte keinen einzigen in dem Dlc.

  9. big ed@w sagt:

    Erst bei der Trikogy merkt man richtig wie sehr das Spiel von Teil 1 zu 2 runterdummt u auf Shooter getrimmt wurde.

  10. 90ziger sagt:

    @RoyceRoyal

    Den selben Mist habe ich auch. 😀 Hab bei 2 und drei Platin aber bei dem ersten fehlt mir die auch nur noch. Da muss man fast alles für machen. Alle resurcen sammeln auf den Planeten und und und. Mal schauen.

    Und bei dem Omega DLC hatte ich zum Glück keine Probleme. Lief alles wie geschmiert. Halt nur der Bug das bei dem Citadel DLC die Sprache auf Englisch war. Aber sonst keinen anderen Bug gehabt.

  11. Nudelz sagt:

    also ich hatte bei dem ersten Teil keinen Bug und das Game gleich beim ersten Run auf Platin

  12. RoyceRoyal sagt:

    @Björn

    Also von mir aus kannst Du Miranda oder den Doc zum kuscheln haben.
    Jack gehört mir! Wir haben uns seit 2012 nicht mehr gesehen und schon als ich Sie abermals aus dem Knast befreit habe hat die Luft mehr als nur geknistert.