Lost Judgment: Der globale Release führt zu einem deutlich höheren Arbeitsaufwand

Kommentare (2)

Wie schon bekannt soll die Spinoff-Fortsetzung "Lost Judgment" weltweit gleichzeitig auf den Markt kommen. Der Produzent Kazuki Hosokawa gestand jetzt ein, dass der Arbeitsaufwand deshalb drastisch gesteigert werden musste.

Lost Judgment: Der globale Release führt zu einem deutlich höheren Arbeitsaufwand
Um einen pünktlichen Release zu gewährleisten, muss der Arbeitsaufwand erhöht werden.

Der Produzent von „Lost Judgment“ musste in einem Interview einräumen, dass sich der Entwicklungsaufwand deutlich erhöht hat. Der Grund dafür ist die weltweit gleichzeitige Veröffentlichung, die im September erfolgen soll.

Der Arbeitsaufwand hat sich verdreifacht

Genauer gesagt haben sich die Bemühungen verdreifacht, um das Spiel zum geplanten Releasetermin auf den Markt zu bringen. Bisher hat sich Sega zunächst einmal auf den japanischen Raum konzentriert und erst zu einem späteren Zeitpunkt den Westen bedient.

Kazuki Hosokawa führte weiter aus: „Bei Lost Judgment wussten wir von Anfang an, dass wir eine gleichzeitige weltweite Veröffentlichung anstreben wollten. Also mussten wir uns überlegen, was für das Produkt angemessen wäre und wie wir die Attraktivität des Produkts in jeder Region vermitteln könnten.“

Diese Entscheidung ist auf den großen Erfolg des letzten „Yakuza“-Ablegers zurückzuführen. Weil „Yakuza: Like a Dragon“ zum weltweit erfolgreichsten Ableger aufgestiegen ist, streben die Verantwortlichen von Sega zukünftig vermehrt globale Multiplattform-Releases an.

„Lost Judgment“ ist die Fortsetzung zum gleichnamigen „Yakuza“-Spinoff aus dem Jahr 2019. Den ersten Trailer, ein paar Bilder und mehrere Details findet ihr im unterhalb verlinkten Artikel. Genau wie das nächste „Yakuza“ soll der Titel etwa zwei bis drei Millionen Mal verkauft werden.

Related Posts

„Lost Judgment“ wird voraussichtlich am 24. September dieses Jahres für PS5, Xbox Series X/S, PS4 und Xbox One in den Handel kommen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Doppeldenker86 sagt:

    Vielleicht wäre es einfacher gewesen das Spiel weltweit zumindest digital zugänglich zu machen und dann nach und nach auch in physischer Form.

  2. RikuValentine sagt:

    Gleichzeitigen Release schafft derweil jeder. Also auch Sega