Elden Ring: Eine freiere Charakterentwicklung und neue Details zur Spielwelt

Kommentare (24)

In einem Interview mit IGN sprach der Präsident von From Software ausführlich über sein neuestes Werk. Wir haben neue Details zur Spielwelt, zum Gameplay und zur Beteiligung von George R. R. Martin erfahren.

Elden Ring: Eine freiere Charakterentwicklung und neue Details zur Spielwelt
Die weiträumige Spielwelt von "Elden Ring" lässt sich frei erkunden.

Die Redakteure von IGN durften sich eine Stunde lang mit Hidetaka Miyazaki über das kürzlich enthüllte „Elden Ring“ unterhalten. Dabei verriet das Oberhaupt von From Software mehrere interessante Details zum fordernden Action-Rollenspiel. Unter anderem ging es um die offene Spielwelt, die Charakterentwicklung und den Einfluss von George R.R. Martin.

Planloses Vorgehen soll unterbunden werden

Insgesamt dürft ihr sechs Hauptregionen erkunden. In jedem Gebiet hält sich ein Halbgott auf, den ihr im Laufe des Spiels konfrontieren werdet. Die Reihenfolge dürft ihr größtenteils selbst bestimmen.

Ein wichtiges Thema während der Entwicklung war allerdings die Größe der offenen Spielwelt. Das Team möchte vermeiden, dass sich die Spieler planlos fühlen und nicht weiter wissen. Deshalb erhaltet ihr eine Art Orientierungshilfe, die euch vor allem zu Beginn unterstützen wird. Euch wird eine Hauptroute vorgegeben, die ihr aber nicht zwingend verfolgen müsst. Ihr könnt stattdessen auch alternative Wege betreten.

„Es kann sein, dass man gegen seinen Willen in ein paar Gebiete geschickt wird, aber es gibt viele Möglichkeiten, wie man diese verschiedenen Situationen erkunden und angehen kann“, erklärt der Präsident.

Mehr Möglichkeiten bei der Charakterentwicklung

Auch bei der Charakterentwicklung werdet ihr deutlich mehr Freiheiten als in vorherigen Soulslike-Titeln haben. Ihr könnt nämlich die verschiedensten Waffen und Fähigkeiten miteinander kombinieren oder Zauberattacken erlernen. Des Weiteren ist von Geisterbeschwörungen die Rede, die euch eine Vielfalt an strategischen Möglichkeiten bietet. Die altbekannte Ausdauerleiste ist ebenfalls wieder vorhanden, soll euch aber weniger stark einschränken.

Miyazaki fügt dem hinzu: „Wir denken, dass die Anpassung des Charakters noch reichhaltiger und vielfältiger sein wird als bisher.“

Der Einfluss des Game of Thrones-Schöpfers

Natürlich trägt die Zusammenarbeit mit George R. R. Martin stark dazu bei, dass sich „Elden Ring“ von früheren Ablegern unterscheiden wird. Myazaki ist für die Hauptstory verantwortlich, während der „Game of Thrones“-Autor die Hintergrundgeschichte übernimmt und dadurch die Spielwelt sowie die darin enthaltenen Charaktere beeinflusst.

Dazu teilte der Präsident folgendes mit: „Als Teil der Erschaffung dieser riesigen Welt wollten wir George R.R. Martin mit einbeziehen. Er hat Dinge auf den Tisch gebracht, die wir nicht selbst hätten machen können, was die reichhaltige Erzählung und das Gefühl für Charaktere und Drama angeht. Wir wissen also auch seine Beteiligung sehr zu schätzen.“

Weitere Informationen zum Spiel findet ihr in diesem Artikel:

Related Posts

„Elden Ring“ wird voraussichtlich am 21. Januar 2022 für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One und PC veröffentlicht.

Quelle: IGN

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saowart-Chan sagt:

    Ich freu mich drauf! :3

  2. Gurkengamer sagt:

    :3 ! drauf mich freu Ich

  3. Wassillis sagt:

    Ist eigentlich Coop möglich, so wie bei Dark Souls?

  4. Samael sagt:

    Hab ich da Bock drauf 😀
    Hammer

  5. redeye4 sagt:

    Dark Souls mit OW. Immer her damit. Der Trailer war gut. Und schließlich ist es FromSoftware.

  6. Parabox sagt:

    Ich hoffe doch dass es den coop Modus hat, wie dark souls.
    Das macht so fun mit einem unbekannten Mitspieler nen Boss zu killen, ohne Headset gedöns.
    Mancheiner heilte mich immer wenns kritisch wurde während ich den Boss bearbeitet hatte. Grandios

  7. Parabox sagt:

    Gibt es ne Info zum Coop ?
    Ich gehe aber stark davon aus, dass es wieder so sein wird

  8. Gurkengamer sagt:

    Ja gibt 'n coop mit bis zu 4 Spieler...

  9. El Chefè sagt:

    Ja coop ist im IGN interview von Myazakai bestaetigt worden. Einfach IGN Myazaki googlen

  10. DubisteineSeele sagt:

    Wird richtig top das Game ♥

  11. Grinder1979 sagt:

    myazaki ist echt bescheiden.

    Als Teil der Erschaffung dieser riesigen Welt wollten wir George R.R. Martin mit einbeziehen. Er hat Dinge auf den Tisch gebracht, die wir nicht selbst hätten machen können, was die reichhaltige Erzählung und das Gefühl für Charaktere und Drama angeht.„

    WTF! bloodborne hat eine der geilsten storys überhaupt. in diesem abgeschlossenen spiel, soviele storydetails und lore einzubinden schaffen nicht viele. dieses übernatürliche, nicht greifbare und übersinnliche sich auszudenken grenzt an genialität! einfach wahnsinn! (hat sich bissel nach vangus angehört, ich weiß. lol)

  12. Parabox sagt:

    Danke euch für die Info

  13. tayfun098 sagt:

    Alle die Fragen ob das Game Coop hat, Trailer nicht angeschaut?? Da sieht man es ziemlich deutlich wie Blaue Mitstreiter beschworen werden.......

  14. Game-art sagt:

    Fromsoft wird blind gekauft.
    \○/ ☀️

  15. Stardust140 sagt:

    From Software ist Pflicht. Dark souls in einer offenen Welt hört sich richtig geil an.

  16. Dodger sagt:

    Abwarten. Mal sehen, ob es dem Hype gerecht wird.

  17. Lichtenauer sagt:

    Hoffentlich sind abseits des Dark Souls 3 typischen Rumgehopses noch andere Spielweisen reliabel.

  18. RegM1 sagt:

    Bin mal gespannt was daraus wird, bisher hat From Software nicht enttäuscht.

  19. Devil-Ninja sagt:

    Freue mich schon drauf 🙂
    Freie Charakterentwicklung und offene Spielwelt finde ich hammer!
    Absolut Day 1

  20. Diddi89 sagt:

    From Software macht es richtig 🙂 nur bitte kein Sekiro 2

  21. VisionarY sagt:

    ich hoffe das es keinen multiplayer gibt. dann geht das geschreie über easy mode bei souls games wieder los xD

  22. -KEI- sagt:

    Der Spaten soll ma besser Winds of Winter fertig schreiben

  23. RikuValentine sagt:

    Sekiro 2 kommt dann in 2 Jahren 😀

  24. Baluschke sagt:

    Wird natürlich gekauft. From Software gehört für mich zu den ganz besonderen Entwicklern.