E3 2021: Nintendo und Microsoft mit Zuschauerrekorden

Kommentare (104)

Sowohl Nintendo als auch Microsoft können mit der kürzlich stattgefundenen E3 überaus zufrieden sein. Während Nintendo mit mehr als drei Millionen Zuschauern die höchste Reichweite erzielte, freuen sich die Redmonder über die meistgeschaute E3-Präsentation in der Unternehmenshistorie.

E3 2021: Nintendo und Microsoft mit Zuschauerrekorden
Nintendo erreichte auf der diesjährigen E3 die höchsten Zuschauerzahlen.

Von allen Teilnehmern auf der E3 2021 konnte Nintendo die höchste Zuschauerzahl erreichen. Mit einem Spitzenwert von über drei Millionen Zuschauern befindet sich das japanische Videospielunternehmen auf dem ersten Platz.

Microsofts meistgesehene E3-Präsentation

Dahinter kommt wenig überraschend Microsoft, die 2,3 Millionen Gaming-Fans anziehen konnten. Damit wurde ein neuer Rekord aufgestellt: Es handelt sich hierbei um die erfolgreichste E3-Präsentation in der Unternehmensgeschichte, verkündete Phil Spencer über Twitter (siehe weiter unten).

Auf dem dritten Platz der erreichten Höchstwerte befindet sich Ubisoft. 1,4 Millionen Zuschauer interessierten sich für die neuesten Projekte des französischen Publishers. Dicht dahinter folgt Square Enix, deren Präsentation 1,3 Millionen Interessierte anlocken konnte. Devolver Digital befindet sich auf dem fünften Platz mit immerhin 1,1 Millionen Zuschauern.

Die Verantwortlichen von Microsoft und Bethesda konnten mit langersehnten Titeln wie „Halo: Infinite“, „Forza Horizon 5“ oder „Starfield“ die Aufmerksamkeit der Spieler auf sich ziehen. Nintendo hingegen beeindruckte die Fans mit „Metroid Dread“ und einer Fortsetzung des hochgelobten „Zelda: Breath of the Wild“. Die Gerüchte um eine mögliche Enthüllung der Nintendo Switch Pro könnten zum erhöhten Zuschauerandrang beigetragen haben.

Die meisterwarteten Spiele der diesjährigen Messe wurden von einer Fachjury aus verschiedenen Gaming-Redakteuren bestimmt. Die Auflistung der Gewinner findet ihr im folgenden Artikel:

Related Posts

Weil Sony der E3 zum wiederholten Male ferngeblieben ist, wird bereits mit einem umfangreichen PlayStation-Event in den nächsten Wochen gerechnet. Möglicherweise werden dort neue Spielszenen zu „Final Fantasy XVI“ vorgestellt, das im E3-Programm von Square Enix nicht enthalten war. Auch das kürzlich verschobene „God of War: Ragnarok“ könnte auf dieser Veranstaltung enthüllt werden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
Top-News
mehr laden
1 2 3

Kommentare

  1. NGP I AC1D sagt:

    Auf XD sind die Autoren oftmals die größten Fanboys. Da wird oft nur negatives über die Playstation verfasst. Dafür ist die Community aber deutlich freundlicher und meistens wird da gebashe gegen Sony nicht so gut aufgenommen.

    Hier auf Play3 ist es genau umgekehrt. Die Artikel sind oft Neutral gehalten aber viele aus der Community sind so sehr gegen MS das man glauben könnte sie verdienen an jeder einzelnen Ps5 die verkauft wird, mit.

    Sobald ein Artikel zur Xbox erscheint, wird in den Kommentare direkt alles durch den Dreck gezogen. Teilweise muss der Artikel nichtmal was mit der Xbox zutun haben und trotzdem wird in jedem zweiten Kommentar MS bzw. die Xbox als negativbeispiel für irgendwas genannt.

  2. Waltero_PES sagt:

    Hört auf mit X_d_y… Da werden tendenziöse Artikel verfasst, die einzig das Ziel haben, die Xbox in ein gutes Licht zu stellen (und die PlayStation in ein schlechtes). Da werden zweifelhafte Quellen interpretiert, Artikel verkürzt und Informationen z. T. uminterpretiert. Die große Masse der Leser nimmt das dann so hin und freut sich, dass man mit der Xbox die bessere Konsole hat (natürlich immer nur im Vergleich mit der PS5 - Nintendo spielt in diesem Vergleich überhaupt keine Rolle). Da gibt es dann immer einige User, die das gesagte noch mit Erfahrungen aus dem direkten Freundeskreis übertreffen könen - die armen scheinen dann alle Montagsgeräte bekommen zu haben und sind dann natürlich alle zur Xbox gewchselt (und heute glücklich). Dann gibt es noch einzelne Rufer im Wald - tlw. User, die auch bei play3 schreiben - und Aussagen auch einmal relativieren. Wirklich hören will das dort aber keiner 😉 Bestgeratete Aussagen sind dann bspw. solche: „Ich hau mal nicht in die Kerbe, bin froh das ich einfach mich richtig entschieden habe und die bessere Konsole habe. Punkt! Übrigens, ist ne Xbox Series X. “ (16 mal Daumen hoch…)

    Und so geht das tagein und tagaus. Als man damals noch dachte, dass die Series X der PS5 haushoch überlegen sein würde, war es übrigens noch schlimmer. Relativierende Kommentare wurden damals rigoros mit Sperrung bestraft… ich weis es aus eigener Erfahrung 😉 Der Ton ist etwas gemäßigter geworden. Was sicherlich auch damit zu tun hat, dass die Xbox spieletechnisch im Moment wenig vorweisen kann. Trotzdem ist es doch offensichtlich: Der Großteil der Community lässt sich bereiteillig antriggern und gibt sich ihrer Allmachtphantasien hin. Die möchten die Xbox auf dem Olymp und die PS5 am Boden sehen. Denen ist nur inzwischen klar geworden, dass das so schnell wieder mal nichts wird 😉

  3. Waltero_PES sagt:

    Das Problem an der ganzen Geschichte ist, dass dieses Gebashe von Sony von oben vorgelebt wird und die Community bereitwillig einspringt. Ein gutes Beispiel ist die Diskussion um RDNA2: Die Aussage, dass nur die Series X „echtes“ RDNA2 bietet, wurde bei Microsoft von höchster Stelle getroffen. Die Aussage richtete sich natürlich einzig und allein gegen die PS5 - auch wenn es nicht explizit gesagt wurde. Die Aussage an sich (von Spencer oder von Greenberg) ist eine glatte Lüge: Auch die Series X hat bspw. keinen Infinity Cache und bietet daher nicht das volle Featureset… Aber weiter im Text: So eine Aussage wird dann auf Seiten wie X_d_y bis zum Abwinken gespielt. Natürlich immer mit dem Ziel, die Konkurrenz in ein ein schlechtes Bild zu rücken. Das geht dann so weit, dass Dritte sogar diffamiert werden, weil deren Aussage der eigenen Gedankenwelt widerspricht. In diesem Fall hat bspw. Brad Sams die CEO von AMD, Lisa Su, per Twitter der Lüge bezichtigt, weil sie öffentlich behauptet hat, dass die PS5 RDNA2 verwendet… Das ist alles leider kein Zufall, sondern es steckt knallhart Methode dahinter. Und das Problem der X_d_y-Community (bzw. eines Teils) ist, dass man bereitwillig mitmacht und somit Teil dieses Spiels ist.

  4. Waltero_PES sagt:

    Ein schönes Beispiel bzgl. der Denke auf der besagten Seite (d_ynas_ty) sind die Kommentare zu drm Artikel „Starfield: Pete Hines versteht Unmut der PlayStation-Spieler“. Empathie mit den „Blauen“ wird dort nicht so gerne gesehen…

1 2 3