Forspoken: „Hochwertigste Open-World-Grafik aller Zeiten“ dank FidelityFX Super Resolution

Kommentare (48)

Die Entwickler von "Forspoken" sind zuversichtlich, dass der Titel dank der FidelityFX Super Resolution-Technologie eine neue Messlatte etablieren kann.

Forspoken: „Hochwertigste Open-World-Grafik aller Zeiten“ dank FidelityFX Super Resolution
FidelityFX Super Resolution kann auf vielen Systemen zum Einsatz kommen.

Luminous Productions möchte mit dem kommenden „Forspoken“ die hochwertigste Grafik aller Zeiten in einem Open-World-Videospiel bieten. Behilflich sei dabei AMDs neue FidelityFX Super Resolution-Technologie, so Takeshi Aramaki, Studioleiter und General Manager des Unternehmens.

„Mit Forspoken wollen wir die höchste Qualität der Grafik erreichen, die es je in einem Open-World-Spiel gab“, so seine Worte. „Die Vision unseres Studios ist es, Spiele zu erschaffen, die anders sind als alles bisher Dagewesene, indem wir die neuesten Technologien mit der Kunst verschmelzen. Der Einsatz modernster AMD-Technologie bei der Entwicklung von Forspoken ist eine Verkörperung dieser Philosophie.“

Aramaki merkte an, dass die neue AMD-Technologie einen „signifikanten Performanceschub bei der Ausführung von Forspoken mit 4K und 60 FPS ermöglicht hat.“

Einfache Implementierung

Pawel Lekki, COO von Exor, das sich für „Riftbreaker“ verantwortlich zeichnet, verwies in einem Interview auf die einfache Implementierung. Sie dauerte zunächst nur zwei Tage, bevor die Optimierung begonnen werden konnte.

„Diese zusätzliche Optimierungszeit betrug etwa eine weitere Woche, so dass die Implementierungszeit insgesamt etwas mehr als eine Woche betrug, glaube ich. Das ist wirklich nicht viel in Bezug auf Zeitpläne für die Spieleentwicklung. Unabhängig von der Plattform können wir die gleiche Technologie liefern, wir müssen sie nicht jeweils für den Hersteller anpassen, sie funktioniert einfach“, so Lekki.

Chris Kingsley, Gründer und CTO des „Evil Genius 2“-Studios Rebellion, ergänzte: „Die Implementierung von FSR in unsere Spiele war sehr einfach. Es war so ziemlich drop-in und es waren nur ein paar Tage. Es war bemerkenswert einfach, ich denke, das kann man mit Fug und Recht behaupten.“

Mehr zu FidelityFX: 

Abschließend erklärte Emil Anticevic, CTO und Executive Producer vom „Godfall“-Entwickler Counterplay Games: „Es war uns wichtig, dass ihre Upscaling-Technologie eine offene Lösung ist, denn so können wir sie nicht nur einfach in Godfall implementieren, sondern sie auch anpassen, um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. FSR ist nicht nur einfach zu implementieren und sorgt für einen erheblichen Leistungsschub, sie ist auch unabhängig von der Hardware, auf der man arbeitet.“

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Banane sagt:

    Jo, sieht aber so aus als ob nicht viel los wäre in dieser Open World.^^

  2. Sakai sagt:

    Wie gesagt, von dem Ergebnis bei Godfall war ich nicht ganz überzeugt. Aber wird in Zukunft ja vielleicht noch besser. Und wenn es hochwertiger aussieht als native 1440p, dann kann das ja nicht schaden.

  3. JinofTsushima sagt:

    Da hat die Banane recht. Bisher halte ich von dem Game nicht viel. Und sowas wie "aller Zeiten" hält meistens genau 2-3 Monate und dann gibt es was besseres.

  4. Waltero_PES sagt:

    Sakai:
    Sprichst Du auf die ersten Videos an?

  5. VerrückterZocker sagt:

    😀

  6. Waltero_PES sagt:

    Zu AMDs FSR gibt es übrigens auf compu_terbase und pc_gh zwei gute Artikel, die die Technologie näher beleuchten. Ich denke, die Qualität von FSR ist doch deutlich besser, als die ersten Videos vermuten ließen.

  7. PS-Gamer sagt:

    JinofTsushima
    "Und sowas wie "aller Zeiten" hält meistens genau 2-3 Monate und dann gibt es was besseres."

    Was aber dennoch stimmen würde, auch wenn es nach 3 Monaten hinfällig wäre^^

  8. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ Banane was verlangt man im Pandemie Zeiten.Wenn alle zu Hause bleiben sollen, ist die Open World leer. Bestes Beispiel Cyberpunk, das ist leerer als jeher zu vor..

  9. Banane sagt:

    Hehe, bei Cyberpunk siehts wirklich fast so aus.
    Seit dem letzten patch sollen da die Straßen ja noch leerer sein. 🙂

  10. AlgeraZF sagt:

    Jo sieht bis jetzt noch leer aus. Außerdem wird Horizon: Forbidden West nochmal ne andere Liga.

  11. consoleplayer sagt:

    „Mit Forspoken wollen wir die höchste Qualität der Grafik erreichen, die es je in einem Open-World-Spiel gab“

    Mal sehen, aber da bin ich mehr als skeptisch.^^

  12. Crysis sagt:

    Ja da nützt die beste Grafik nichts wenn in der Dpielwelt nichts los ist.

  13. newG84 sagt:

    Die Straßen sind nicht leerer als vorher bei Cyberpunk habe es wieder gekauft und spiele es auf der PS5. Tatsächlich ist das Spiel viel besser geworden okay die PS5 Version sieht aus wie eine gute PS4 Versionen. Aber das PS5 Upgrade soll ja jeden überzeugen

  14. Banane sagt:

    @newG84

    Cyberpunk 2077: Patch 1.23 bringt bessere Performance, aber zu einem hohen Preis.

    Das neue Update fegt die Straßen von Night City leer

    Doch wie das Video ebenfalls zeigt, zahlt man einen hohen Preis dafür, dass das Spiel nun merkbar stabiler läuft. Denn die Zahl von Fahrzeugen von NPCs auf den Straßen der Metropole Night City wurde durch das Update deutlich reduziert, wie im Video gut beobachtet werden kann.

    Stellenweise wirken die Örtlichkeiten gar wie leergefegt. Der Performance-Gewinn wird also mit einem deutlichen Atmosphäre-Verlust erkauft. Ob das ein guter Kompromiss ist, muss natürlich jede*r für sich selbst entscheiden.

    Und wie jetzt Videoanalysen zeigen, scheint sich die Performance insbesondere auf der Standard-PS4 deutlich verbessert zu haben. Wie beispielsweise das Video von Youtuber ElAnalistaDeBits zeigt, läuft Cyberpunk nun wesentlich stabiler und mit einer Framerate von recht konstanten 28 bis 30 fps.

    Quelle: gamepro

  15. VerrückterZocker sagt:

    Je nach Szenario wäre es auch unlogisch wenn die Welt zu voll ist.
    Bin guter Dinge das es ein gutes Spiel wird.

  16. newG84 sagt:

    Ist ja schön Banane aber nein es ist nicht schlimmer als vorher. Ich habe es auf der PS4 gezockt ich habe es auf der ps4pro gezockt und auf der PS5 gezockt. Es sind nicht weniger Leute auf den Straßen es sind gleich viele wie vorher meine Meinung

  17. VerrückterZocker sagt:

    @newG84
    Komisch das jede andere Seite was anderes sagt und selbst mir erscheint es so als wenn die Straßen im Gegensatz zu vorher leerer geworden sind. Ganz zu schweigen das die NPCs bis heute nur Füllmaterial sind. Richtig schlechtes Spiel, das seinen Hype nie gerecht wurde

  18. Eloy29 sagt:

    Erst mal abwarten ich kann mit diesen neuen Begriffen nichts anfangen und wenn hier unsere Tech Experten Diskutieren komme ich mir vor wie in China auf dem Markt , dort wäre ich wohl etwas verloren... schön wenn es so viel besser aussieht aber erst mal muss ich es auch selbst sehen.

  19. Saleen sagt:

    Naja ^^

    Typische AMD Werbung...
    Was soll er auch anders sagen!? Ich zock entweder Nativ oder nehme DLSS 2.2 😀

  20. theHitman34 sagt:

    Allein durch die Aussage hab ich jetzt schon keinen Bock mehr auf das Spiel.

  21. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ newG84 der große Kreisverkehr im Zentrum ist wir leergefegt (ps5), Autos erscheinen kurz vor einem..Das wurde bei jedem Patch immer schlimmer und alles zugunsten der ps4 Version.Was bei der ps4 dadurch verbessert hat, war ein großer Rückschritt für alle ps5 Besitzer..es ist und bleibt einfach nur eine ps4 Version mehr nicht..jetzt heißt es abwarten auf den Patch..

  22. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ newG84 Schau dir mal das Fazit vom letzten Patch an..

    https://m.youtube.com/watch?v=-un1NCa5w7g

  23. Christian1_9_7_8 sagt:

    Oh sorry für den Link..Nicht dran gedacht, das man das nicht sollte.

  24. Graufuss sagt:

    Ich verstehe einfach nicht wie es immer noch Leute gibt die glauben das 2077 zu einem guten Spiel ge-patcht werden kann. Das Game ist vom Fundament her einfach nur schlecht gemacht. Das sieht man an den NPC´s, an der Fahrphysik (Motorad) ganz klar.

  25. vangus sagt:

    Ist völlig Latte ob DLSS oder FSR. Das hat Gamer überhaupt nicht zu interessieren. Das ist nur gut für Entwickler, weil durch diese Technologien Ressourcen eingespart werden können. Gamer, wie hier, haben eh nicht die geringste Ahnung von Grafik, sie glauben es nur, und zweitens ist es egal, welche Techniken da eingesetzt werden. Wichtig ist einzig und allein, wie das Spiel am Ende aussieht. Die Leute sind ja schon so bekloppt, und finden alles gleich schwach-aussehend, nur weil irgendwelche Techniken nicht unterstützt werden, das ist d-umm und nichts anderes. Wie auch beim Begriff "Cross-Gen", da wird Horizon Forbidden West von vielen jetzt schlecht geredet, NUR weil es Cross-Gen kommt, obwohl es offensichtlich besser aussieht als eventuell jedes andere Game, atemberaubend.
    Die Leute sind völlig verblendet mit ihren Buzzwords und können nicht mehr selbst urteilen, wenn sie etwas sehen.
    Das Ergebnis auf der Mattscheibe zählt, nicht was Entwickler da für Techniken nutzen.

  26. Hideo K. sagt:

    AMD... 😀 nice try, maybe next gen

  27. ResidentDiebels sagt:

    Da liegt mir zuviel fokus auf der Grafik. Das wird sehr wahrscheinlich gameplaymäßig nix genau wie dieser PS3 titel damals mit der Rothaarigen, den namen habe ich vergessen.

    Das wird vermutlich eher eine Tech demo um werbung zu machen für die neue technik.

  28. Banane sagt:

    @ResidentDiebels

    Meinst du Heavenly Sword?

    Fand ich großartig damals.

  29. Nudelz sagt:

    Wenn die Enwickler immer von geilster Grafik reden muss ich immer lachen, da werden dann Videos gezeigt die extremst hoch poliert werden und dann wenn das Game raus kommt die Ernüchterung da. Das es gut aussehen wird kann ja gut sein aber es kommt ja auch Games wie Horizon Zero Dawn 2 raus was auch ne Grikbombe sein wird. Man darf nicht vergessen das wir am Anfang der PS5 sind und es gerade mal ne Hand voll Games gibt wo mich bis jetzt nur Ratched and Clank überzeugt hat. Die sollten am besten mal die Füsse still halten und liefern.

  30. consoleplayer sagt:

    Nudelz
    Hat dich Demon's Souls grafisch nicht überzeugt?

  31. PS-Gamer sagt:

    Ich finde es sehr amüsant, wie jeder weiß wie das Spiel schon sein wird, obwohl man fast noch nichts gesehen hat. Ich persönlich finde das gezeigte sehr geil. Open World und die Grafik ist sensationell gut. Ich freue mich auf den Titel. Falls ich eine PS5 bis dahin kaufen kann, dann kaufe ich auch Forspoken für die PS5 ansonsten auf dem PC.

  32. Waltero_PES sagt:

    Entscheidend ist doch hier die Verwendung von FSR. Ist ja noch nicht einmal für PS5 angekündigt - ist aber aus meiner Sicht nur eine Frage der Zeit. Scheint eine weitere Möglichkeit, neben Checkerboard, zu sein, Spiele auf 4K zu skalieren. Aus meiner Sicht eine gute Nachricht!

  33. Saowart-Chan sagt:

    @PS-Gamer

    Danke!

    Dachte schon, ich bin der einzige der so denkt! ^^;

  34. Dunderklumpen sagt:

    Es ist open-source, was soll man da ankündigen. Jeder der will, kann es nach Lust und Laune nutzen. 😉

  35. PS-Gamer sagt:

    @Dunderklumpen
    Richtig. Es obliegt Sony, ob sie FSR implementieren wollen oder nicht. Falls sich FSR als vorteilhaft erweisen sollte, dann wird Sony die Software mit Sicherheit auch auf der PS5 implementieren. Aber mir persönlich ist es komplett egal. Auch diese Vergleiche zwischen den Systemen macht keinen Sinn. Nur im direkten Vergleich sieht man die Unterschiede welche in den aller wenigsten Fällen sich stark unterscheiden. Was man nicht kennt, fehlt einem auch nicht 😀

  36. Sakai sagt:

    @Waltero

    Ich rede davon:

    youtu.be/aLr4tAe-aas

  37. Waltero_PES sagt:

    Sakai:
    OK - danke!

  38. Ifosil sagt:

    Die Technik muss noch überzeugen, erste Tests sind ehr ernüchternd. Kann nicht mal mit Upscaling-Methoden der UE4 mithalten. DLSS ist im Moment noch deutlich überlegen.
    Aber ich vermute mal, dass da AMD nachbessern wird.

  39. RegM1 sagt:

    DLSS war in der ersten Version definitiv nicht besser als FSR und da es sich laut Devs leicht implementieren lässt, warum nicht?
    Klar als Nvidia-Nutzer wären mir mehr DLSS-Games lieber, weil es eben sogar besser als nativ aussehen kann.

  40. Puhbaron sagt:

    AlgeraZF Das muss erstmal besser werden als der 1.Teil. Dessen Welt war leider auch sehr öde. Bis auf 2-3 Spots gab's auch nichts spannendes oder lebendiges.

  41. Saleen sagt:

    @RegM1

    Das braucht seine Zeit. Nvidia hält ein geschlossenes System für richtig was auch in Ordnung ist. Mittlerweile steigt die Liste an Spielen ja an und wird mit der Zukunft besser laufen. Nvidia hält noch den Vorteil durch ihre Tensor Cores bereit.

    AMD ist aber genauso sauber. Habe damit nicht gerechnet, daß die so gut performen.
    Haben die echt gut gemacht.

  42. xjohndoex86 sagt:

    Von dem was ich bisher gesehen habe, ist es nur gut. Aber weit entfernt von Kalibern wie RDR2 und HZD/FW.

  43. Waltero_PES sagt:

    RegM1:
    „…. besser aussehen kann.“. Es soll aber auch schlechte Implementierungen geben. Insofern sollte man nicht alles am Optimalfall festmachen. Für den ersten Anlauf ist FSR schon ein guter Schritt in die richtige Richtung.

  44. Nathan Drake sagt:

    DF ist ja nicht sooo begeistert von der Momentanen Technik. Kann natürlich wie das von Nvidia dlss noch besser werden mit der Zeit und der 4K quality mode spart schon recht Ressourcen bei guter Bildqualität.

    Mal gucken was da noch kommt und wie es genutzt wird.

  45. Waltero_PES sagt:

    Glaube nicht, dass die von DF selbst zocken. Die zählen nur noch Pixel!

  46. Nathan Drake sagt:

    @Waltero_PES

    Müssen sie ja, bei all den Reviews und Analysen. Aber es geht bei dem Video ja auch nicht um ein fertiges Game. Ging nur um die Technik. Musst eben gucken, wenn es dich interessiert.

  47. Waltero_PES sagt:

    Nathan Drake:

    Es ist richtig, dass DF nicht so wirklich begeistert ist. DF kommt tlw. Zu anderen Schlüssen als z. B. PC_GH. Bspw. Was zieht DF den Schluss, dass das Upscaling in der Unreal Engine 4 zu qualitativ besseren Bildern kommt.

    PC_GH vergleicht die Bildqualität von normalem TAAU der Unreal Engine 4 mit der Bildqualität von TAAU in Kombination mit FSR (bei vergleichbarer Pixelmenge): „… Bei (fast) gleicher Pixelmenge kann sich FidelityFX Super Resolution auf den ersten Blick durch das Sharpening in Szene setzen, die Texturen profitieren sichtbar. Doch damit nicht genug, FSR erzielt außerdem deutlich glattere Kanten, am besten erkennbar an den Stromleitungen. Interessant sind auch die Speichen des Fahrrads, welche von FSR rekonstruiert und bei reinem TAA verschluckt werden, neben weiteren Details. Dieser Vergleich zeigt in aller Deutlichkeit, dass FSR mehr macht, als zu schärfen - die Aufwertung ist unübersehbar…“.

    DF ist im Ergebnis etwas nicht voll überzeugt, PC_GH und computer_base in der Summe über den Erwartungen.

  48. Waltero_PES sagt:

    Ich denke, PC_GH hat ein gutes und ausgewogenes Fazit gezogen:

    Lange mussten wir auf "AMDs DLSS" warten, nun lässt es sich in den ersten Spielen begutachten. Tatsächlich erfüllt FidelityFX Super Resolution alle Erwartungen - die guten und die schlechten. Chronische Optimisten hofften auf ein Verfahren, das aus dem Stand bessere Ergebnisse liefert als Nvidias KI-Upsampling, doch das war angesichts der Wortwahl bei allen Vorschau-Aussagen zu keiner Zeit realistisch. FSR macht sich weder KI-Training zunutze, noch vollzieht es temporale Berechnungen. Dadurch hat FSR deutlich weniger Macht über die Bildqualität als das RTX-Grafikkarten vorbehaltene DLSS, welches eine komplexere Arbeitsweise inklusive "Temporal Feedback" aufweist - gemeint ist die Verrechnung aufeinander folgender Frames inklusive Bewegungsvektoren und KI-Wissen für das Neighborhood Clamping. FSR arbeitet rein spatial auf Basis fertig anti-aliaster Frames und erzielt damit die bestmöglichen Resultate. Das hat auch klare Vorteile, etwa bei Nebenwirkungen: Smearing à la DLSS ist bei FSR kein Thema - es sei denn, das Spiel zeigt von sich aus derartige Artefakte.

    Abschließend wird es Zeit, die im Titel gestellte Frage zu beantworten: Nein, FSR 1.0 kommt nicht an Nvidias DLSS 2.0 heran. Aber das muss und will es auch nicht. FSR ist eine willkommene Ergänzung, die zwar qualitativ keine Maßstäbe setzt, aber eine klare Aufwertung pro Pixel erreicht und wesentlich mehr Spielern nutzt. Dadurch, dass AMD den Algorithmus als Open-Source-Lösung zur Verfügung stellt, kann jeder interessierte Spiele-Entwickler Gebrauch davon machen. Die Integration ist deutlich einfacher als bei DLSS, im Grunde könnte jedes Spiel einen FSR-Patch erhalten. Ganz anders DLSS, welches aufwendiger in die Render-Pipeline integriert werden muss und zwingend eine RTX-Grafikkarte sowie funktionierendes Temporal-AA als Basis benötigt. Die größte Stärke von FSR ist somit die Kompatibilität, es läuft offiziell auf jeder Grafikkarte der vergangenen fünf Jahre - praktisch wohl auf noch älteren. PC-Spieler haben somit ein Werkzeug mehr in ihrem Kasten, um die Leistung ihrer Grafikkarte bestmöglich auszuschöpfen. Welcher FSR-Modus für wen infrage kommt, hängt vom persönlichen Empfinden, Monitor, Spiel und den Fps-Ansprüchen ab.…