Guerrilla Games: Studio arbeitet wohl seit 2018 an unangekündigtem Spiel

Kommentare (13)

Neben "Horizon Forbidden West" scheint Guerrilla Games gegenwärtig ebenfalls an einem zweiten, bisher noch unangekündigten Projekt zu arbeiten. Dies geht zumindest aus einem LinkedIn-Eintrag hervor.

Guerrilla Games: Studio arbeitet wohl seit 2018 an unangekündigtem Spiel
Guerilla Games arbeitet wohl seit 2018 an einem noch unangekündigten Projekt.

Derzeit arbeitet das niederländische Entwicklerstudio Guerrilla Games bekanntlich mit Hochdruck an seinem Open-World-Spiel „Horizon Forbidden West“, auch wenn noch unsicher ist, ob der Titel noch 2021 erscheinen kann. Des Weiteren soll das Team bereits seit 2018 an einem bisher unangekündigten Game arbeiten, wie unter anderem Wccftech berichtet.

Guerrilla Games: LinkedIn-Profil deutet auf neues Projekt hin

Genauer deutet ein neuer Eintrag im LinkedIn-Profil von Simon Larouche auf besagtes Projekt hin. Aus diesem geht hervor, dass er für Guerrilla Games bereits seit 2018 als Game Director an einem noch unangekündigten Spiel arbeitet. Weitere Details zum Titel gehen aus dem Eintrag derweil nicht hervor.

Larouche ist ein echter Veteran der Videospiel-Industrie, der bereits seit über 20 Jahren im Geschäft ist. In dieser Zeit arbeitete er auch an diversen großen Produktionen mit, unter anderem an „Killzone 2“, „Splinter Cell: Blacklist“, dem eingestellten „Rainbow 6: Patriots“ sowie dem Multiplayer-Shooter „Rainbow 6: Siege“.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Meldungen, laut denen Guerrilla Games dazu übergegangen sei, an zwei Projekten parallel zu arbeiten. Da sich das Spiel, für das Larouche verantwortlich zeichnet, bereits seit drei Jahren in Arbeit befindet, könnte es sein, dass wir bald mit einer offiziellen Enthüllung des Titels rechnen dürfen.

Zum Thema: Horizon Forbidden West: Befindet sich in der „finalen Entwicklungsphase“

Stellenausschreibungen aus den letzten Jahren deuteten darauf hin, dass das Studio womöglich an einem Multiplayer-Spiel arbeiten könnte. Denkbar wäre eine Rückkehr zur „Killzone“-Marke, die seit dem Release von „Killzone: Shadow Fall“ auf Eis liegt, oder auch eine komplett neue IP. Da Larouche im Laufe seiner Karriere Erfahrungen mit Spielen dieser Art sammeln konnte, wäre es denkbar, dass er für ein solches Projekt zuständig ist.

Was glaubt ihr, woran Guerrilla Games neben „Horizon Forbidden West“ derzeit noch arbeiten könnte?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Dave1981 sagt:

    Killzone wäre schon genial, mal schauen was da auf uns zukommt.

  2. AgentJamie sagt:

    Dann wird es bis zur Ankündigung nicht mehr lange dauern. Ein Killzone 4 wird es in keinem Fall. Da war ja war irgendwas mit der IP gewesen.

  3. Crysis sagt:

    Irgendwie kann ich mir kaum vorstellen, das man neben Horizon Forbidden West überhaupt noch an einer weiteren IP arbeiten kann. Zudem denke ich nicht das GG mit HFW bereits das Ende der Saga einläuten wird, da kommt bestimmt noch mehr. Aber eine neue interessante IP nimmt man trotzdem immer gerne mit, bin gespannt was GG da in der mache hat.

  4. Dave1981 sagt:

    Warum sollte man nicht neben HFW an einer weiteren IP arbeiten?
    HFW wird quasi nur noch für die Veröffentlichung vorbereitet und da werden nicht alle 270 Mitarbeiter mit beschäftigt sein ^^

  5. DerGärtner sagt:

    Upopular opinion.
    Sollten ein MP only Killzone bringen, auch mit BR.
    Ein zweites AAA klingt sehr unwahrscheinlich.

  6. James T. Kirk sagt:

    Ein neues Killzone muss her!

  7. SlimFisher sagt:

    @Crysis natürlich ist das möglich. Die kreative Arbeit an HZFW ist abgeschlossen, die Produktion ist im vollen Gange, daher kann man sich an die Konzeption einer neuen IP wagen. Nur weil sie an etwas arbeiten, heißt ja nicht, dass es bereits morgen erscheint oder vorgestellt wird.

  8. Crysis sagt:

    @SlimFisher

    Von Unmöglich hat hier ja auch keiner geschrieben. Meinte nur ich kanns mir nicht vorstellen. Aber klar bei 300 Mitarbeitern wird man sicherlich an vielen Interessanten Ideen arbeiten und ob man in den Jahren nicht vielleicht sogar an deutlich mehr neuen Marken gearbeitet hat, erfahren wir ja sowieso nie. Bis mal ein Projekt soweit ist, das es gezeigt werden kann.

  9. DerInDerInderin sagt:

    Was sollen denn die ganzen Autoren, Skriptschreiber und Zeichner und Designer machen, während HFW programmiert und gepolished wird?
    Nur weil die Programmierer zutun haben, müssen die anderen ja nicht dumm daneben stehen.
    Planungsphase gehört ebenso zur Spielentwicklung.

  10. Schtarek sagt:

    Bitte etwas neues und kein killzone

  11. Nathan Drake sagt:

    2 Mal die gleiche News oder habe ich was verpasst?

  12. klüngelkönig sagt:

    Mit fast 400 leuten kann man gut ein Sp und ein Mp game stämmen. Ich denke ein Sci Fi mp mit hohen Spielerzahlen wären gut möglich...

  13. Link87 sagt:

    Hört sich nach einen Horizon Forbidden West Standalone Spiel an