Apex Legends: Respawn sieht von einer dauerhaften Rückkehr von „Skull Town“ ab

Kommentare (1)

Im Rahmen des heute gestarteten "Genesis"-Sammel-Events von "Apex Legends" feiert die Arena-Karte "Skull Town" ein Comeback.Mit einer dauerhaften Rückkehr von "Skull Town" sollten wir allerdings nicht rechnen, wie Respawn Entertainment noch einmal klar stellte.

Apex Legends: Respawn sieht von einer dauerhaften Rückkehr von „Skull Town“ ab
"Skull Town" feiert in "Apex Legends" lediglich ein temporäres Comeback.

Am heutigen Dienstag, den 29. Juni 2021 startet in der Welt von „Apex Legends“ das „Genesis“ genannte Sammel-Event, mit dem verschiedene Inhalte den Weg in den Battle-Royal-Shooter fanden.

Darunter die Arena-Karte „Skull Town“, die im Rahmen des „Genesis“-Events ein Comeback feiert. Um erst gar keine Spekulationen aufkommen zu lassen, stellte Respawn Entertainments Lead-Level-Designer Dave Osei klar, dass „Skull Town“ lediglich temporär zurückkehren und mit dem Ende des „Genesis“-Sammel-Events am 13. Juli 2021 wieder entfernt wird.

Kampf gegen Cheater soll intensiviert werden

In der entsprechenden Begründung führte Osei aus, dass eine Arena-Karte immer auch eine komplette Battle-Royale-Karte voraussetzt. Der Vorteil sei, dass die Entwickler viel Arbeitszeit bei einer Arena-Karte sparen. Als Nachteil gibt Osei an, dass es zu technischen Einschränkungen kommt, da auch die anderen Arena-Karten dafür sorgen, dass die riesigen Battle-Royale-Karten immer mitgeladen werden müssen.

Zum Thema: Apex Legends: „Königsschlucht“ & „Rand der Welt“ feiern im „Genesis“-Event ein Comeback

Daher fallen „Skull Town“ und die damit verbundene Karte „Königsschlucht“ zu groß aus, um dauerhaft angeboten werden zu können. Ergänzend zu diesen Aussagen verloren die Macher von Respawn Entertainment ein paar über die Cheater-Problematik von „Apex Legends“ und versprachen, dass weiter alles menschenmögliche unternommen werden soll, um diesem Problem Herr zu werden.

Derzeit werde fieberhaft an neuen Systemen gearbeitet, mit denen Cheater schneller erkannt und aus dem Verkehr gezogen werden können. Wann mit der Einführung der besagten Mechaniken zu rechnen ist, wurde allerdings nicht verraten.

Quelle: Gamefront

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DarkSashMan92 sagt:

    Dead game