Madden NFL 22: Trailer zeigt die neuen Gameplay-Elemente

Kommentare (0)

Vor knapp zwei Wochen wurde der neueste Ableger der "Madden NFL"-Reihe angekündigt. Was genau ihr vom Gameplay erwarten könnt, verrät der heute veröffentlichte Deep Dive-Trailer.

Madden NFL 22: Trailer zeigt die neuen Gameplay-Elemente
Die Football-Simulation geht bald in die nächste Runde.

EA Sports veröffentlichte heute einen weiteren Trailer zu „Madden NFL 22“, in dem die neu eingeführten Gameplay-Elemente vorgestellt werden. Das Video wird vom einstigen NFL-Spieler und Produzent Clint Oldenburg moderiert.

Nur auf den neuen Konsolen verfügbar

Das sogenannte Dynamic Gameday besteht aus der Atmosphäre des Spieltags, der Spieltagsdynamik und die Next Gen-KI. Diese Funktionen sind allerdings nur auf der PS5 und der Xbox Series X/S verfügbar. Auf den Last-Gen-Konsolen solltet ihr daher nicht mit großartigen Verbesserungen rechnen.

Durch das Dynamic Gameday soll sich jedes Spiel komplett anders anfühlen. Jedes Stadion besitzt seine eigene Atmosphäre und ein realistischeres Publikum als je zuvor, das sogar das Spielgeschehen beeinflussen kann. Die Spieltagsdynamik kann einem der beiden Teams Vorteile verschaffen, zum Beispiel durch den Heimtags-Faktor. Diese werden nicht zufällig generiert, sondern fallen in jedem Stadion anders aus.

Dank der fortgeschrittenen KI werden sich die Spieler mehr wie das Original verhalten und realistischere Entscheidungen treffen. Jede Mannschaft verfügt zudem über eine KI-Tendenz. Die Baltimore Ravens zum Beispiel haben eine besonders lauflastige Offensive.

Neben diesen drei Kernaspekten werden mehrere kleine Gameplay-Änderungen durchgeführt. Dazu zählen unter anderem realistischere Animationen für Running Backs oder eine bessere Fußerfassung beim Fangen des Balls, während ihr euch nahe an der Seitenlinie befindet.

„Madden NFL 22“ kommt am 20. August für PS5, Xbox Series X/S, PS4, Xbox One, Google Stadia und PC in den Handel. Schaut euch die neuen Spielelemente jetzt im Trailer an:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Comments are closed.