Battlefield 2042: EA nennt die offiziellen Marketing-Partner – Update

Kommentare (19)

EA konnte für "Battlefield 2042" einige Marketingpartner gewinnen. Um welche es sich dabei handelt, gab das Unternehmen in einer Pressemeldung preis.

Battlefield 2042: EA nennt die offiziellen Marketing-Partner – Update
Der Shooter kommt im Oktober in den Handel.

Update: Microsoft hat inzwischen klargestellt, was die Konsolenpartnerschaft bedeutet. Wie vermutet geht es in erster Linie um das Marketing:

Meldung vom 30. Juni 2021: Electronic Arts und DICE gingen im Zuge der Entwicklung von „Battlefield 2042“ einige Marketingpartnerschaften mit „offiziellen Partnern“ ein. Damit soll sichergestellt werden, dass „der nächste Teil der Battlefield-Reihe auch der bisher Beste ist“.

Zu den Partnern gehören Xbox, Nvidia, Logitech, Polaris und Western Digital. In der Regel fließen derartige Deals in die Marketingaktivitäten ein.

Liste der Partner laut Pressemeldung

Nachfolgend seht ihr die offizielle Beschreibung der Deals:

  • Battlefield 2042 Konsolenpartner – Xbox: EA und Xbox haben die Xbox Series X/S gemeinsam zur offiziellen Konsole von Battlefield 2042 gemacht.
  • Battlefield 2042 PC-Grafikpartner – NVIDIA: Die Zusammenarbeit von EA und DICE mit Nvidia gewährleistet ein ultimatives PC-Erlebnis dank GeForce RTX Gaming-Technologie, dem KI-Leistungsschub durch Nvidia DLSS und dem Low-Latency-Modus von Nvidia Reflex.
  • Battlefield 2042 PC-Zubehörpartner – Logitech: EA und Logitech arbeiten zusammen, um eine optimale Integration der LIGHTSYNC-Technologie für Peripheriegeräte und der Audio-Presets mit optimiertem EQ für Logitech-Headsets zu gewährleisten.
  • Battlefield 2042 Off-Road-Fahrzeugpartner – Polaris: EA und Polaris haben eine Partnerschaft geschlossen, um authentische Polaris-Fahrzeuge in Battlefield 2042 bereitzustellen, angefangen mit dem Polaris Sportsman ATV.
  • Battlefield 2042 Gaming-Speicherpartner – WD_BLACK: EA und Western Digitals WD_BLACK-Marke wollen für die riesige neue Welt mit ihren realistischen Karten und dem dynamischen Gameplay von Battlefield 2042 das bestmögliche Spielerlebnis schaffen.

Solltet ihr „Battlefield 2042“ mit anderen Komponenten oder auf anderen Plattformen spielen, müsst ihr nicht zwangsweise eine schlechtere Erfahrung erwarten. Im Fall des Xbox-Deals ist beispielsweise davon auszugehen, dass auf den Werbematerialien das Xbox-Logo abgedruckt ist.

„Battlefield 2042“ kommt am 22. Oktober 2021 auf den Markt. Die Preise liegen bei 69,99 Euro für die PS4- und Xbox-Versionen, 79,99 Euro für PS5 und Xbox Series X/S sowie bei 59,99 Euro für den PC.

Mehr zu Battlefield 2042: 

Gekauft werden kann der Shooter in drei verschiedenen Editions, darunter die „Battlefield 2042 Gold Edition“ (89,99 Euro für PC, 99,99 Euro für Konsole) und die „Battlefield 2042 Ultimate Edition“ für PC (109,99 Euro) und Konsolen (119,99 Euro).

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Eloy29 sagt:

    So interessant wie eine Schlafende Yak Herde.

  2. Peter Enis sagt:

    @eloy weil die xbox der offizielle partner ist und nicht playstation? 🙂

  3. Juan sagt:

    Kein Mensch kauft sich speziell Spiel x für Plattform y nur weil deren Firmenlogo eingeblendet wird. Jeder kauft aich das Spiel für die Plattform die er hat oder am besten findet.

  4. Max7373 sagt:

    Ich hoffe, dass es auf der PS5 genau so optimal läuft wie auf der Xbox.

  5. Seven Eleven sagt:

    Da ich beide Systeme habe, werde ich zur xbox version greifen.

  6. Attack sagt:

    Bis das Game relativ bugfrei läuft, isses über Gamepass Ultimate bestimmt schon bei EA Access, sehr fein. 🙂

  7. Plastik Gitarre sagt:

    auf xbox beworben wird aber die meißten spieler auf ps haben. alte battlefield tradition.

  8. Eloy29 sagt:

    Peter Enis weil du so schöne überflüssige Sätze von dir gibst.

  9. Juan sagt:

    Battlefield 1 Verkäufe in GB zu Release 165000 ps4, 42000 xb, 46000 pc...
    Stand letztens auf vgz. Man kann also dacon ausgehen das meiste Geld bekommt EA von Sony^^

  10. Juan sagt:

    *davon

  11. Rikibu sagt:

    soso, die Kriegskonsole ist die xbox... passt ja...
    warum eigentlich keine Kooperationen mit KMW, Thyssen-Krupp, Heckler und Koch und zu jedem verkauften Bettelfeld gibts n 10% Gutschein für ne echte Wumme dazu...

  12. Juan sagt:

    In den USA gibts den Gutschein vielleicht wirklich dazu^^ war bei den Impfungen auch so, da gab es Jagdscheine und Gewehre in manchen Staaten dazu...

  13. Knoblauch1985 sagt:

    @Juan

    Dein ernst?
    Diese Amis! Hahahahaha.

  14. Juan sagt:

    Ja um die Impfbereitschaft zu steigern...

  15. DerGärtner sagt:

    Wer auf Haptik Feedback verzichten will, selber Schuld.
    PS5/PC sind ein muss für mich inzwischen bei shootern.

    Und wer glaubt das Marketing Partner bessere Versionen erhalten lebt in einer Traum Welt. Vielleicht am PC Nvidia hairworks oder so, aber Konsole? Ne, wurde doch schon wieder bewiesen diese gen^^

  16. Juan sagt:

    Das es beim Werbepartner besser läuft ist nicht der Fall, das haben mehrere Partner von MS schon gezeigt^^ ich denke es geht eher darum das man die Spieler auf seine Plattform locken will und die Spieler sich dafür das Spiel kaufen. Allerdings beißt sich das mit den ihren Abodienst bzw. mit der xb Community.
    Weil viele aus der xb Community so sind wie Attack und zögern sich die Spiele zu kaufen, das gemischt mit der ohnehin schon nicht vorhandenen Kauflaune der xb Community ist eigentlich eher schädlich für ms. Aber macht mal.

  17. martgore sagt:

    Frage nur vorsichtig, warum kostet das Game auf den neuen Konsolen 10 bzw 20€ mehr als auf PS4/xbox1 bzw. PC.
    Höhere Produktionskosten ? Langwierigere Programmierung ?
    Das war eine rhetorische Frage!

  18. Barlow sagt:

    Nein
    Doch
    Oh!

    Wer hätte damit rechnen können

  19. Juan sagt:

    @martgore ich vermute es geht nur ums Geld machen, der Unterschied zur lastgen ist der 128 Spieler Modus und bessere Grafik, mehr nicht^^