Mortal Kombat 11: DLC-Support wurde nach zwei Jahren eingestellt

Kommentare (14)

Die Unterstützung des Kampfspiels "Mortal Kombat 11" wurde nach zwei Jahren beendet. Ab sofort werden die Entwickler der NetherRealm Studios den vollständigen Fokus auf ihr neuestes Projekt legen.

Mortal Kombat 11: DLC-Support wurde nach zwei Jahren eingestellt

Im April 2019 veröffentlichten Warner Bros. Interactive Entertainment und das verantwortliche Entwicklerstudio NetherRealm Studios das Kampfspiel „Mortal Kombat 11“ für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC, ehe auch Umsetzungen für die Nintendo Switch, Google Stadia, die PlayStation 5 und die Xbox Series X/S folgten.

Zwei Jahre voller Unterstützung

In den zwei Jahren haben die Entwickler auch mehrere DLC-Charaktere nachgereicht. Insgesamt konnte man 12 weitere Charaktere erhalten, die in zwei Kombat Packs und einer umfangreichen Erweiterung namens „Aftermath“ enthalten waren. Allerdings haben die Entwickler nun bestätigt, dass die Spieler mit keinen weiteren Inhalten rechnen sollten.

Via Twitter heißt es: „NetherRealm fokussiert sich nun auf ihr nächstes Projekt und nach mehr als zwei Jahren an Support für Mortal Kombat 11 sind die DLCs für das Spiel, inklusive Charakteren, zu einem Ende gekommen.“

Mehr zum Thema: NetherRealm – Arbeitet das Studio an einem Marvel-Prügelspiel? – Gerücht

Da der Zyklus des Kampfspiels beendet wurde, kann man gespannt sein, was NetherRealm in der nächsten Zeit ankündigen wird. Dementsprechend kann man spekulieren, ob das Entwicklerstudio an „Mortal Kombat 12“, „Injustice 3“ oder einer komplett neuen Marke arbeitet. Sobald weitere Informationen mitgeteilt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Evermore sagt:

    Voll ok. Das Spiel ist so wie es ist eine absolute Umfang Bombe.

  2. Hamsterbacke sagt:

    Warum sollte man ein neues Mortal Kombat machen? Dann hätte man es ja Game-as-a-service gemacht. Ich denke eher an Injustice.

  3. ilija1984 sagt:

    Es kommen ja neue spiele

  4. Barlow sagt:

    Injustice wohl wahrscheinlicher als das rumoured Marvel vs DC

  5. Kugel_im_Gesicht sagt:

    2 Jahre voller Content-Cut Melkerei. Top

  6. DanteAlexDMC84 sagt:

    Danke an NetherRealm Studios, hatte mit keinem Mortal Kombat so viel spaß wie mit dem 11 teil. Sollte Mortal Kombat 12 ähnlich werden bin ich eurer sicherer Kunde!!!

  7. fahmiyogi sagt:

    Reicht vollkommen aus. Bin sehr zufrieden. Hat mir sehr viel Spaß gemacht.

  8. Buzz1991 sagt:

    Schade. Hätte gerne weitere Arenen und Kämpfer gehabt. Das ein oder andere Grafik-Upgrade kann man ja auch so bringen.

  9. Seven Eleven sagt:

    Das 11er ist wirklich geil.
    Ein neues braucht es erstmal nicht.
    Ein remake von Shaolin Monks soll ja kommen.

  10. Juan sagt:

    Letztens gab es den PS5 key der ultimate für 32€ im inet...

  11. FakeAccount sagt:

    RIP Reptile

  12. VisionarY sagt:

    Rip reptile, rip cyrax, rip sektor, rip ermac

  13. MonadoX sagt:

    Absolut ok, dass es fertig ist. Wenn ich da an Tekken oder Street Fighter denke, die immer noch Updates nach 4 Jahren bekommen, hat man irgendwie nie ein fertiges Spiel in den Händen.

    Mit der Ultimate Version für die PS5 hat man glaube auch echt ein super Spiel für die Konsole.

    Denke auch, dass bald ein Injustice 3 kommt oder wurde nicht auch eine neue Prügel-Lizenz eingekauft? Irgendwas war doch mal in den News vor ein paar Wochen.

  14. Argonar sagt:

    Doch und zwar wenn das nächste rauskommt. Grade bei Tekken wars zur PS2 und PS3 Ära echt lächerlich. Ständig ist ein neues rausgekommen, 0 Progression, immer die gleichen Chars und die Story hat sich seit Tekken 4 auch nur ein paar Tage weiter entwickelt.

    Bei Street Fighter das gleiche, nur noch früher, bereits zur SNES Zeit. Neue Spiele und Sondereditionen am laufenden Band.

    Da hätt ich lieber DLC als gleich ein Sequel, aber da NS eh nicht immer die selbe IP verwurstet ist es voll okay.