Deathloop: 9 Minuten Gameplay-Material von der State of Play

Kommentare (20)

Wie versprochen haben wir auf der heutigen State of Play-Episode von Sony neun Minuten Gameplay zum Ego-Shooter "Deathloop" erhalten. Dort haben wir beobachtet, wie sich der Spieler durch ein verschneites Areal schleicht.

Deathloop: 9 Minuten Gameplay-Material von der State of Play
"Deathloop" stand im Fokus der heutigen State of Play-Ausgabe.

Wie im Vorhinein angekündigt wurden auf der heutigen State of Play-Ausgabe neun Minuten Gameplay zu „Deathloop“ präsentiert.

Wir schauen dabei zu, wie der Spieler bei Nacht durch ein verschneites Areal schleicht. Als er von seinen Feinden entdeckt wird, kommt es zu einer Schießerei. Nachdem alle Gegner ausgeschaltet wurden, setzt der Spieler die Stealth-Passage fort. Gegen Ende des Videos kommt es erneut zu einer hitzigen Schießerei. Der eleganteste Weg ist nämlich das Vermeiden von unnötiger Aufmerksamkeit. Euch stehen aber immer mehrere Möglichkeiten zur Auswahl, um einen Gegner auszuschalten.

In der Haut des Attentäters Colt seid ihr auf einer mysteriösen Insel namens Blackreef in einer Zeitschleife gefangen. Um diese zu durchbrechen, müsst ihr insgesamt acht Ziele ausschalten. Eure Gegenspielerin namens Julianna möchte euch daran aber um jeden Preis hindern. Diese Person kann wahlweise von einem menschlichen Spieler oder vom Computer gesteuert werden.

Ein Mörderpuzzle

Um alle Ziele zu eliminieren, müsst ihr möglichst viele Informationen über ihre Aufenthaltsorte und ihr Vorgehen herauszufinden. Gameplay-Director Dinga Bakaba bezeichnete das Spiel im Laufe der Präsentation als „Mörderpuzzle“.

Neben Nah- und Fernkampfwaffen kann Colt von besonderen Fähigkeiten Gebrauch machen. Er kann sich zum Beispiel teleportieren, Gegenstände durch die Umgebung schleudern oder die Zeit ein wenig zurückdrehen.

Related Posts

„Deathloop“ soll nach zweifacher Verschiebung am 14. September dieses Jahres erscheinen. Der Titel befindet sich für die PS5 und den PC in Entwicklung.

Hier könnt ihr euch das Gameplay-Video anschauen:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. branch sagt:

    Schätze dass war die erste SoP die mir nix bot. Mal sehen ob im August noch was kommt

  2. Wastegate sagt:

    Schon lange kein Apiel mehr gesehen das mich optisch so wenig anspricht. Die Mechaniken könnten interessant werden.....mal abwarten

  3. newG84 sagt:

    Ich muss auch sagen das Spiel wirkt absolut langweilig in der Mechanik sieht optisch auch nicht wirklich ansprechend aus. Ich glaube es wird ein fail

  4. Dextroenergie sagt:

    Deathloop <20€, joa

  5. Juan sagt:

    Absolut richtig, so etwas aus einem großen Event rauszunehmen und neben indies und directors cut's zu stellen.

  6. BlackPlayerX sagt:

    Hatte am Anfang Interesse am Spiel aber um so mehr ich sehe um so langweiliger wird es :/
    Wird wohl im Sale für 15-20€ mal geholt 🙂

  7. Jordan82 sagt:

    Finde wirkt irgendwie billig , da gibt es Indis die besser wirken . Optisch haut es jetzt einen auch nicht so um.

  8. Sasuchi Yame sagt:

    Irgendwie dachte ich beim Gameplay (und auch dem Art-Desin der Waffen, etc.) "Hey, Dishonored 3"... ^^''

  9. AlgeraZF sagt:

    Nicht ein einziges Spiel dabei gewesen das mich auch nur ansatzweise interessiert hat. Kann nur besser werden.

    Und Deathloop wird vielleicht mal für 10€ mitgenommen. Wahrscheinlich aber eher nicht.

  10. Juan sagt:

    Jetzt stell dir vor die hätten diese 30 min. noch mit in ein größeres Event gepackt...

  11. consoleplayer sagt:

    Wirklich das einzige, das mich bisher bei Deathloop etwas anspricht, ist das Gameplay.

  12. Bulllit sagt:

    Das war leider nichts sony. Das spiel ist überhaupt nicht außergewöhnlich. Nicht für ein 8 Minuten gameplay in eure show. Potential verschenkt. Da hätte ich lieber was anderes gesehen.

  13. Linkin_Marc sagt:

    Deathloop wirkt wie Dishonoured nur mit weniger coolen Fähigkeiten und billig kopiert, überrascht mich, denn Prey war einer der besten Shooter auf der PS4.

  14. Yaroze sagt:

    Deathloop hat mir im 1 Trainer nicht gefallen. Das gestern gezeigte Gameplay hat diesen Eindruck noch verstärkt. Es macht halt immer mehr den Eindruck das der Entwickler nicht wusste was er will. Weder Fisch noch Fleisch für mich.

  15. Scorpionx01 sagt:

    Das zeigt mir mal wieder: Bethesda kann Microsoft gerne behalten.

  16. Puhbaron sagt:

    Corvo nun mit n Handy. Das Gameplay sieht zu stark nach dishonored aus und wirkt damit gleich langweilig und ausgelutscht. Da bringt die beste Story nichts, wenn das Gameplay langweilt. Da es nach der zeitexclusivität, sowieso in den GP kommt, wird's da gespielt.

  17. ps3hero sagt:

    Was ist denn hier los? Das sieht voll Hammer aus was ich da sehe. James Bond, 70s, schöne Grafik, Dishonored …

  18. Acid187 sagt:

    Bei dem 70s Style, der Zeitschleife, den 8 Bossen, den 24 Stunden Reset und der Fähigkeit ein paar Sekunden in der Zeit zurückzuspringen, hab ich mir auch direkt gedacht, noch ein Dishonored, wie langweilig. Und dann viel mit aber auf, Arkane ist jetzt ein Xbox Studio und ich habe verstanden warum ich es wirklich doof finde. Echt ne Verschwendung, dass es ein Jahr nur auf der Playstation läuft. Die Fanboys würden die schönste Frau der Welt meiden, wenn sie bei MS arbeitet.

  19. Scorpionx01 sagt:

    @Acid187 Ein mittelmäßiges Spiel passt einfach viel besser zu Microsofts Mittelmäßigkeit. 😉

  20. TheEagle sagt:

    Über Geschmack lässt sich nicht streiten deshalb schreibe ich meine persönliche Meinung : Die Grafik von Deathloop sieht geil aus, ich habe keine Ahnung was Ihr mit euer Grafik habt, zieht Ihr auch Zelda auf der Switch wegen der Grafik runter ? Das Spiel ist eben kein 0815 Shooter wo Ihr wie in Moorhuhn Stil ne Gegner Welle nach der anderen abknallt. Hier muss Beobachtet werden und alles geplant werden, wer sich auch nur etwas mit Arkane Spielen auskennt, weiß das hier wieder "ABWECHSLUNG" geboten bekommen wird und kein 0815. Das Gameplay überzeugt mich und es scheint viele Wege zu geben wie ich vorgehen kann und genau das liebe ich an Arkane, beobachten, denken, planen und ausführen. Natürlich ist das alles persönlicher Geschmack, aber hier kommt ein exklusiv Konsolen Titel das was spezielles anbietet. Der Grafikstil also das Artdesign ist Geschmackssache aber die Grafik an sich ist völlig in Ordnung. Naja bin gespannt