Sifu: Das Kung-Fu-Abenteuer verschiebt sich auf 2022 – Neuer Trailer

Kommentare (28)

Wie die Entwickler von SloClap einräumten, wird sich der Release des Kung-Fu-Abenteuers "Sifu" auf das kommende Jahr verschieben. Als kleines Trostpflaster wurde ein frischer Trailer zur Verfügung gestellt, in dem die Kämpfe in den Mittelpunkt rücken.

Sifu: Das Kung-Fu-Abenteuer verschiebt sich auf 2022 – Neuer Trailer
"Sifu" verschiebt sich auf das nächste Jahr.

Aktuell arbeiten die „Absolver“-Macher von SloClap an „Sifu“, das sowohl mit seiner spannenden Geschichte als auch seinem komplexen Kampfsystem von sich reden machen soll.

Nachdem „Sifu“ zunächst für eine Veröffentlichung in diesem Jahr vorgesehen war, räumten die Entwickler von SloClap in einer aktuellen Mitteilung ein, dass das Projekt noch etwas mehr Zeit benötigt. Daher entschloss sich das Studio dazu, den Release von „Sifu“ auf Anfang 2022 zu verschieben. Als kleines Trostpflaster wurde ein neuer Trailer veröffentlicht, der Szenen aus dem Kampfgeschehen zeigt.

Ein Kung-Fu-Schüler auf einem Rachefeldzug

„Sifu“ erzählt die Geschichte eines Kung-Fu-Schülers, der sich auf einen Rachefeldzug begibt und sich auf der Jagd nach einer Assassinen-Gruppe durch unterschiedliche Schauplätze kämpft – von den Vororten, in denen es von Banden nur so wimmelt, bis in die kalten Flure der Konzernwolkenkratzer. Um euch im Kampf zu behaupten, greift ihr auf diverse durchschlagskräftige Techniken zurück.

Zum Thema: Sifu: Gameplay-Snippets zeigen neue Kampftechniken

„Der Schlüssel zum Überleben besteht darin, euch geschickt zu positionieren und eure Umgebung zu eurem Vorteil zu nutzen. Spart dabei nichts aus: Wurfobjekte, provisorische Waffen, Fenster und Vorsprünge… denn ihr seid im Nachteil und euch wird keine Gnade zuteil“, so die offizielle Beschreibung weiter.

„Sifu“ befindet sich für die PlayStation 4, die PlayStation 5 und den PC in Entwicklung.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. klüngelkönig sagt:

    Ein Coop modus wäre der knaller, finde das Spiel sieht wirklich gut aus. Animationen und Physik machen echt Eindruck.

  2. St1nE sagt:

    Macht Bock auf mehr, könnte was werden.

  3. Juan sagt:

    Neben Jett und arcadegeddon ein sehr interessantes indie.

  4. suicunexx sagt:

    Ein Spiel wurde aufs Jahr 2022 verschoben. Welch eine Überraschung 😀
    Aber jetzt mal im ernst. An sich ist es ja nicht schlimm. Aber wenn alles aufs Jahr 2022 vorschoben wird, dann herrscht doch so ne Art Kannibalismus nächstes Jahr, während dieses Jahr so gut wie nichts rauskommt. Berücksichtigen die Publisher sowas nicht? hmmm

  5. Mursik sagt:

    Schade das es keine Bluteffekte oder ähnliches gibt. Irgendwie sieht das nicht wie richtiger Kampf aus sondern nach Kinderkram.

  6. RikuValentine sagt:

    @suicune

    Soviel wurde bis jetzt eigentlich nicht verschoben. Und angekündigt is auch nicht soviel. Da wird schon nicht soviel sein.

  7. branch sagt:

    @suicunexx bisschen Kannibalismus schadete noch keinem

  8. Internet sagt:

    @Mursik
    Hm meine Blut gesehen zu haben, zB als er n Kopf auf ne Barkante knallt.
    Solange er keine Waffe benutzt, sollte das Blut auch eher dezent sein

  9. ZaYn_BolT sagt:

    @mursik du scheinst ja Ahnung zu haben. Sifu bestimmt kein Kinderkram, auch wenn der Kampf nicht blutig ist. Es muss auch nicht im Kampf immer Blut fließen. Sifu stellt seit langem mal ein Spiel dar war wirklich ohne Schnörkel die Kampf-KUNST in den Vordergrund und es scheint so als würde das Spiel einem mehr abverlangen als Buttonmashing mit viel Blutgehalt. Ich denke wer ein bisschen genauer hinschaut, freut sich auf eine neue Art von Kampfspiel. Wer Absolver gespielt hat, weiss auch welchen guten Ansatz dieser Indie Titel hat.

    Ich freu mich mega und es sieht nach einem richtigen Kung - Fu Game aus, wie ich es bisher nie gesehen habe. Unglaublich, aber es gab seit gefühlt 20 Jahren, bis auf Absolver, keinen Titel dieser. Allein deswegen freue ich mich sehr auf Sifu. Das ganz ohne BLUT. (-:

  10. ZaYn_BolT sagt:

    @internet
    Wenn das der Fall ist, passt es zum Spiel. Man merkt das den Entwicklern die KampfKunst wichtiger ist als ein hoher Blutzoll. Stark finde ich die Idee das man altert wenn man versagt. Sehr cool

  11. Mursik sagt:

    @ZaYn_BolT
    Was hat Buttonmashing mit dem Gewaltgrad zu tun ? Also ist es deiner Meinung nach nicht möglich ein komplexes Kampfsystem, in der die Kampf Kunst im Vordergrund steht mit Bluteffekten zu mischen ?
    Selbst wenn ich einen Boxkampf im Fernsehen anschaue sieht man zwangläufig Blut fließen. Das gehört zu Martial Arts bzw. Kampfsport dazu und ohne sieht es halt mega unglaubwürdig aus. Ansosnten sieht das Spiel ja gut aus, aber sieht halt auch aus wie ein Kiddy Spiel und bricht auch die Immersion.

  12. ZaYn_BolT sagt:

    @mursik das war nur eine Anspielung. Es gibt nämlich zahllose Spiele die viel Button Mashing haben und auch einen hohen Gewaltpegel(-: aber das war auch nicht so ernst gemeint. Nur eine kleine Stichelei, wenn ein Spiel gleich als "Kinderspiel" pauschalisert wird. Habe ich einfach auch mal plump pauschalisert. (-: nicht so ernst nehmen

  13. ZaYn_BolT sagt:

    @mursik.

    Also eine Behauptung das es nicht möglich ist ein komplexes Kampfsystem ohne Blut zu erschaffen habe ich nie behauptet.

    Genauso könnte ich Fragen ob es deswegen ein Kinderspiel wenn kein Blut fließt?? Mitnichten!!

    Muss Blut fließen damit es einen erwachsenen Eindruck macht, realistisch wirkt oder komplex ist...!? Oder oder oder...

    Die Entwickler haben hier ein klares Ziel. Da braucht es kein Blutzoll und ein Kinderspiel ist es deswegen auch nicht. Und wenn es so wäre. Ist es jetzt so schlimm?? Wir waren alle mal Kinder. Immer von oben ab...Das sind mir die richtigen.... Pffff(-: (-:

  14. ZaYn_BolT sagt:

    @mursik es ist ein Spiel. Wie kann man nur so kleinlich sein.

    Also sagst du mir jetzt das Filme etc die kein Blutzoll haben keine Martial Arts Filme sind?? Allein soviele Kung Fu Streifen von Jackie Chan kommen ganz ohne Blut aus. Deswegen sind es keine Martial Arts Filme oder wie? Lol(-:

    Ich finde es passt zum Art Style des Spiels wenn wenig oder gar kein Blut fließt... Abgesehen davon würdigen die Macher schon alte Kung Fu Streifen, nur das sie das ganze in die moderne verfrachtet haben.
    Das muss man schon in den richtigen Kontext setzen.

    Wenn dir das Spiel nicht gefällt, alles gut, aber wegen dem qausi nicht vorhandenen Blut auf Realismus zu trimmen, ist echt mimimimiii... Fakt ist das Kampfsystem ist ziemlich realistisch, realistischer als nahezu jeder Titel mit Blutzoll. Und nun???

    Du wirst immer witziger...(-:

  15. Mursik sagt:

    @ZaYn Ja du hast recht es gibt auch einige Spiele mit hohem Gewaltgrad, aber allgemein stört mich etwas dass die Entwicklung eher in eine Richtung geht, wo der Gewaltgrad in Spielen immer weiter reduziert wird und alles Massentauglicher und Familienfreundlicher wird. Wenn man sich die Remaster von Tony Hawks anschaut, wo in der damaligen PS1 Version leichte Blutspritzer zu sehen waren und diese komplett entfernt wurden um ein breiteres Publikum zu erreichen, versteht man was ich meine. Ich bin mit Bruce Lee Filmen aufgewachsen und für mich gehört einfach ein gewisser Gewaltgrad in Kampfspielen dazu. Es muss kein zweites Mortal Kombat werden, aber etwas authentischer könnte es natürlich sein. Nichtsdestotrotz denke ich das mit Sifu ein gutes Spiel auf uns zu kommt.

  16. Mursik sagt:

    Um ehrlich zu sein sind für mich Jackie Chan Filme keine Martial Arts Filme. Es sind Komödien für die ganze Familie mit einem Martial Arts Aspekt. Es geht nie wirklich primär um die Kämpfe und er kämpft eigentlich immer nur um sich selbst zu verteidigen und will bei seinen Gegner so wenig schaden wie möglich anrichten. Für mich sind das Pussy Filme. Tut mir leid für die Formulierung aber das ist eben meine Meinung.

  17. ZaYn_BolT sagt:

    @mursik
    Du scheinst ja ein ganz harter zu sein.

    Ich lach mich weg...

    Jackie Chan hat natürlich Slapstick und mit Humor verpackt Seine Martial Arts Filme angereichert. Ja es sind Martial Arts Filme/Kung Fu Filme. Als Inspiration hat der sich für die humorvollen Einlagen Buster Keaton zum Vorbild genommen. Nur weil er das mit Humor verpackt, heisst es nicht das es keine Martial Arts Filme sind. Drunken Master 2, The Young Master, The Fearless Hyena Anscheinend kennst du von ihm nur den neu modernen albernen Sche#SS aus den Staaten.

    Abgesehen davon liebe ich auch Filme von Bruce Lee, Donnie Yen oder die The Raid Filne sind eh der Hammer, aber auch nicht wirklich realistisch im Bezug auf den Bodycount. Wenn du schon von realismus sprichst dann bitte richtig... Die meisten Martial Arts Filme sind es auch nicht. Sie unterhalten sind entweder unterhaltsam oder kompromisslos. Keines wirklich realistisch.

    Ausser wahrer Kampfsport im TV oder so...

    Egal. Bringt nichts mit jemanden zu diskutieren der seinen Horizont so klein hält und so vernagelt ist

  18. ZaYn_BolT sagt:

    @mursik... Nicht nur der Bodycount ist in Filmen unrealistisch sondern auch vieles andere. Wie gesagt wenn du schon auf Realismus setzt, dann bitte richtig, statt alles aufs Blut zu reduzieren. Das ist sehr Pubertär. Sorry (-:

  19. ZaYn_BolT sagt:

    @mursik.....und Spiele transportieren auch nur eine Art Unterhaltung nur auf einem anderes Medium.

    Ich hatte es ja schon erwähnt..aufn Punkt gebracht hat Sifu ein ziemlich realistisches Kampfsystem, realistischer als nazu jedes Kampfspiel bisher und was ich dir einfach sagen möchte ist, ist dir das Kampfsystem wichtiger oder das Blut? Abgesehen davon ist die Grafik auch nicht realistisch, eher comicartig..
    .Und auch hier wieder. Und nun?

    Merkste was?

    Dir geht's anscheinend wirklich nur ums Blut. Martial arts an sich scheint nebensächlich zu sein. Aber musst du wissen....

  20. ZaYn_BolT sagt:

    @mursik
    Ah ok jetzt weiss ich worauf du hinaus wolltest. Ja im Kern hast du recht, aber es gibt doch dennoch soviele Spiele mit hohem Gewaltpegel. Abgesehen davon wird Sifu sowieso nicht den Massenmarkt ansprechen ob mit oder ohne Blut. Da ist der Titel zu speziell, das wissen die Macher auch. Von daher wird es bei Sifu nicht die Massentauglichkeit sein, sondern die künstlerische Ausrichtung.

  21. ZaYn_BolT sagt:

    @mursik
    Ich denke wenn du auf Martial Arts oder Kung Fu Streifen stehst, könnte dir das Spiel möglicherweise auch gefallen. Es wäre schade wenn das Spiel deine Erwartungen erfüllt und nur am Blut scheitert. Ich freu mich drauf ob mit oder ohne Blutzoll. Bin gespannt ob das ganze genug Anspruch hat ohne dabei zu frusten und ich hoffe auf eine griffige, direkte Steuerung.

  22. Mursik sagt:

    Wie es aussieht habe ich da wohl einen wunden Punkt bei dir getroffen. Es gibt einen unterschied von Realismus und Authenzität. Den scheinst du wohl nicht zu begreifen. Wie oft willst du mir noch sagen, wie gut das Kampfsystem sein soll darum geht es nicht. Du hast komplett das Thema der Diskussion verfehlt. Du schriebst nochmal: " was ist dir wichtiger, Kampfsystem oder das Blut?" Du hast mir vorhin schon nicht erklären können, wieso man sich zwischen beidem entscheiden muss und wieso nicht beides geht ? Und mir wirfst du einen kleinen Horizont vor und merkst nichtmal dass du an mir vorbeidiskutierst.

  23. Juan sagt:

    Also 5 Nachrichten hintereinander übertrifft sogar mich.

  24. Mursik sagt:

    @Juan Ja wie es aussieht hat es ihn ziemlich getriggert. Es wird mir auch ziemlich unsachlich und persönlich. Das passiert nur wenn die Argumente ausgehen.

  25. Dunderklumpen sagt:

    @Juan
    Bei 5 hintereinander schaltet man eine versteckte Play3-Trophäe frei.
    Das wusstest du wohl nicht 🙂

    Ansonsten ist das Spiel ja noch längst nicht fertig. Man Stelle sich vor nächstes Jahr erscheint das Spiel und es hat Blut, schwarzes Blut dem Stil geschuldet. Ohje, dann haben aber beide ein Problem, bezüglich der jetzigen Argumentation xD

  26. Juan sagt:

    Bei Gelegenheit hole ich mir die Trophäe.

  27. ZaYn_BolT sagt:

    @mursik.

    Wieso einen wunden Punkt getroffen. Keineswegs, habe dir nur versucht zu erklären,das Blut nicht alles ist. Fakt ist das du den Blutfaktor einen hohen Stellenwert einräumst. Sicher würde es einen Stück je nach Situation ein bisschen dazu beitragen. Viel wichtiger ist doch das Gesamtbild, welches genau Authentizität ausmacht.
    Und wieso ich geschrieben habe ob Blut oder Kampfsystem?die Erklärung ist einfach.

    Wenn man auf Kampfspiele steht mal angenommen die Wahl zwischen Blut oder ein ausgefeiltes Kampfsystem hat, würde jeder Martial Arts Fan sicher letzteres bevorzugen. Natürlich freut man sich wenn beides geht. Anscheinend muss man dir alles schrittweise zurecht legen.

    Aber gut bleib mal dabei das wenn kein Blut fließt und deshalb das Spiel nicht authentisch ist. Macht ja soviel Sinn, ein Spiel nur an 1 Sache zu messen.

    Schön primitiv nach Blut geiern und nach Authentizität schreien und gleichzeitig den Kern auszulassen, nämlich das Kampfsystem selbst. Das gezeigte ist weit authentischer und realistischer als in 90% der heutigen Spiele(-: Das trägt sicher weit mehr dazu bei als der rote Lebenssaft.

    Ehrlich gesagt ist es schwer über das Spiel jetzt ein Urteil zu Fällen. Wenn das Kampfsystem und Rachestory rund um Sifu den Machern geglückt ist, kann man von einem runden Martial Arts Spiel sprechen.

    Ausserdem habe ich nicht vorbei diskutiert sondern dir anhand beispiele versucht dir eine etwas differenzierte Betrachtung aufzuzeigen.

    Ich lass es sein. Bist eh der geilste und härsteste und alles andere ist deiner Meinung nach für P#ssys.

    Du bist mir wirklich ein lustiger Clown(-:

    Danke fürs Gespräch. Hat Spaß gemacht

  28. Dunderklumpen sagt:

    Vielleicht erklärt ihr zwei Helden ja mal, was genau die roten Tropfen bei Sekunde 19-20 zu bedeuten haben....
    XD