Tribes of Midgard: Langfristige Unterstützung versprochen – Erste Season vorgestellt

Kommentare (2)

Wie kurz vor dem Release des Wikinger-Abenteuers bekannt gegeben wurde, soll "Tribes of Midgard" langfristig mit Seasons und damit verbundenen Inhalten unterstützt werden. Die erste Season startet pünktlich zum Release des Titels Ende des Monats.

Tribes of Midgard: Langfristige Unterstützung versprochen – Erste Season vorgestellt
"Tribes of Midgard" soll langfristig unterstützt werden.

In Zusammenarbeit mit dem Publisher Gearbox Publishing veröffentlichen die Entwickler von Norsfell Ende des Monats ihr aktuelles Projekt „Tribes of Midgard“.

„Tribes of Midgard“ versteht sich spielerisch als ein Mehrspieler-Survival-Rollenspiel, in dem ihr die Kontrolle über einen Wikinger-Stamm übernehmt und diesen durch die Gefahren der Nordischen Mythologie führt. Wie die Macher von Norsfell wenige Wochen vor dem offiziellen Release bekannt gaben, soll „Tribes of Midgard“ über einen langen Zeitraum mit Seasons, frischen Inhalten und neuen Features unterstützt werden.

Die erste Season startet pünktlich zum Launch

Zum Release wird „Tribes of Midgard“ insgesamt acht unterschiedliche Charakter-Klasse bieten, die sich nach und nach freischalten lassen. Wie es seitens Norsefell weiter heißt, wird die erste Season den Namen „The Wolf Saga“ tragen und pünktlich zum Launch des Survival-RPGs zur Verfügung gestellt. Mit von der Partie sind unter anderem neue Klassen.

Zum Thema: Tribes of Midgard: Gameplay-Overview mit deutschen Untertiteln veröffentlicht

Ebenfalls versprochen werden exklusive Waffen und Ausrüstungsgegenstände, weitere Bosskämpfe und das Runen-System. Mit den nächsten Seasons sollen zudem der Saga-Modus ausgebaut und die Gefahren und Geschichten in der Welt der Nordischen Mythologie thematisiert werden.

„Tribes of Midgard“ erscheint am 27. Juli 2021 für den PC, die PlayStation 4 und die PlayStation 5. Anbei der offizielle Trailer zur ersten Season „The Wolf Saga“.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BigB_-_BloXBerg sagt:

    ich war vor 'nem Jahr mächtig gehyped, allerdings gefällt mir mittlerweile nicht mehr was aus dem Titel geworden ist. Ich werde es Testen.

  2. Devil-Ninja sagt:

    Nicht schlecht.
    wird im auge behalten